5 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

muss mich unbedingt beruflich umorientieren.....

Hab ein BSV in der HWS und arbeite als Krankenschwester auf einer Intensivstation..

Da ich nur noch mit Schmerzen lebe und das Heben mir immer schwerer fällt

will ich gerne eine Ausbildung als Plegesachverständiger machen...

Hat jemand eine Tip bei welchem Anbieter ich das machen kann ???

Und was man empfehlen kann ????

Ich komme aus dem Sasrland...

Ganz lieben Gruß

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Heike,

BSV und HWS sagt mir nun nichts, was bedeuten diese Abkürzungen?

Mir ist ein solches Fernstudium nicht bekannt, aber vielleicht hilft Dir dieser Forum-Beitrag aus einem Pflege-Forum weiter:

http://www.pflegeboard.de/forum/28636-weiterbildung-zum-pflegesachverstaendiger.html

Dort werden einige Möglichkeiten aufgeführt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich schätze mit BSV ist Bandscheibenvorfall gemeint und mit HWS Halswirbelsäule. Also ein Bandscheinevorfall in der Halswirbelsäule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja genau es heißt Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule....

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Ausbildung/ Weiterbildung kenne ich nicht.

Pflegesachverständiger kenne ich nur als Jobbezeichnung des MDK oder der Krankenkassen.

Meistens bilden diese die Neuanfänger intern weiter.

a) per Einarbeitung bei Begutachtungen zur Einstufung in die Pflegeversicherung

B) an angeschlossenen FH´s per 4 Wochen Kurs zur Kodierfachkraft bei Überprüfungen der Abrechnungen.

Meine Kollegen (ehemaligen) sind ohne spezielle Weiterbildung dort unter gekommen und haben eine interne Qualifizierung erhalten.


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden