heisenberg

Fachhochschulreife Technik berufsbegleitend

10 Beiträge in diesem Thema

Hi,

Ich bin nun 19 Jahre alt, habe die mittlere Reife und eine abgeschlossene 3-Jährige Ausbildung als Fachinformatiker Sysint.. Derzeit arbeite ich Vollzeit (seit ca. 5 Monaten) in einem Systemhaus. Ich wohne noch Zuhause.

Ich möchte gerne die Fachhochschulreife im Bereich Technik berufsbegleitend nachholen und suche hierfür noch ein paar Leute die Erfahrungen bei den Fernschulen SGD und ILS (beides Klett?) gemacht haben.

Ist das ganze gut zu schaffen? Hat man bei SGD/ILS wie in einer normalen Schule regelmäßige Prüfungen/Tests?

Kann man bei SGD/ILS nach X Monaten abbrechen (rein theoretisch), wenn es einem zuviel wird oder sich z.b. die Umstände ändern?

Sind die staatlichen Prüfungen zu bestimmten Zeiten oder kann man diese machen, "wenn man soweit ist"?

Im ILS Handbuch lese ich nur etwas von CDs, Lektüren und ca. 110 Studienhefte. Gibt es keine Bücher? Hat jemand ein paar Bilder von diesen Studienheften?

Neben der FHReife zieh ich das Abitur in Betracht.. laut ILS dauert das nur 6 Monate länger und macht sogesehen Sinn. Ist das beachtlich schwerer als die FHReife? Muss man dort mehr Zeit (wöchentlich) reinstecken als bei der FHReife?

Eigentlich möchte ich in meinem Bereich bleiben (Informatik), würde aber auch in ganz andere Richtungen gehen, wenn ich Abi hätte.

Danke für die Antworten :-).

Gruß,

Kevin

bearbeitet von heisenberg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Kevin,

Fernschulen SGD und ILS (beides Klett?)

Ja, beide Klett. SGD mit Sitz in Pfungstadt bei Darmstadt und ILS in Hamburg.

Ist das ganze gut zu schaffen? Hat man bei SGD/ILS wie in einer normalen Schule regelmäßige Prüfungen/Tests?

Meist nach jedem Heft gibt es sogenannte Einsendeaufgaben, die von Deinem Tutor korrigiert werden.

Kann man bei SGD/ILS nach X Monaten abbrechen (rein theoretisch), wenn es einem zuviel wird oder sich z.b. die Umstände ändern?

Du kannst kündigen. Nach Ablauf der Probezeit (mindestens zwei Wochen) erstmalig zum Ablauf der ersten sechs Monate, danach alle drei Monate (Details bitte den Vertragsbedingungen entnehmen, die gesetzlichen Regelungen finden sich im FernUSG).

Sind die staatlichen Prüfungen zu bestimmten Zeiten oder kann man diese machen, "wenn man soweit ist"?

Feste Termine.

Im ILS Handbuch lese ich nur etwas von CDs, Lektüren und ca. 110 Studienhefte. Gibt es keine Bücher? Hat jemand ein paar Bilder von diesen Studienheften?

Das Besondere am Fernstudium ist unter anderem, dass man eben nicht mit irgendwelchen Büchern zugeschmissen wird, sondern didaktisch aufbereitete und weitgehend einheitliche Studienhefte erhält, anhand derer das Wissen vermittelt wird. Dabei handelt es sich fast immer um Hefte mit Klebebindung im Format A4 im Umfang von meist 30-100 Seiten (als grobe Orientierung).

Ich habe hier im Forum gerade nur ein Foto mit Heften der HFH gefunden. Aber so in der Art kannst Du Dir das auch bei ILS/SGD vorstellen:

hannoverkathrin-albums-rund-ums-studium-picture138-3-semester.jpg

Neben der FHReife zieh ich das Abitur in Betracht.. laut ILS dauert das nur 6 Monate länger und macht sogesehen Sinn. Ist das beachtlich schwerer als die FHReife? Muss man dort mehr Zeit (wöchentlich) reinstecken als bei der FHReife?

Der Zeitaufwand pro Woche bleibt vergleichbar, dafür dauert es ja die sechs Monate länger. Ich kenne die genauen Inhalte nicht, aber ich denke weniger, dass es schwerer ist, sondern vor allem, dass es mehr ist.

Beste Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich möchte ich in meinem Bereich bleiben (Informatik), würde aber auch in ganz andere Richtungen gehen, wenn ich Abi hätte.

Hallo Kevin,

was möchtest Du denn machen? Hast Du schon geprüft, ob Du dieses Ziel (z.B. Fernstudium) vielleicht auch mit Mittlerer Reife und Berufsabschluß erreichen könntest?

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Markus für deine ausführliche Antwort.

@more:

Abgesehen davon was ich in ferner Zukunft studieren möchte (oder nicht), möchte ich mir gern alle Wege offen halten - selbst wenn ich nur einen Bruchteil davon brauche.

Ich kann das Abi zwar auch nachholen wenn ich es irgendwann brauche, aber lieber jetzt, bevor ich über die Jahre noch mehr Realschule vergesse ;).

Denke, das Abitur ist in keinem Fall verschwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne, verschwendet ist das Abitur nicht.

Aber oft nicht (mehr) unbedingt notwendig.

Und warum die Nerven unnötig strapazieren wenn nicht notwendig?

Dann könntest dich gleich auf das Studium konzentrieren und dort deine ganzen Kräfte reinstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gründsätzlich kann man mit einer FHReife nur speziell und sehr fachgebunden an Unis studieren. Wenn ich mich in N Jahren nun für einen ganz anderen Bereich begeistern kann, wäre es ziemlich blöd wenn ich "nur" FHReife hätte und deshalb nicht studieren kann.

Und ich finde das steht nicht im Verhältnis für ein weiteres halbes Jahr lernen.

Aber du hast schon Recht, ich mache mich mal schlau, was ich wirklich alles mit der FHReife machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne, ich meinte so wie "more" ob du überhaupt Fachabitur brauchst.

Ich selber habe "nur" mittlere Reife + Berufsausbildung + einen 13 Tage Lehrgang zur Fachkauffrau IHK.

In Bayern kann ich mich nun an jeder Uni einschreiben. Obwohl ich keine zweite Fremdsprache habe.

mit "nur" Berufsausbildung kannst meines Wissens in Bayern an FHs studieren.

Klar, in meinem Studium brauch ich jetzt Mathe und Englisch, die beiden Fächer muss ich verstärkt lernen, hätt ich Abi, könnt ich das vielleicht schon.

Aber dafür zwei/drei Jahre Fernstudium machen, für dass das du fürs Studium vielleicht nur zwei Fächer brauchst?

Sind nen haufen Nerven, Zeit und Geld. Und die drei Dinge sind ja alle nur begrenzt verfügbar :-)

Soll nur nen Denkanstoß sein.

Viele Grüße

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, habe mich verlesen bzgl. Frage von @more :rolleyes.

An manchen FHs zu manchen Studiengängen kann ich mit meiner mittleren Reife + 3 Jahre Ausbildung auch teilweise studieren (glaube ich gelesen zu haben). Aber das dürfte nochmals pro Bundesland (bin hier in BaWü) anders sein.

Habe vor paar Monaten an der FH in Weingarten angefragt, dort konnte ich ohne FHReife oder Abi nicht studieren (angewandte Informatik).

Dazu kommt, das ich sowieso Spanisch lernen wollte. Kann ich bei ILS direkt im Abi als zweite Sprache auswählen :D.

Und allgemein reizt mich das Fern-Abitur, keine Lehrer, keinen Stundenplan und ich kann so schnell und langsam vorgehen, wie ich möchte :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Regel braucht man nach der Ausbildung noch je nach Bundesland der Hochschule 3-5 Jahre einschlägige Berufserfahrung, um ohne Abitur zugelassen zu werden. Außerdem ginge das dann eben nur für ein Informatikstudium und du sagst ja selbst, dass du dir noch nicht 100%ig sicher bist, was genau du studieren willst (auch wenn es schon sinnvoll ist, in seinem Gebiet zu bleiben und weiterzuqualifizieren). Da du ja quasi gerade erst mit der Ausbildung fertig bist, müsstest du ja sowieso noch "warten" bzw. vielleicht in der Zweischenzeit deine Mathematik und Englisch Kenntnisse durch zusätzliche Kurse ausbauen.

Ich bin zwar auch eher der Meinung Zeit, Geld und Energie zu sparen, wenn möglich. Vor allem wirst du im Abi wahrscheinlich auch einige Fächer durcharbeiten müssen, die dich nicht die Bohne interessieren (brauchen), aber wenn du sagst, dass du dich im Grunde genommen sogar darauf freust, dann solltest du es einfach machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach den staatl. gepr. Techniker in Informatik/Datenverarbeitung, dann haste die Fachhochschulreife gleichzeitig! Geht auch übers Fernstudium z.B. bei der DAA.


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden