Mike88

Gedanke Fernstudium brauche Tipps

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich studiere im Moment im 3.Semester BWL an einer "normalen" Präsenzhochschule. Ich spiele jedoch schon seit längerem mit dem Gedanken nebenher noch ein MaschinenbauBachelor zu machen (wird an unserer Uni nicht angeboten). ierzu habe ich ein paar Fragen:

1. Ist es problemlos möglich neben einem Präsenzstudium noch ein Zweitstudium an einer Fernhochschule zu beginnen?

2. Bei uns ist alles wunderbar modularisiert, d.h. wir haben ein paar Vorgaben welche Kurse wir machen müssen, also z.B. 2*VWL 2*Sprachen usw. aber man macht halt so viel wie man kann und schreibt am Ende die Klausur(en) und hat am Ende der 6 Semester idealerweise 180 Credits und ist dann fertig. Wie siht das bei so einem Fernstuium aus? Kann ich mir das auch ganz frei einteilen das ich sage, jetzt schaffe ich halt nur 2 Module nebenher, so dass es am Ende egal ist wie lange ich studiere?

3. Weiß einer ob mn die Kosten für ein Zweitstuium ebenfals als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend machen kann (bis 4000EUR)?

4. Wie sieht das mit den Präsenzveranstaltungen aus? Wie oft ist soetwas? Kann ich auch nicht hingehen (und dementsprechend den Kurs später machen)? Halt einfach wie flexibel kann ich mein Studium gestalten.

5. Kann ich z.B.in meinen Semesterferien mehr fürs FS machen oder ganze Kurse abschließen?

Ich hoffe es gibt hier ein paar die mir ein paar Tipps und Hinweise (gern auch gute Links) zu meinen Fragen geben können.

Vielen Dank schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Mike,

Ob du noch ein Zweitstudium nebenbei im Fernlernen schaffst, musst du selber abschätzen. Es wird in der Regel ein Wochenaufwand von 15-20 Stunden veranschlagt. Beobachte dich in den folgenden Tagen/Wochen vielleicht mal, ob du pro Tag noch 2-3 produktive Stunden Zeit, Konzentration und Nerven zum Rechnen und komplexe Formeln nachvollziehen zur Verfügung hättest.

Sie Präsenzregelungen unterscheiden sich stark von Hochschule zu Hochschule. Bei der AKAD zB hast du pro Fach in der Regel 1-3 Tage Präsenzseminar inklusive der Prüfung. Die Seminare finden an meherern Terminen im Jahr an verschiedenen Standorten in Deutschland statt und du kannst dir selbst aussuchen, zu welchem du dich anmelden willst.

Welche Fächer du machen musst ist bis auf ein Wahlfach im ersten Semester und deinen Studienschwerpunkt am Ende soweit vorgegeben. Die Reihenfolge kannst du gegebenenfalls selbst bestimmen. Natürlich kannst du in den Semesterferien mehr machen, wenn du viel Zeit hast und eventuell auch ein oder zwei ganze Fächer abschließen.

Wie das ganze bei der WBH ausschaut, weiß ich persönlich nicht so genau.

Ich persönlich halte es für sinnvoll, erstmal mit voller Power dein BWL Studium fertig zu machen und dann eventuell das zweite Studium später draufzulegen. Du sagst doch, du bist sehr frei, wie viel du belegst und wie schnell du machst. Wenn du das Gefühl hast, zu viel Zeit nebenher zu haben, kannst du ja vielleicht versuchen, um ein Semester zu verkürzen oder ähnliches und dann den schon genannten Sonderstudiengang Technik in 4 Semestern dranzuhängen.

Du musst für ein Fernstudium sowieso arbeiten gehen, denn das Ganze will ja auch bezahlt werden und ist leider nicht sooo ein Schnäppchen.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei den meisten Fernunis / Fern-FHs kannst du kostenlos verlängern. Wie das Studium organisiert ist, hängt aber von der jeweiligen Hochschule selbst ab.

Bei manchen bist du flexibler, bei anderen weniger (z.B. feste Einteilung in Semester).

Auch die Handhabung mit Präsenzveranstaltungen sind von Hochschule zu Hochschule verschieden (große / kleine Auswahl an Termine; Pflicht oder freiwillig, etc.).

Ganz allgemein kann man sagen, ist die Flexibilität je nach Hochschule ganz unterschiedlich.

Ich bin zum Beispiel an der AKAD. Hier habe ich bestimmte Module (Fächer) bis zum Bachelor zu bestehen. Ich kann zu Beginn wählen zwischen Standartvariante (4 Jahre) und Sprintvariante (3 Jahre). Wenn die Zeit um ist, kann man eine bestimmte Zeit kostenlos verlängern. Nach Ablauf dieser Zeit kann man gegen eine gewisse Gebühr (nicht mehr so hoch wie die normale Studiengebühr) einfach weiterverlängern. So dauert das Studium bei manchen dann eben 6 Jahre. Die Termine sind normalerweise mehrmals im Jahr (Häufigkeit hängt vom Fach ab). Ich wähle einen Termin, wenn ich meine, dafür vorbereitet zu sein und nehme am Seminar und an der Klausur teil. Wie ich mir das einteile ist eigentlich mir überlassen, ich muß nur beachten, dass für manche Fächer andere Voraussetzung sind.

Kosten in der Steuererklärung:

Es dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen, dass auch diese Kosten in der Steuererklärung absetzbar sind. Für genauere Auskünfte würde ich mich an befugte Personen wenden (Steuerberater, Lohnsteuerhilfe).


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden