Sabine81

Anrechnung des "Staatlich geprüften Betriebswirt"

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo*,

ich habe vor wenigen Tagen an eine Fachschule für Wirtschaft den Staatlich gepr. Betriebswirt und die Fachhochschulreife erworben.

Ich spiele nun mit dem Gedanken ein Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft (Diplom oder Bachelor) zu machen.

Ein Lehrer von mir meinte immer, dass sich der o.g. Abschluss anrechnen ließe und man bei der FH nur noch das Hauptstudium, also 4 Semester und die Diplomarebit machen müsse. Aber eine Anfrage bei der AKAD Stuttgart ergab, dass dies nicht möglich sei. Wenn ich z. B. den Bachelor machen wolle, müsste ich von ganz vorne anfangen.

Hm, irgendwie kann ich nicht glauben, dass ich meine drei Jahre Abendschule "umsonst" gemacht habe. Es muss doch eine Möglichkeit geben, den Abschluss anrechnen zu können??? Hat da draußen jmd Erfahrungen? Was denkt ihr? :?:

Grüße

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sabine

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch für deinen erfolgreichen Abschluß - Hut ab.

Zu deiner Frage kann ich dir kurz schreiben, was in den Studienunterlagen der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) auf Seite 79 steht.

Können Leistungsnachweise, die außerhalb von Hochschulen erworben wurden, ebenfalls auf das Studium angerechnet werden?

Durch die Hamburger Fern-Hochschule wurde festgestellt, dass einzelne Fächer einer bestandenen Fortbildungsprüfung z.B. als

* Staatlich geprüfter Betriebswirt

* Betriebswirt VWA/WA

* Staatlich geprüfter Techniker

:

:

den Studien- bzw. Prüfungsleistungen entsprechender Studienfächer des Grundstudium gleichwertig sind.

Wenn sie über einen der o.g. Fortbildungsabschlüsse verfügen, erfolgt eine Überprüfung der Anrechnungsmöglichkeiten im Rahmen des Immatrikulationsvorganges auf Basis des eingereichten Zeugnisses. Eine gesonderte Antragstellung ist in diesen Fällen nicht erforderlich.

Mehr seht da jetzt leider auch nicht. An deiner Stelle würde ich da anrufen und nachfragen, wie sich eine Anrechnung auswirkt (zeitlich, finanziell etc.).

Vielleicht solltest du die Frage in Bezug auf die AKAD im gleichnamigen Unter-Forum hier stellen oder/und im AKAD-Forum

http://forum.fernstudenten.de/. Wenn du eine Antwort dort erhalten hast, wäre ein kurzes Posting hier super.

Viel Erfolg

Grüssle Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich kann da nur von der Fern Uni Hagen sprechen, und die haben bei mir zB keine Leistungen anerkannt, die nicht an einer Hochschule erworben wurden.

So mußte ich als "Gepr. Bilanzbuchhalter IHK" in der Tat noch einen Buchführungskurs und den Kurs Jahresabschluss belegen, obwohl der Bilanzbuchhalter nix anderes macht.

Es ist wohl wirklich von Hochschule zu Hochschule sehr unterschiedlich.

Probier es doch einfach aus, da kann ich Lutz nur Recht geben.


Grüße aus Koblenz

Mario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

bei der Euro-FH gilt dein staatlich gepr. Betriebswirt als Anrechnungsfähig. Allgemein können maximal 90 Credit Point´s angerechnet werden. Ich glaube bis zum Bachelor benötigt man 180 Credit´s, das Studium würde sich also erheblich verkürzen. Ich würde an deiner Stelle dort anfragen wieviel Credit Point´s dein bisheriger Abschluss wert ist und um wieviel sich das Studium verkürzt. Du solltest aber bedenken das bei entsprechender anerkenung (z.B 2Semester werden anerkannt) du das Studienmaterial erst ab dem 3 Semester erhältst.

Grüsse aus Bayern

Elisabeth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachfragen bei vielen Anbietern schadet sicher nicht, generell muss man aber sagen, dass Hochschulen sehr zurückhaltend sind, was Anerkennung von Leistungen ausßerhalb der Hochschule betrifft. Die Aussage Deines Lehrers, man könne den SGB generell als Grundstudium anerkennnen lassen, ist sicher falsch. Ich hoffe nur, die erzählen soetwas nicht den Interessenten. Denn da muss man klar sagen: Wer einen akademischen Abschluss will, geht mit nicht-akademischen Weiterbildungen einen Umweg, der ihm beim akademischen Abschluss kaum etwas bringt. Deshalb sollte man dann direkt einen akademischen Abschluss anstreben. Was natürlich nicht heißen soll, dass andere Weiterbildungen für sich wertlos sind. Insofern nochmal Glückwunsch für den Abschluss!

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibts hier was neues? hat jemand mal den bachelor im fernstudium nach dem SGB gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sabine

Ich kenne nur das Vorgehen der HFH, die würden dir einige Prüfungen des Grundstudium erlassen aber sicher nicht das ganze Grundstudium.

Vielleicht sparst Du dir aber ein oder eineinhalb Semester.

Wäre auch schlecht möglich das Grundstudium zu erlassen, der Stoff des Betriebswirtes ist ja nur Teilmenge des Studiengangs und denk nur mal an Fächer wie Mathematik. Am besten informierst Du dich direkt bei den Fern-FHs

Umsonst hast Du es aber nicht gemacht, den Betriebswirt hast Du sicher und deinen neuen Schulabschluß ja auch. Auch Oberstufenmathematik ist dir nun nichtmehr Fremd und deine Chancen ein Fernstudium erfolgreich abzuschließen haben sich durch die 3 Jahre Vorbereitung sicher mehr als verdreifacht.

Gruß

Jörg

Hallo*,

Ein Lehrer von mir meinte immer, dass sich der o.g. Abschluss anrechnen ließe und man bei der FH nur noch das Hauptstudium, also 4 Semester und die Diplomarebit machen müsse. Aber eine Anfrage bei der AKAD Stuttgart ergab, dass dies nicht möglich sei. Wenn ich z. B. den Bachelor machen wolle, müsste ich von ganz vorne anfangen.

Hm, irgendwie kann ich nicht glauben, dass ich meine drei Jahre Abendschule "umsonst" gemacht habe. Es muss doch eine Möglichkeit geben, den Abschluss anrechnen zu können??? Hat da draußen jmd Erfahrungen? Was denkt ihr? :?:

Grüße

Sabine


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kennt jemand institute, die den SGB für präsenzstudium an einer fh anrechnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und was sagt das aus? und wieso soll die kultsuministerkonferenz wichtiger sein als die fibaa akkr.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden