Markus Jung

Meinungen und Bewertungen zur WINGS/Hochschule Wismar

6 Beiträge in diesem Thema

Egal ob als Interessent, Student, Absolvent, Mitarbeiter oder Beobachter - welchen Eindruck hast Du von der WINGS/Hochschule Wismar?

Welche positiven oder negativen Erfahrungen hast Du gemacht?

Hier ist der Platz, um Deine Meinung zu äußern. Aber bitte stets in sachlicher und angemessener Form.

Für Fragen und sonstige Diskussionen rund um WINGS/Hochschule Wismar bitte ein neues Thema im Forum aufmachen.

Hier soll ausschließlich eine Sammlung von Statements und ggf. Kommentare dazu entstehen.

bearbeitet von Markus Jung
Umfrage entfernt, daher auch Hinweis dazu gelöscht.

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Bin momentan im 5. Semester und der Eindruck ist seit dem 1. gleichbleibend positiv. Habe bisher immer den passenden Ansprechpartner gefunden, wenn ich einen gebraucht hab und die Präsenzveranstaltungen sind eigentlich auch immer recht angenehm.

Materialien sind durchweg ganz gut; für Vertiefungen besorg ich mir immer mal noch das eine oder andere Buch. Insgesamt ist das Studium (zumindest WI) sehr nett und empfehlenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um den ersten Kommentar mal wieder etwas aufzufrischen:

auch ich empfinde das Studium an der WINGS als sehr angenehm. Man hat die Möglichkeit, sehr "frei" zu studieren, findet immer noch schnell die richtigen Ansprechpartner, die Präsenzveranstaltungen sind effizient. Die Dozenten sind sehr aufgeschlossen, gut erreichbar und bemüht, einem das Studium zu erleichtern. Alle für das Studium notwendigen Mitarbeiter, egal ob in der Studienorganisation oder die lehrenden Professoren, sind gut zu erreichen.

Die Kombination aus Lehrbrief und Lehrbuch finde ich sehr gut, da bei ausführlichen Lehrbriefen nicht zwingend auf Sekundärliteratur zurückgegriffen werden muss, bei kurzen Lehrbriefen wird die dazugehörige Fachliteratur mitgeliefert - diese ist auch qualitativ sehr hochwertig und nicht zwingend von dem Professor geschrieben, der die lehrende Verantwortung für ein Fach trägt (also keine Selbstverliebtheit).

Der kontinuierlichen Ausbau der online- Medien, unterstützt durch den Springer-link, die Online- Propädeutika und die chat- Räume machen das Studium räumlich völlig frei und reichen aus, um mit der WINGS, den Profs und auch den Mitstreitern in Kontakt zu treten.

Summa summarum: sehr angenehm, sehr frei, gut organisiert - für mich sehr empfehlenswert :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte mal kurz als Interessent meinen Senf beimischen ;)

Sofern meinen Planungen nichts entgegen steht, werde ich zum nächsten Semester Wirtschaftsrecht (online) studieren. Mein bisheriger Eindruck ist, dass sich im Verlauf der Zeit der Studiengang stets verbessert hat. Anfangsschwierigkeiten der (technischen) Verfügbarkeit von Vorlesungen scheinen überwunden, was ich persönlich aber erst mit Beginn des Studiums sagen kann.

Ich habe bereits Erfahrung mit Fernstudiengängen und kenne die Vor- und Nachteile schriftlich fixierter Studienmaterialien. Denn jetzt kommt der für mich wichtige Grund an der Hochschule Wismar das Onlinestudium zu absolvieren: durch die innovative Art, den Stoff zu vermitteln, werden so gut wie alle lernrelevanten Sinnesorgane angesprochen. Lese ich bisher nur Skripte, fasse diese zusammen und ergötze mich an Übungsaufgaben, so ermöglicht mir das Onlinestudium audiovisuell Lerninhalte aufzunehmen, für mich zu wiederholen und zu reflektieren und letztendlich - so hoffe ich - effizienter lernen zu können.

Ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege, werde ich sehen. Von meinen Erfahrungen werde ich dann berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An dieser Stelle möchte ich mich positiv zu WINGS und dem Konzept der HS Wismar äußern.

Den Schritt, eines 45 jährigen Verantwortlichen einer Unternehmens IT mit meist mehr als 10 – 12 Arbeitsstunden pro Tag und Vater einer pubertierenden 14jährigen Tochter, hin zu einer mehrjährigen akademischen Ausbildung ist wahrlich nicht leicht.

Dennoch überzeugte mich (zuerst) das Preis / Leistungsverhältnis.

Nun bin ich über den vorgenannten Punkt hinaus und kann sagen, dass

die Möglichkeit Prüfungstermine zu variieren,

als auch die Wahl der Lehrmaterialien,

gepaart mit einer exzellenten Verwaltung,

mir die Sicherheit gibt, den richtigen Schritt mit der richtigen Hochschule gemacht zu haben

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal noch eine positive Nachricht zum Thema Rückantworten/Kontaktmöglichkeiten:

ich hab' heute um 6:25 eine Frage zum Thema Online-Prüfungsanmeldungen gestellt und um 6:43 als Antwort erhalten, dass die notwendigen Schritte schon in die Wege geleitet sind. Sowas passiert, denke ich, nicht so sehr oft.

Somit kann man sich über das Thema "Rückmeldung bei Anfragen" auch nicht wirklich beschweren :thumbup: Weiter so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden