Fernstudienakademie

Erstkontakt mit den Verlagen

3 Beiträge in diesem Thema

Nachdem wir unsere Expertenfragen erstellt hatten, ging es nun endlich daran, den direkten Kontakt zu den Verlagen aus unserer langen Liste aufzunehmen, um ihnen das Buchprojekt schmackhaft zu machen.

Für diese Tätigkeit des „Literaturagenten“ hatten wir zum Glück einen erfahrenen Unterstützer, nämlich Gereon Franken, also meinen Ehemann und Mitinhaber der Fernstudienakademie, der es ja bereits beim Vorgängerbuch „Fit für den Fernunterricht“ geschafft hatte, einen kompetenten Verlag als Kooperationspartner für das Buchprojekt zu gewinnen.

Bei seiner „Agententätigkeit“ ging er immer nach demselben Muster vor: Er informierte sich ausgiebig auf der Webseite derjenigen Verlage, die auf unserer Liste standen, um sich ein Bild davon zu machen, welche thematischen Schwerpunkte sie setzten und welche Titel sie überhaupt im Angebot hatten. Dabei überlegte er auch sofort, in welche Reihe unser neues Ratgeberbuch vielleicht am besten passen könnte. Schließlich überprüfte er auch, auf der Internetseite Ansprechpartner aus dem Lektorat des Verlags genannt wurden, an die man sich zur Präsentation eines neuen Buchprojektes wenden konnte.

Nachdem all diese Informationen über die Verlage gesammelt waren, ging unser „Agent“ nun daran, die entsprechenden Ansprechpartner anzutelefonieren. Manchen der angesprochenen Lektoren winkten bereits im Rahmen dieses Vorgespräches ab, weil das Buch ihrer Ansicht nach nicht zum Verlagsprofil passte. Andere dagegen zeigten deutliches Interesse t und baten deshalb um die Zusendung eines Exposés und einiger Beispielseiten. Eines allerdings war bei allen Gesprächen gleich: Sie liefen immer in einer ausgesprochen freundlichen und konstruktiven Atmosphäre ab.

Die interessierten Verlage bekamen nach diesem Telefonat umgehend unsere Unterlagen zugeschickt; in den meisten Fällen per E-Mail, manchmal wurde aber auch die Zusendung per Post bevorzugt. Einige wenige Verlage legten allerdings Wert darauf, dass man statt eines Exposés einen Fragebogen ausfüllt, der sich auf der Webseite des Verlages befindet. Das bedeutet natürlich einen deutlichen Mehraufwand – aber wer ein Buch veröffentlichen will, muss sich natürlich immer auch an den Wünschen des Kooperationspartners orientieren!


Anne Oppermann / Fernstudienakademie

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In welchem Verlag erscheint den nun das Buch? Das würde mich jetzt noch interessieren.

Gruß


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warte mal die nächsten Teile unseres kleinen Tagebuchs ab ;-)

Alternativ: Schau mal ganz nach oben in die Beschreibung des Forums. Zitat:

100 Fragen und Antworten zum Fernstudium Ein Buch-Projekt von Anne Oppermann (Fernstudienakademie) und Markus Jung (Fernstudium-Infos.de) in Kooperation mit dem Feldhaus-Verlag.

Beste Grüße

Markus

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden