13 Beiträge in diesem Thema

Hallo an die Forengemeinde!!

Ich interessiere mich für das Online-Fernstudium LL.B bei der HS Wismar, und hab jetzt festgestellt, das dieses Online-Studium nicht akkreditiert ist.

Hier meine Fragen:

Läuft ein Akkreditierungsverfahren? Wenn ja, wann wird dieses durch sein??:confused:

Wenn nicht, nützt mir dieses Studium überhaupt was??:confused:

Kann ich dann trotzdem noch einen Master-Studiengang dran hängen oder werde ich da nicht zugelassen??:confused:

Vielen Dank schonmal im Voraus! Ich hoffe auf hilfreiche Post´s!!

aw84


Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich hab heute noch was von der Akkreditierung gelesen. Es soll wohl schon durch sein. Lies dich doch mal durch den Blog von Markus, ich meine da wäre es gewesen.

Der von der Wings verliehene Titel Bachelor of Laws ist staatlich anerkannt und du kannst den Master dranhängen. Man muss dafür aber gut abgeschlossen haben, soweit ich weiß besser als 2,5. Aber da kann vielleicht einer was zu sagen, der mehr Ahnung als ich hat.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lilli,

hast du da eventuell noch einen Link dazu??

LG


Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo aw84,

nein, der Online-Studiengang Wirtschaftsrecht an der HS Wismar ist noch nicht akkreditiert. Die Prüfungsordnung gibt es gerade erst seit ein paar Monaten, formal wirksam ist sie erst durch Veröffentlichung im Mitteilungsblatt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vom 21.9.2009.

Die Akkreditierung soll die Qualität der Bachelor- und Masterstudiengänge in Deutschland sichern. Sie hat aber nichts damit zu tun, ob man mit erfolgreichem Abschluss des Studiums den akademischen Titel erlangt und tragen darf. Das darfst Du mit oder ohne Akkreditierung.

Ausführlicher und umfassender, als ich das weiß und hier darstellen kann:

die FAQ des Akkreditierungsrates:

http://www.akkreditierungsrat.de/index.php?id=13

und eine kritische Darstellung der Probleme:

http://akkreditierungsopfer.de/

Meine Einschätzung: Die beschlossene Prüfungsordnung für den Online-Studiengang entspricht weitgehend derjenigen des - akkreditierten - Präsenzstudiums. Damit sollte auch die Akkreditierung des Online-Studiums möglich sein. Aber es wird noch etwas dauern...

Gruß, Phips

p.s. für das, was da steht, wo die Links hinführen, kann ich nix :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Phips,

für die Erläuterung.... und die Links...

und in dem einem steht folgendes:

Frage 1: Müssen alle Bachelor- und Masterstudiengänge akkreditiert werden?

Antwort 1: Ja, laut ländergemeinsamer Strukturvorgaben der Kultusministerkonferenz gemäß § 9 Abs. 2 HRG für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen vom 10.10.2003 i.d.F. vom 22.09.2005 müssen alle Bachelor- und Masterstudiengänge akkreditiert werden. Darüber hinaus enthalten die einzelnen Landeshochschulgesetze weitere, die Akkreditierung von Studiengängen betreffende Regelungen. Hierzu gehören insbesondere die Festlegung der Fristen, innerhalb derer ein Studiengang zu akkreditieren ist.

Also muss doch auch das Online-Fernstudium akkrediert werden, für umsonst schreiben die das doch da nicht rein, oder??


Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, klappt ja auch ohne Kopieren. Ich habs ja nicht so mit dem PC :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

Also muss doch auch das Online-Fernstudium akkrediert werden, für umsonst schreiben die das doch da nicht rein, oder??

Hallo aw84,

richtig. Was anderes hab ich doch auch nicht geschrieben?

Und wenn Du nicht bei Frage 1 der FAQ hängen bleibst, sondern Dir die Mühe machst, bis Frage 3 weiter zu lesen, dann erfährst Du, dass Du den Bachelor-Titel trotzdem nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums tragen darfst.

Und in Frage 4, dass es Probleme mit der Anerkennung bei Hochschulen und Behörden geben kann. Und Dein Wunsch-Arbeitgeber denken könnte: nicht akkreditiert heißt schlechte Qualität.

Und auf der akkreditierungsopfer-seite (Konsequenzen) steht, dass teilweise zu Master-Studiengängen nur zugelassen wird, wer den Bachelor-Abschluss eines akkreditierten Studienganges erworben hat.

Und wenn Du dem Link zum Blog studiumhoch2 folgst, dann liest Du, dass die Akkreditierung läuft.

Bis es die ersten Absolventen gibt, wird die Akkreditierung wohl durch sein...

Zumal, wenn ich das richtig verstanden habe, schon die Entwicklung von endgültiger Studienordnung, Lehrmethoden etc. auch mit der Akkreditierungs-Kommision abgestimmt wurde.

Gruß,

Phips

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich bin etwas iritiert, was das Onlinestudium Wirtschaftsrecht/Wings betrifft. Meine Fragen gehören wahrscheinlich nicht hier hin aber ich hoffe sie werden trotzdem beantwortet.

Schließt dieses Studium mit dem 1. Staatsexamen ab?

Kann ich mit diesem Abschluss den Master machen?

Welchen Weg muss gegangen werden, mit dem Studium Wirtschaftsrecht zum 1. Staatsexamen?

Danke!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Drea1!

Schließt dieses Studium mit dem 1. Staatsexamen ab?
Nein, es schließt mit einem Bachelor of Laws (LL.B.) ab.

Kann ich mit diesem Abschluss den Master machen?
Grundsätzlich ja.

Die Anforderungen können hier von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich sein. Die meisten Fernfachhochschulen dürften Dich damit zum Masterstudium zulassen. Einige Fachhochschulen und Universitäten verlangen mitunter einen guten Bachelor-Abschluss, bisweilen sollte dieser an einer Universität erfolgt sein.

Welchen Weg muss gegangen werden, mit dem Studium Wirtschaftsrecht zum 1. Staatsexamen?
Per Fernstudium ist meines Wissens in Deutschland kein 1. juristisches Staatsexamen machbar.

Nach dem Bachelor (oder auch dem Master) führt der Weg also zwangsläufig an eine Präsenz-Uni. Denkbar ist, dass Dir dort einige (verhältnismäßig wenige) Module aus dem Wirtschaftsrechtsstudium angerechnet werden. Falls Du zusätzlich einen Master abgelegt hast, werden Dir voraussichtlich einige wenige weitere Module angerechnet.

Wenn Du mich fragst: Kein sinnvoller Weg.

Gruß, horax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden