Stefan2

Marktbearbeitungsstrategie an der HFH

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, welche Marktbearbeitungsstrategie die HFH benutzt?

Es gibt ja die konzentrierte, differenzierte und undifferenzierte Marketing.

Eventuell kann mir jemand einen Tip geben.

Danke.

Gruß


Wilhelm Büchner Hochschule

Diplom-Ingenieur Elektrotechnik

Schwerpunkt Automation

2. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Woher wollen wir das denn wissen ... so lange du die Zielgruppe eines Unternehmens nicht kennst und die Potentiale der entsprechenden Märkte kannst du das nicht beurteilen.

Wenn man Lehrbuch geht müsste es aber konzentriertes Marketing sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woher wollen wir das denn wissen ... so lange du die Zielgruppe eines Unternehmens nicht kennst und die Potentiale der entsprechenden Märkte kannst du das nicht beurteilen.

Wenn man Lehrbuch geht müsste es aber konzentriertes Marketing sein.

Ich bin zwar kein Student der HFH, aber die Aussage "konzentrierters Marketing" ist meines Erachtens nicht richtig.

Wenn man den Markt des Fernstudiums als Ganzes ansieht, ist die HFH sicherlich kein Nischenanbieter, eher doch das Gegenteil, da sich die HFH eben nicht auf ein bestimmtes Segment der Fernstudenten konzentriert. Daher denke ich, dass unkonzentrierters Marketing (Massse) passen würde.

Differenzierungen sehe ich da auch nicht, eher versuchen sich andere von der HFH zu differenzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wer weiss, was die Zielgruppe der HFH ist? Ist es der Gesamtmarkt, der aller Studieninteressierten? Ist es der aller Weiterbildungsinteressierten, oder nur derer die sich nebenbruflich weiterbilden? Ist es der, aller die bereit sind ein Fernstudium zu machen? Oder sind es eben verschiedene Teilmärkte (pro Fachrichtung).

Die HFH wirbt lokal rund um die SZs mit wenigen Zeitungsanzeigen, die HFH wirbt beschränkt auf Bussen und absolut minimal im Internet. Selbst wer Infos dort anfordert wird nicht mit Infopost überhäuft.

Dafür ist sie auf vielen Weiterbildungsmessen vertreten und wirbt direkt in jeder DAA. Dabei macht sich mit den Marketingmaßnahmen keinerlei unterschied ob für BWL, für W-Recht, für W-Ing oder für Gesundheitsmanagement.

Je nach zu bearbeitenden Marktsegment können diese Maßnahmen anders ausgelegt werden, darum bringt die Fragestellung so, wie sie da steht, garnichts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für die Anregungen.

Gruß


Wilhelm Büchner Hochschule

Diplom-Ingenieur Elektrotechnik

Schwerpunkt Automation

2. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wer weiss, was die Zielgruppe der HFH ist? Ist es der Gesamtmarkt, der aller Studieninteressierten? Ist es der aller Weiterbildungsinteressierten, oder nur derer die sich nebenbruflich weiterbilden? Ist es der, aller die bereit sind ein Fernstudium zu machen? Oder sind es eben verschiedene Teilmärkte (pro Fachrichtung).

Die HFH wirbt lokal rund um die SZs mit wenigen Zeitungsanzeigen, die HFH wirbt beschränkt auf Bussen und absolut minimal im Internet. Selbst wer Infos dort anfordert wird nicht mit Infopost überhäuft.

Dafür ist sie auf vielen Weiterbildungsmessen vertreten und wirbt direkt in jeder DAA. Dabei macht sich mit den Marketingmaßnahmen keinerlei unterschied ob für BWL, für W-Recht, für W-Ing oder für Gesundheitsmanagement.

Je nach zu bearbeitenden Marktsegment können diese Maßnahmen anders ausgelegt werden, darum bringt die Fragestellung so, wie sie da steht, garnichts ;)

Ob die Frage wirklich nicht zu beantworten ist, möchte ich mal unkommentiert stehen lassen. Hätte ich jedefalls im Marketing eine unserer Fallstudien so beantwortet (und da kommen einfach solche Fragen), wäre es sicherlich die falsche Antwort gewesen ;-)

Und um die Marketbearbeitungsstartegie auszuwählen, kommt es nicht unbedingt auf die Werbung an. Also nur weil ein Unternehmen "beschränkt" wirbt, ist es noch lange kein konzentriertes Marketing...das kann auch finanzielle Gründe haben.

Wie auch immer, ob die HFH sich überhaupt solche Gedanken jemansl gemacht hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden