seniore assi

Fernstudium Informatik?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

ich habe nun nach wirklich sehr langer Überlegung mich für ein Fernstudium mit Schwerpunkt Informatik entschieden. Nach längerer Suche bin ich eigentlich an der Fernuni Hagen hängen geblieben, weil ich durch ein Fernstudium selbst entscheiden kann ob ich die Sachen Abends um 21 Uhr abarbeite, oder Morgens vor der Arbeit noch was mache. Zu meiner Person, ich arbeite seit knapp 10 Jahren in der IT und dort zwischen den Bereichen Administration und Konzeptionierung. Leider habe ich damals verpennt ein Abi zu machen und somit kommt wohl erstmal nur der Akademiestudiengang in Frage (oder?).

Alles in allem sehe ich dem Studienbeginn in knapp zwei Monaten sehr positiv entgegen, wäre das nicht MATHEMATIK... arggghh.

Mein letzter Matheunterricht ist ca. 10 Jahre her und außer Addition und Subtraktion ist wohl nicht mehr viel hängen geblieben :(

Hab mir nun zumindest schon mal das Buch "Brückenkurs Mathematik - Für den Einstieg ins Studium" geholt, allerdings wäre mir ein Kurs fast lieber.

Wie sind eure Erfahrungen damit? Sollte man die Vorbereitungskurse (unterlagen) der FU Hagen zu dem Thema kaufen und durcharbeiten? Gibt es vielleicht in Frankfurt am Main Kurse die man besuchen kann/sollte?

Naja, vielen Dank schon mal!

Sollte euch sonst was noch einfallen wie "Hey, man kann auch an der FH in Frankfurt sein Fernstudium machen", dann immer her mit den Infos :-)

Grüße und schönes Wochenende

A*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In der nähe von Frankfurt (Pfungstadt) ist die WBH, auch dort kannst du ein Fernstudium beginnen. Hier gibt es auch die möglichkeit ohne Abitur, als beruflich Qualifizierter sofort ein zusteigen, Info´s gibt es auf der Homepage.

http://www.pffh.de/


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo seniore assi,

es gibt einen Kurs, der von der Fernuni im Studienzentrum in Frankfurt angeboten wird (Mathematik Grundlagen).

Siehe hier: http://www.fernstudium.uni-frankfurt.de/Fernstudienzentrum/Winter_2009_2010/Mathe_Inf/mathe/index.html

Alternativ zu Informatik gibt es noch den Studiengang Wirtschaftsinformatik, der ist bestimmt weniger mathelastig.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@UdoW: Danke für den Tipp, leider fällt die WB raus, weil es sich um eine Privatschule handelt und auf der FU Hagen die Gebühren um einiges niedriger sind.

@bydgo: Oh, das sieht gut aus. Wie läuft dass denn genau? Ich habe mich bisher noch nicht für das Studium angemeldet, weil die Anmeldefrist erst im Dezember beginnt. Kann ich dann trotzdem zu dem Kurs an der Goethe Uni gehen? Muss ich mich irgendwo dafür anmelden? Unterlagen? Und wenn ich das richtig sehe waren es ja anscheinend vier Einheiten, macht es dann noch Sinn die letzten zwei Einheiten mitzunehmen, bauen doch sicherlich auf einander auf? Du siehst schon, Fragen über Fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ja den Mathekurs Grundlagen im nächsten Semester belegen, wenn du dich für die Fernuni eingeschrieben hast. Für das Studium in Wirtschaftsinformatik kannst du dann im 1. Semester Module wählen die weniger mathelastig sind, z. B. externes Rechnungswesen und Grundzüge der Wirtschaftsinformatik,

Falls du doch zu Informatik tendierst, hier sind die Kurse, die du für die Zulassung aussuchen kannst, da kann ich dir aber leider keine Auskunft über die Mathelastigkeit geben.

http://www.fernuni-hagen.de/mathinf/studium/studiengaenge/bachelor/informatik/zugangsvoraussetzungen.shtml

Gruß

bearbeitet von bydgo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du kannst ja den Mathekurs Grundlagen im nächsten Semester belegen, wenn du dich für die Fernuni eingeschrieben hast. Für das Studium in Wirtschaftsinformatik kannst du dann im 1. Semester Module wählen die weniger mathelastig sind, z. B. externes Rechnungswesen und Grundzüge der Wirtschaftsinformatik,

Falls du doch zu Informatik tendierst, hier sind die Kurse, die du für die Zulassung aussuchen kannst, da kann ich dir aber leider keine Auskunft über die Mathelastigkeit geben.

http://www.fernuni-hagen.de/mathinf/studium/studiengaenge/bachelor/informatik/zugangsvoraussetzungen.shtml

Gruß

Hi Bydgo,

danke noch mal! Also WiInf ist wohl nix für mich, hatte schon mal längere Zeit drüber nachgedacht, aber mich irgendwie dafür entschieden entweder was komplett technisches zu machen (den Inf), oder was ganz anderes. Trotzdem danke.

Werde wohl die Tage mal eine Mail nach Hagen schreiben, oder anrufen, was die sonst noch dazu sagen können.

Was den Mathekurs Grundlagen angeht, brauch ich auf jeden Fall die Vorbereitungskurse, weil ich sonst wohl nix in dem Kurs verstehen werde... hab mir schon mal die Beispielunterlagen angeschaut und nur Fragezeichen über dem Kopf gehabt.

Also wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich die Vorbereitungskurse an der Goethe Uni erst belegen, wenn ich auch eingeschrieben bin, oder? Also ein Teufelskreis, ohne Vorbereitungskurs kein weiterkommen im Grundlagenkurs, ohne Grundlagenkurs werde ich mich aber auch nicht eingeschrieben haben... hmmm.

Grüße und Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alsooooo. Ich habe nun mit dem Brückenkurs Mathematik Buch angefangen und gemerkt, dass es wirklich schwer wird.

Weil ich nun aber "nur noch" zwei Monate habe um den Mathestoff von drei Jahren zu lernen, habe ich mich schon halbwegs dazu entschieden erst im SS 2010 anzufangen, um auch noch das "Mathematik für Ingenieure" durchzunehmen... zudem ist dann auch klar ob Hagen Studiengebühren nimmt, oder sich dagegen entschieden wird.

Danke noch mal für die Hilfe hier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden