Daniel1981

Erfahrung mit dem Studiengang Lebensmitteltechnologie?

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen

Ich lese hier schon eine Weile mit und bin deshalb auf die Idee gekommen auch ein Fernstudium zu beginnen.

Ich habe in der Schweiz Lebensmitteltechnologe (damals hiess es noch Konserven- und Tiefkühltechnologe) gelernt und möchte deshalb natürlich ein Studium der Lebensmitteltechnologie anhängen. Die Matura (Abi) habe ich auch schon berufsbegleitend absolviert.

Deshalb bin ich bei meinen Recherchen auf die HS Anhalt und FH Reidlingen gestossen. Wegen der Entfernung wäre Ellwangen natürlich besser als Köthen. Deshalb wollte ich fragen, was ihr so für Erfahrung mit dem Studiengang Lebensmittelmanagment und -technologie habt.

* Ist das Lehrmaterial gut?

* Lohnen sich die Presenveranstaltungen?

* Gibt es auch Laborpraktikas?

Oder würdet ihr doch eher die HS Anhalt empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüssen

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Daniel,

der Studiengang ist noch neu. Jetzt geht gerade das erste Semester zuende.

Präsenzen gibt es 8 im Semester, aber wirklich kommen muss man nur an den 'Praktikums-Wochenenden', ansonsten kann man es selbst für sich entscheiden ob man nach Ellwangen fährt.

Praktikum wird in folgenden Fächern stattfinden: Physik, Bio, Chemie, Mibi, Grundlagen der LM-Technologie und Sensorik.

Im Semester sind wir knapp über 20, im Vergleich zu Köthen kann ich Dir aber nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Vielen Dank für deine Infos. Jetzt bin ich wohl etwas mit den Semestern durcheinander gekommen. Ich dachte der Studiengang läuft schon ein Jahr :blushing:.

Finden denn die Praktikas und die Prüfungen auch am Wochenende statt?

Und wie war das 1. Semster?

Übrigens was bedeutet unter dem Punkt Zulassungsverfahren: "bestandene fachliche und persönliche Eignungsprüfung" ? Wird eine Aufnahmegespräch durchgeführt?

Gruss Daniel

bearbeitet von Daniel1981

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ging erst letzten September los. Praktikum war bislang nur in Physik (Physik und physikalische Chemie).

Die Präsenzen und dann auch die Klausuren finden freitags/samstags statt. Freitags von 16 - 21 Uhr und samstags von 8 - 17 Uhr. So lange dauerten die Klausuren aber nicht ;).

Die fachliche und persönliche Eignungsprüfung fand als Telefonat statt. Ich glaube es hatte ca. 15 Minuten gedauert. Ich hatte eher den Eindruck, dass es darum ging ob man sich seinen Entschluss berufsbegleitend zu studieren gut überlegt hat und keine Angst vor Mathe und Englisch hat. Fachliche Fragen zu Naturwissenschaften wurden keine gestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Infos.

Hört sich gut an. Ich denke, dass ich mich fürs Wintersemester auch anmelde.

Gruss Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich überlege es mir auch schon ganz fest, Lebensmitteltechnologie an der SRH zu studieren, hätte aber noch fragen zu den sogenannten Praxisphasen während des Studiums.

Was ich schon rausgefunden habe, ist, dass sie die erste Praxisphase 6 Wochen und die andere 12 Wochen dauert.

Was ich allerdings nicht weiß, ist, worauf diese inhaltlich gerichtet sind...muss man sich da eine passende Firma suchen oder wie läuft das genau?

Da ich ja Vollzeit arbeite (Pharmaunternehmen), weiß ich nicht, ob mein Chef mich mal schnell 6 oder 12 Wochen freistellen kann. Vielleicht kann man sich die praktische Berufserfahrung irgendwie für die Praxisphasen anrechnen lassen?

Kann mir dazu hier jemand was genaueres sagen?

Ich wäre sehr dankbar dafür, wenn sich jemand meldet.

Gruß, Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich überlege auch lebensmitteltechnologie an der SRH zu studieren. habe auch nen paar fragen dazu. das mit der praxisphase würd mich auch interessieren ob man sich da erfahrungen anerkennen lassen kann. und an den präsenzphasen an denen kein praktkium ist, was wird da gemacht?und könnte man das auch zuhause allein erarbeiten?wieviel stunden lernzeit muss man die woche ca einplanen?

wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mich entschlussen und auf den 1. September 2010 fürs Studium angemeldet. Vielleicht sieht man sich ja, dann mal.

Gruss Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @ Daniel,

Haste am September angefangen? Wie waren deine ersten Eindrücke? bzw wie ist das ganze angelaufen?

Greetz

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder hat sonst jemand aktuelle News über den Studiengang?

THX im vorraus

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden