Markus Jung

Wird es Fernunterrichts-Unterlagen künftig nur noch online geben?

17 Beiträge in diesem Thema

Stephan Hacke hat in seinem Blog einen Artikel zum Thema E-Learning und Fernunterricht geschrieben. Darin heißt es unter anderem:

Zwar dominieren nach wie vor postalisch gesendete Papierstudienbriefe, jedoch wird strategisch durchaus sehr stark darauf gesetzt, dass diese Materialien zukünftig nur noch online distribuiert werden.

Glaubt Ihr das auch? - Ich denke es nicht. Zumindest nicht, solange E-Reader mit entsprechenden guten Möglichkeiten für handschriftliche Notizen und Markierungen nicht allgemein verbreitet sind.

Die heute übliche Form (meist PDFs) hat nämlich noch ganz entscheidende Nachteile gegenüber den Papier-Studienbriefen, die ich überall mit hin nehmen kann, die sofort einsatzfähig sind und von mir nach belieben "bearbeitet" werden können.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich fände das überhaupt nicht gut. Ein gedruckter, gebundener Studienbrief den ich mal schnell überall mit hinnehmen kann und nicht aus losen Blätter in einem Ordner besteht (ausgedrucktes PDF) ist für mich durch nichts zu ersetzen. Ich markiere, notiere etc..was für mich sehr wichtig ist. Daher würde ich um einen Ausdruck garnicht umhin kommen.

Die Ausdrucke aus den CDs die wir im Schwerpunkt Informatik an der HFH haben und in der Prüfung verwenden dürfen, gehen mir schon tierisch aufn Zeiger....bis ich den Kram ausgedruckt hatte, Papierstau, Reihenfolge dadurch durcheinander *ggrr*. Und das in allen Fächern ? Nee danke!

Ciao

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das die Entwicklung ist, erwarte ich als Fernstudent eine spürbare Kostenreduktion.

Der Weg kann dann nur das eigene Drucken sein, ein eBook-Reader ist kein Papier. Vllt. bin ich nicht Visionär genug - bei einem Buch kann ich mir das Prima vorstellen, bei Lernunterlagen gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, stell Dir vor es gibt einen eBook Reader im Format A4 mit Farbdarstellung etc. und Stiften, mit denen Du Notizen direkt auf das elektronische Papier schreiben kannst, auf Knopfdruck kann der Stift wie ein Textmarker verwendet werden, Lesezeichen können mit einem Tastendruck auf Tasten gelegt werden etc. Dazu natürlich noch leicht, mit großer Ausdauer und unempflindlich gegen Stöße, Wasser etc.

Wo würde dann noch der Nachteil gegenüber einem Papier-Studienbrief liegen?

Wo wäre


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist Papier ;)

Wie viele Leute haben zu Beginn des eMail-Zeitalters das Ende von Ausdrucken propagiert... es ist genau das Gegenteil passiert.

In einen SB kann ich super schnell dahin Blättern wo ich möchte, ich kann mit einem Stift drucksensitiv mal dünn, mal dick schreiben. Ich kann ihn offen liegen lassen oder 2 SBs gleichzeitig aufschlagen (!).

Wie schon gesagt, fürs lesen kann ich mir einen eBook-Reader echt prima vorstellen - aber Papier ist nicht tot, insbesondere dann, wenn man produktiv etwas damit machen muss.

Ich komme auch mit Papiernotizen 1000x besser zurecht als mit PC-Notizen - das ganze hängt sicher ganz stark damit zusammen wie man schreiben gelernt hat. Nächste Generationen mögen das anders sehen - aber aktuell ist es für mich unvorstellbar das Schreiberlebnis so an einem elektronischen Gerät zu erzeugen wie auf Papier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 SBs gleichzeitig aufschlagen (!).

Das wird schwierig, in der Tat - oder teuer ;-)

Blättern, drucksensitive Oberflächen etc. ist sicher alles technisch zu lösen.

Aber bei mir ist angekommen, was Du meinst.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lasse mich ja gerne überzeugen - die technische Entwicklung geht schnell voran, aber dieser Trend (welcher den technischen Möglichkeiten zu weit voraus ist) hört sich an wie der eLearning-Boom ... eLearning hat sich bisher auch nicht durchgesetzt sondern ist nur eine Ergänzung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ja auch Verfechter von PDF-SBs bei der WBH gewesen - allerdings nur als Ergänzung! Ich seh nicht ein, die PDFs dann auszudrucken und als Lose-Blatt-Sammlung rumliegen zu haben!

Aber gegen PDFs als Zusatz spricht überhaupt nichts - ich finde das für Gelegenheiten wie Pause im Büro usw. wesentlich besser!

Dauerhaft vertreiben kann imho die digitale Lösung das Papier erst mal nicht. Außer eben, dass die Papierlösung dann auf den Drucker des Studenten ausgelagert wird :thumbdown:


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Studienbriefe dürften auch um einiges unempfindlicher sein als so ein eBook-Reader, und zwar egal ob das Temperatur, Staub, Flüssigkeit, mechanische Belastung ist.

Ausserdem stelle ich es mir garnicht spaßig vor, wenn 3 Tage vor einer Klausur mein eBook-Reader den Geist aufgibt, beim Studienbrief sollte das selten vorkommen.


Das passt, wie das Kind in den Brunnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Studienbriefe dürften auch um einiges unempfindlicher sein als so ein eBook-Reader, und zwar egal ob das Temperatur, Staub, Flüssigkeit, mechanische Belastung ist.

Das stimmt, auf meinen meistgelesenen SBs sind meist ne Menge Kaffeeflecken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden