Cleo87

Gepr. Fachkaufmann/-frau Marketing IHK

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe letztes Jahr meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation abgeschlossen und im Februar mein berufsbegleitende Fachhochschulreife erlangt.

Nun möchte ich mich gern noch ein bisschen in diesem Bereich weiterbilden. Da bin ich nach Zusendung der Unterlagen auf ein Fernstudium zum/zur Gepr. Fachkaufmann/-frau Marketing IHK gekommen und bin mir unschlüssig, ob ich dies nun machen soll. Ich habe zu diesem Fernstudium ein paar Fragen und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

1.

Ich habe gehört, dass die Erfolgsquote nicht sehr hoch sein soll. Stimmt das? Stimmt es auch das die Fernlehrer einem nicht helfen wollen bzw. können? (Nie erreichbar und so) Stimmt es, dass der Lernstoff sehr schwierig ist? (Man hat ja schließlich keinen Lehrer der vor der Tafel steht und erklärt)

2.

Was ist besser SGD oder ILS? Bei ILS ist dieses Fernstudium !neu!

3.

Wie schaut es bei euch mit der Förderung aus?

4.

Ist es vom Zeitaufwand machbar?

5.

Wie läuft dies mit den Kursseminaren aus? Wo finden die statt?

6.

Was sind generell eure Erfahrungen?

So, das wären erstmal meine Fragen. Ich hoffe sehr, dass ihr mir in meiner Entscheidung weiterhelfen könnt.

Viele Grüße

Cleo87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Für IHK-Abschlüsse werden häufig auch lokale Abendveranstaltungen angeboten. Wohnst du in einer Großstadt oder in der Nähe? Dann könntest du evtl. 2 Mal die Woche abends "einen Lehrer an der Tafel haben".

Ansonsten der Vorschlag, such dir doch ein marketingspeziefischen Studiengang und mach einen akademischen Abschluss. Ein IHK-Abschluss ist natürlich nicht verkehrt und natürlich ist das Studium auch eine Frage des Geldes. Aber je nach Branche und Berufswunsch könnte dich da ein Studium weiterbringen.

Zu SGD und/oder ILS kann ich dir leider keine Auskünfte geben. Aber wenn es bei der ILS als neu angeboten wird würde ich wohl für die SGD entscheiden. Kannst du die IHK-Prüfung dann in deiner Nähe mache? Die Kurse sind ja nur Vorbereitungskurse, soweit ich mich erinner, ich hoffe ich verwechsel das nun gerade nicht. Möchte dich ungern verwirren.

Wenn ich so weiter drüber nachdenke und an die IHK-Angebote denke, muss ich aber sagen würde ich dir evtl. doch eher von dem Abschluss abraten. Du hast bereits eine marketingspezifische Ausbildung gemacht, ich weiß nun nicht in wie weit der Fachwirt bzw. die Fachkauffrau dir da weiterhelfen. Wenn man zum Beispiel allgemein, Bürofachkauffrau oder so gelernt hätte, würde das mehr bringen. Ich habe Kauffrau für Bürokommunikation gelernt und die geprüfte Fachkauffrau für Büromanagement hat mich damals GAR NICHT angesprochen weil mir die Inhalte alle bekannt vorkamen. Schau dir also mal die Inhalte genau an, evtl. hast du ja das selbe Erlebnis.

Mit der Fachkauffrau hättest du aber die Möglichkeit den Betriebswirt IHK drauf zusetzen. Hiermit hast du dann auf jeden Fall schon eine gut und weitbekannte Weiterbildung die auch zu höheren Tätigkeiten eines Mittelständers reichen kann.

Viel Erfolg bei der weiteren Recherche!


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn eigentlich eine Fachkauffrau für Marketing dasselbe wie eine Kommunikationswirtin :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da beides unterschiedlich heißt würde ich behaupten; Nein.

Immerhin ist Kommunikation auch ein ganz anderes Pflaster. Sicherlich ist Kommunikation wichtig für Marketing, aber Kommunikation findet auch in anderen Bereichen statt. Die Schwerpunkte werden sicherlich unterschiedlich gesetzt sein. Und wenn beides separat bei der IHK geprüft werden kann, werden es auch verschiedene Weiterbildungen sein.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe doch aber auch Kauffrau für Marketingkommunikation gelernt.

Die Schwerpunkte sind sehr ähnlich, fast identisch.

Ich bin nämlich am überlegen, ob lieber Fachkauffrau für Marketing bei SGD oder ILS, Prüfung IHK

ODER

Kommunikationswirtin bei vame, Prüfung vame.

Deswegen frage ich, denn wenn es das gleiche ist, würde ich das lieber bei der SGD oder ILS machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also so sehe ich nicht den kleinsten Zusammenhang zwischen den beiden Weiterbildungen. Wie kommst du darauf dass es das gleiche sein könnte? Sind die Inhalte so identisch? Wenn ja, würde ich klar zum IHK-Abschluss raten, IHK ist immer besser als irgendein "eigener Anbieter".


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie sind nicht identisch, aber ähnlich.

Ich weiß es halt nicht. Mich interessiert ja auch, wenn die nicht dasselbe sind, welchen ein höher Abschluß ist.

Ich frag deswegen, weil z.B.:

Werbekauffrau und Kauffrau für Marketingkommunikation auch ein und dasselbe sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, vame kenne ich nicht und ist scheinbar ein eigenes Institut. Besser ist somit der IHK-Abschluss.

Wenn du sagst dass die beiden Berufe das Selbe sind... evtl. gibts aber auch minimale Änderungen in den Inhalten. Bürokauffrau ist auch ein anderer Beruf als Kauffrau für Bürokommunikation.

Du solltest dich für das entscheiden was du als sinnvoller erachtest. Vergleiche die Inhalte, den Abschluss, den Aufwand, die Kosten, das Lernsystem etc. Dann wirst du sicherlich schnell wissen was du machen willst.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich versuche, hier auch nochmal ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen, da ich die Fachkauffrau Marketing IHK schon gemacht habe (trotz oder eben wegen akademischer Ausbildung):

Der IHK Abschluss ist ja eigentlich nur eine Prüfung. Die Vorbereitung kannst Du ja bei vielen Instituten machen. Wichtig ist nur, dass die dich bei der IHK anmelden.

Die Ausbildung, die ich gemacht habe (Setacom), basierte auf dem allgemeinen Curriculum für diese Prüfung, war aber eher knapp gehalten. Das war auch ok so. Man erhält einen Überblick über alle Gebiete des Marketing, ohne hier Schwerpunkte zu setzen oder auf neuere Entwicklungen einzugehen (wäre mir jedenfalls nicht bekannt) wie Online- Neuro- oder Sonstwie-Marketing. Hinterher ist man Generalist. Wer eher daran denkt, in die Unternehmenskommunikation zu gehen (wie ich), für den ist es halt einfach ein Schein oder Zertifikat, das man mal vorzeigen kann. Und man erhält einen groben Überblick über das Fachgebiet. Die wenigsten werden alle Bereiche benötigen, die angerissen werden.

Es wäre halt wirklich zu überlegen, was du hinterher damit machen möchtest. Brauchst du einen Nachweis für einen Arbeitgeber oder Job (so war es bei mir) oder möchtest du das inhaltlich wirklich lernen.

Hoffe, ich konnte etwas helfen.

lg, pinkblue

zusammen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden