Aki

Fachhochschulreife / fachgebundenes Abitur Bayern

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich hätte da mal einige Fragen ^^

Ich habe vor meine Fachhochschulreife im Bereich Wirtschaft nebenberuflich zu erlangen und habe mich jetzt bei ILS etc. informiert und auch schon beim Schulamt und dem Kultusministerium ein bisschen rumgestöbert.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass man bei der Prüfung zur Fachhochschulreife zwei Fächer ablegen muss, die von keiner Fernschule unterrichtet werden und zwar Technologie und Sozialkunde.

Wenn ich nun nicht die Fachhochschulreife machen kann, dachte ich mir, mach ich doch das fachgebundene Abitur, weil die Fächer da fast alle übereinstimmen. Da habe ich aber nun wieder das Problem, dass das Zeugnis der Fernschulen angeblich nicht für die Prüfung des fachgebundenen Abiturs berechtigen. Die Fernschulen selber können es mir auch nicht sagen, weil sie den Unterschied zwischen einer Fachhochschulreife und einem fachgebundenen Abitur nicht kennen....können somit auch nicht sagen, ob der Stundenplan passt :(

Wie man sieht...alles sehr verwirrend und verzwickt!!!

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen oder ist zufällig jemand da, der in Bayern über eine Fernschule die Fachhochschulreife/das fachgebundene Abitur gemacht hat?

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Warum machst Du, wenn Du bei einer Fernschule bist, nicht die Prüfung in deren Bundesland? So ist es doch vorgesehen und was spricht dagegen? Bei der fachgebundenen Hochschulreife bin ich mir nicht sicher, ob es da überhaupt eine Externenprüfung gibt. Hab ich ehrlich gesagt noch nie von gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aki,

was möchtest du denn hinterher machen?

In Bayern kannst du jetzt meines Wissens auch ohne Fachabi an die FH

ab dem WS 2009/2010.

In HH auch.

VG Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte danach Wirtschaftsrecht studieren, auch nebenberuflich. Und das wahrscheinlich an der Euro FH in Hamburg.

Da muss man aber 3 Jahre Berufserfahrung haben, um zugelassen zu werden.

Und noch 2 1/2 Jahre nix tun find ich nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache aktuell das Fachabitur über Telekolleg. (www.telekolleg.de)

Das setzt sich zusammen aus den TV-Sendungen die täglich laufen.

Am Wochenende (meist alle 2 oder 3 Wochen) ist Samstag Unterricht in bestimmten Schulen. Dort unterrichten Lehrer die regulär auch in der FOS/BOS unterrichten.

Unterrichtsmaterial (Bücher) gibts zugeschickt (www.telekolleg-info.de) und die Arbeitsbögen die regelmäßig im Unterricht abzugeben sind, stehen online.

Die Teilnahme am Unterricht und die Abgabe der Arbeitsbögen ist Voraussetzung um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Der Abschluss ist die allgemeine Fachhochschulreife und in ganz Germany anerkannt.

Dauer: ohne Vorkurs ca. 18 Monate


Das passt, wie das Kind in den Brunnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden