4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin gerade neu dazu gekommen und versuche mich mal, vielleicht kann jemand Licht in das Dunkel der ganzen Studienangebote bringen :-)

Seid einiger Zeit überlege ich, wie ich mich in Richtung Personalentwicklung, Coaching weiterbilden kann. Die 1. Idee war ein Fernstudium in Psychologie. Der einzige Anbieter ist z.Zt. die Fernuni Hagen....Hat da jemand schon Erfahrungen? Meine Tendenz ging eigentlich in Richtung Privathochschule aber da gibt es anscheinend nichts, oder??

Dann habe ich mir den Studiengang Wirtschaftspsychologie angesehen, obwohl mir der betriebswirtschaftliche Aspekt nicht liegt....Riedlingen fiehl wg des starren Studienablaufs und nach der Infoveranstaltung raus. Komischer Verein....Euro-FH HH hört sich ganz gut an, weiß nur nicht, ob ich dass mit dem Englisch hinbekommen. Aber man wächst an seinen Herausforderungen. Ich habe mittlerweile so viel im Internet gesucht, dass ich langsam gar nichts mehr weiß.

Vielleicht ist der Personalkaufmann IHK auch was... Ich habe übrigens noch nicht studiert, habe eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht, war dann 3 Jahre im HR Bereich Training/Ausbildung (Durchführung, Konzeption von Trainings, Auswahl und Einstellung, Betreuung von Ausbildern....) damit ihr wisst, wie meine Vorkenntnisse sind.

Wer kann mir einen Rat geben, welche Richtung ich sinnvollerweise einschlagen sollte.

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Simone,

die Entscheidung ob akademisches Fernstudium oder IHK-Aufstiegsfortbildung hängt auch damit eng zusammen, welche Ziele Sie sich im Anschluss an die Fortbildung gesteckt haben.

Hierarchicher Aufstieg wird mit akademischem Studium leichter zu erreichen sein. Dafür fehlt ggf. der hohe Praxisbezug, der an der IHK vermittelt wird.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich macht sich im Lebenslauf alles gut, was einem weitere Qualifikationen bescheinigt, deshalb sehe ich keinen Grund, warum du nicht Personalfachkauffrau (IHK) werden solltest. Auch wenn es eine Aufstiegsfortbildung nach dem Studium darstellt und nicht umgekehrt.

Es gibt glaube ich auch den Personalfachwirt (IHK), vielleicht kannst du sogar den AdA Schein dazu machen, falls du auch im Bereich Personalentwicklung für die Ausbildung zuständig sein willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

bei der Fortbildung zur Personalfachkauffrau ist der ADA-Schein vorausgesetzt. Bei Buchung von Vorbereitungslehrgängen ist hier meist der ADA-Schein vorgeschaltet, da er Prüfungsvoraussetzung zur Personalfachkauffrau ist.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden