Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lutzbutz

Die Sache mit dem Ranking

10 Beiträge in diesem Thema

Hi zusammen

Ich bin akt. dabei mich für ein BWL-Studium zu entscheiden und habe AKAD, EURO-FH und HFH in der engeren Auswahl.

Auf der Suche nach Vergleichen bin ich auf das berühmte F.A.Z.-Ranking gestossen, mit dessen Ergebniss sich die AKAD auch nicht unauffällig rühmt.

Ich habe mir dieses Ranking-Ergebnis www.faz.net/dynamic/download/hanz/ha71_ranking2004.pdf (danke nochmal an Matthias) mal genauer angesehen, mit den Angaben der AKAD-Studienbrochure verglichen und bin ehrlich gesagt etwas verwundert.

Auf Seite 6/7 im AKAD-Heft steht zum Theme "Ihre Sicherheit" im Wortlaut:

In einem Ranking des F.A.Z.-Hochschulanzeigers vom März 2004 wurden über 1.700 Absolventen der AKAD-Fachhochschulen über ihre Karriere nach dem Studium befragt und mit den Ehemaligen anderer privater Hochschulen verglichen.

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Problemlose Etablierung als Wirtschaftsakademiker

  • Deutlicher Karrierefortschritt

  • Hohes Gehaltsniveau

Die Angaben...

Problemlose Etablierung als Wirtschaftsakademiker

Deutlicher Karrierefortschritt &

Hohes Gehaltsniveau

finde ich nirgends bestätigt.

In dem Ranking gibt es keinerlei Hinweise, dass diese Attribute nach und durch das AKAD-Studium erreicht wurden.

Fast 90% der Personen standen bereits vor dem Studium im Berufsleben und somit können diese Aussagen auch zutreffen, wenn diese Absolventen vor dem Studium befgragt worden wären.

Mache ich hier einen Denkfehler, oder wird hier wirklich mit Halb-Wahrheiten Werbung betrieben?

Bin auf eure Meinung gespannt.

Grüssle Lutz

PS: Ganz nebenbei. Es wurden letztendlich nur 1.270 statt 1.700 Absolventen befragt, was aber nahezu unwichtig ist :wink:


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Lutz,

das findet man (fast) wörtlich im Ranking:

AKAD - Die Privat Hochschulen

(Fernfachhochschulen Lahr, Leipzig, Pinneberg)

Absolventenjahrgänge 1998-2002

Hohe Rücklaufquote. Gutes Ergebnis in allen Kriterien. Breiter Branchenmix mit Schwerpunkt in Banking. Problemlose berufliche Etablierung als Wirtschaftsakademiker auf der Basis vorheriger Berufserfahrung mündet in sicheren Beschäftigungsperspektiven. Gute Karriereentwicklung (Karrieregeschwindigkeit, Handlungsvollmachten, Karriereergebnis/ Position). Attraktives Gehaltsniveau. Systemimmanente Schwachstelle: niedriger Internationalisierungsgrad.

Link:

http://www.faz.net/s/Rub5A6417BA2694488999B9CC603555233A/Doc~E4DCB74EF86D84224BDA2A2D7BDDA4385~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Folgende Reihenfolge haben neben mir auch andere Studenten herausgefunden:

1. Abschluss

Erst ist es nicht wichtig, wo man den Abschluss gemacht hat, sondern, dass man ihn erreicht hat

(Persönlich: Bei meinen Recherchen kam es mir so vor, dass die AKAD weniger Studienabbrecher als andere Fern-FHs hat)

2. FH/Uni

Dann kommt der Name der Fern-FH und Uni dran. Die AKAD ist wohl bei den Personalern ziemlich bekannt, was ich bis jetzt noch nicht feststellen konnte. Viele, mit denen ich gesprochen habe, kennen Aufgrund der massiven Werbung nur SGD ;-)

(Persönlich: Eben weil es heißt, dass die AKAD besonders bekannt ist, habe ich mich u.a. für die AKAD entschieden)

3. Ranking

Erst jetzt kommt das Ranking dran, sprich, wann welche FH wie gut bei irgendeinem "objektiven" Test abgeschnitten hat

(Persönlich: Die AKAD hat bei dem Ranking gut abgeschnitten oder besser geschrieben, die AKAD ist zumindest im Ranking erwähnt ;-)

von Matthias

PS: Finde ich richtig gut, dass du dir bei der Wahl deiner richtigen FH Zeit lässt und vieles hinterfragst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach dem richtigen Fern-Anbieter (Bachelor/Wirtschaft) für mich. Habe sämtliche Broschüren angefordert und kann mich nur schwer entscheiden. Würde gern Deine pros/contras z.B. zur AKAD, EURO-FH, HFH wissen?

Freu mich über eine evtl. Entscheidungshilfe! :wink:

Grüße Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julia

Wir beide haben höchst wahrscheinlich unterschiedliche Zielsetzungen und Motivationen, um ein Fernstudium Richtung Bachelor/Diplom anzugehen. Insofern sind meine Kriterien wahrscheinlich nicht unbedingt auf deine adaptierbar. Aber ich versuche es dennoch :wink:

Grundsätzlich sind alle 3 akkreditiert, zertifiziert und rechnen nach dem ECT-System ab. Insofern fliesst das nicht gesondert ein. Mir liegen akt. zwar von allen 3 Muster-Studienbriefe vor, doch konnte ich noch nicht alle anschauen und entsprechend vergleichen:

AKAD:

+ hoher Bekanntheitsgrad

+ bereits sehr lange im Geschäft (seit 1945)

+ Studium kann jederzeit beginnen

+ sehr hohe Erfolgsquote der Absolventen beim Abschluß

+ bietet viele unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten

+ Studien sind modular aufgebaut und bieten flexible Inhalte

+ große Community, die sich gegenseitig unterstützt und die Kontakte pflegt

- betreibt für mich ein zu agressives und blendendes Marketing

- bspw. profiliert sie sich mit den Karrierechancen und Gehaltsgefügen ihrer Absolventen

- behauptet, nur sie würden den richtigen Bachelor anbieten

- keine direkte Möglichkeit, nach Bachelor zusätzlich das Diplom zu machen

- bietet akt. nur den Master of Finance and Banking

- ist mir generell zu bankenlastig

- nur wenige Studienzentren in Deutschland

- lt. einigen Absolventen, Schwächen in der Aktualität der Studienhefte

EURO-FH

+ starke internationale Ausrichtung

+ legt viel Wert auf Sprachen und Kommunikation

+ ist im Verbund mit der ESB (European School of Business), was für die Qualität der Studienbriefe spricht

+ ist im Verbund mit dem Klett Verlag, der in Punkto Weiterbildung sehr kompetent ist

+ Bietet 1-monatiges Probestudium an

+ Studium kann jederzeit beginnen

+ Bietet Auslandssemester an

+ Bietet nach dem Bachelor noch das Diplom an

+ Bietet den MBA an (ohne Spezialisierung)

+ Viele Vertiefungsmöglichkeiten im Hauptstudium

+ haben die beste Studienbrochure :lol:

- hohe Studiengebühren

- wenig Studienzentren

- Präsenzseminare und Prüfungstermin sind in Hamburg (für dich ja kein Problem, gell :wink:)

- verlangt min. 1 Auslandssemester (grundsätzlich top, für mich nicht geeignet)

- Ist erst seit 2003 akkreditiert/zertifiziert und es gibt noch nicht viel Infos über die Meinungen/Erfahrungen von Absolventen

- Ebenfalls noch keine Feedbacks über die Auslandssemester

HFH

+ Bietet ebenfall nach Bachelor das Diplom an

+ Die geringsten Studiengebühren

+ bisher nur positive Feedbacks im WWW gefunden

+ sehr netter Kontakt und schnelle Reaktion auf Anfragen

+ sehr viele Studienzentren (bei mir insg. 3 in der Nähe)

+ viele Präsenzveranstaltungen (ca. alle 3 Wochen)

+ Prüfungen/Klausuren werden in den Studienzentren geschrieben

+ Es gibt feste Semester (01.01. / 01.07.), dadurch entsteht eine Art Klassenverbund und man sieht immer die gleichen Leute bei den Seminaren

+ macht mir einen sehr soliden, kompetenten und erfahrenen Eindruck

+ kommt meiner Meinung nach einer FH am nächsten

+ wirkt unscheinbar, aber konzentriert auf Qualtität und Aktualität

+ Achtung, sehr subjektiv!!! - Ich habe bei der HFH ein gutes Gefühl im Bauch :lol:

- nicht unbedingt flexible Studiengestaltung möglich

- keine Verkürzungsmöglichkeit

- keine grosse online-Community

Wie du unschwer erkennen kannst, liegt bei mir die HFH weit vorne, auch wenn vieles für die AKAD sprechen würde.

Aber letztendlich entscheidet mein Bauch, wenn die wesentlichen Attribute gegeben sind.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Grüssle Lutz

PS: Bitte jetzt nicht meine Pros/Cons durchkneten. Vieles ist subjektiv und muß nicht rational sein :wink:


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz

Vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.

Deine Pros/Cons entsprechen tatsächlich auch meist meinen. Auch mein Bauchgefühl spricht eher für die HFH, ich finde sie wirkt letztlich solider als andere.

Deine Ausführung hat mir sehr geholfen, da sie meine Einschätzung bestätigt. Und wie Du schon richtig sagst, letztlich entscheidet man subjektiv. :lol:

Viele Grüße Julia

PS: Natürlich werde ich Deine Pros/Cons durchkneten! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Julia

Freut mich wenn meine Einschätzung dir geholfen haben. Wann wirst du dann anfangen? Im nächsten Wintersemester (01.01.) und welchen Studiengang wirst du nehmen?

Grüssle Lutz

PS: Du darfst natürlich kneten - ehrensache :wink:


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

ich werde wohl zum 01.01. den Studiengang Betriebswirtschaft mit dem vorläufigen Ziel Bachelor belegen. Knete aber noch ein wenig. :lol:

Bist Du mit Deiner Entscheidungsfindung schon weiter? :wink:

Viele Grüße Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du Kneterin :wink:

Im Endeffekt bin ich damit schon fertig. Allerdings warte ich noch mit der Anmeldung, bis ich im September bei der Informationsveranstaltung in Stuttgart war.

Zwar verspreche ich mir da nicht wirklich neue Einblicke, aber das ein oder andere wird sicherlich dabei sein. Ausserdem kann man dort ja die potentiellen Mit-Komilitonen sehen :lol:

Aber ansonsten würde ich ab dem 01.01. das gleiche machen wie du, sofern du dich auch bei der HFH anmeldest.

Dann würde man sich ja wahrscheinlich auch auf dem virtuellen Campus sehen, Kollegin :wink:

Wo liegen akt. noch deine Bedenken/Überlegungen?

Grüssle Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lutz

habe heute eigentlich auch die Entscheidung HFH gefällt. Werde mir aber auch noch die Info-Veranstaltung in Hamburg ansehen und natürlich alles noch mal mit meiner Schwester "durchkneten"! :lol:

Meine Bedenken kann ich nicht direkt in Worte fassen, vielleicht ist es auch nur die Überraschung, dass ich mich entschieden habe?

Freue mich auf ein "Wiedersehen" auf dem Campus.

Danke für Deine Hilfe!

Viele Grüße Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Bedenken kann ich nicht direkt in Worte fassen, vielleicht ist es auch nur die Überraschung, dass ich mich entschieden habe?

...und wahrscheinlich die leichten Zweifel, ob es schaffbar und das Richtige ist. Der Sorgen, über "was passiert wenn..."....."bekomme ich das alles gebacken?".

Aber vor allem..."habe ich alle Für und Wider, alle Aspekte, alle Umstände in Betracht gezogen, oder vielleicht etwas vergessen, was mich im Nachhinein ärgert..."

Wenn das in Etwa deinen Gedanken entspricht - zumindest sind das meine eigenen - dann wird´s Zeit, dass wir uns anmelden, oder :lol:

Ne im Ernst. Diese Gedanken gehen mir z.Zt. durch den Kopf. Aber ich sag mir dann immer, dass

a) es andere bereits geschafft haben

B) egal was kommt, es gibt immer eine Lösung

c) falls ich etwas übersehen haben sollte, kann ich noch immer wechseln oder mich umorientieren

d) ich im worst-case nur Geld verloren habe, da ich definitiv daraus für mich etwas gewinne und mitnehme

Aber im Endeffekt sind die Zweifel alles unsichere Faktoren. Was aber sicher ist, ist die Tatsache, daß ich mich später ärgern würde, wenn ich es nicht versucht hätte.

Grüssle Lutz

PS: Gern geschehen :lol:


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0