10 Beiträge in diesem Thema

hi,

ich habe interesse an der wbh informatik bzw. angew. informatik zu studieren. welches der beiden es wird hab ich noch nicht entschieden aber die richtung ist soweit klar.

ich habe bis jetzt eigentlich ein sehr positives bild von der wbh bekommen und für mich (komme aus österreich) ist der prüfungsstandort wien (hoffe das bleibt auch so) gold wert.

die anreise nach pfungstadt (über 700km) ist zwar heftig aber eigentlich nicht allzu oft notwendig wenn ich alles richtig verstanden habe.

mein positiver eindruck ist jetzt aber leider stark getrübt worden. die überwiegend positiven berichte beziehen sich scheinbar auf die diplomstudiengänge der vergangenheit.

den bachelor lehrgang gibt es in der form erst relativ kurz und macht scheinbar probleme bzw. gibt es startschwierigkeiten.

diese zitate zb. aben mich sehr verunsichert:

Fehlerhafte B-Aufgaben .. das darf nicht passieren.

Sehr mangelhafte Ü-Klausuren, 5 von 6 Aufgaben mit Fehlern das darf nicht passieren.

Teilweise ein Rep. das seinen Namen nicht verdient.

Es gibt wenige Übungsklausuren zu den Modulen, die nicht 1:1 aus dem Diplomstudiengang kommen. Für ein Modul musste ich sogar darum kämpfen, überhaupt eine ÜKl. zu bekommen.

Für das Hauptstudium liegen die ersten B-Aufgaben nicht vor - das heisst, man studiert da momentan "ins Blaue" hinein.

also frage ich mich im momet, vielleicht noch 1 jahr warten? obwohl ich das eigentlich nicht will.

gerde von einer privaten-fh die ja auch orndlich zu kasse bittet erwarte ich mir schon auch ein top-angebot. oder sehe ich das falsch.

gibt es vielleicht aktive informatik studenten die dazu etwas sagen können?

ich will nicht mein studiem beginnen und mich dann mit falschen skripte, lösungen und fehlenden aufgaben herumärgern!

aja und eins noch warum gibts es im 1 semester keine klausuren? wie wird hier der fortschritt bzw. lernerfolg überprüft?

ein sehr verunsicherter studieninteressent hofft auf antworten :confused:

grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Im ersten Semester soll man erst mal "lernen" - die Klausuren sind im 2. Semester angesetzt. Es verbietet dir aber keiner, die eine oder andere schon im 1. Semester zu schreiben (macht auch Sinn - zeitlich gesehen).

Die SBs sind leider weiterhin z.T. fehlerhaft. Hat aber andere vor uns schon nicht am Bestehen (auch mit sehr guten Noten) der Klausuren gehindert. Man gewöhnt sich daran - und Fehler, die man recherchieren muss, macht man selbst nicht mehr ;)

der Bereich AIB (angewandte Informatik) wartet auch weiterhin auf die B-Aufgaben des HS. Bis du allerdings so weit wärst, sind mit SICHERHEIT alle da. Bis dahin gedenke ich nämlich mit dem Studium fertig zu sein :thumbup:

Ansonsten:

nicht zu viele Fragen stellen und nicht zu viel Negatives mitnehmen. Man sieht schon, dass die WBH wie alle anderen FHs auch positives wie negatives vereint - und eben auch nicht besser oder schlechter als andere ist ;) Klar, wenn man mitten im Studium hängt regt einen das eine oder andere mehr auf. Aber im Endeffekt soll man ja auch lernen, sich mit Problemen auseinanderzusetzen und ggf. aus anderen Quellen korrekte Infos sammeln.

btw: an deiner Rechtschreibung musst du arbeiten - das ist ja mehr raten als wirklich lesen :confused:


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

ok vielen dank für die informationen.

ich habe, so denke ich, meine recherchen abgeschlossen.

dank einiger freundlicher forum-mitglieder und der studienberatung - kann ich jetzt wohl endlich meine entscheidung treffen.

sollten jemand aus österreich das hier lesen - dann meldet euch doch bitte bei mir. würde mich freuen. :)

grüsse

ps.: @engel912: ja ist sehr schlampig von mir geschrieben, war aber sehr unter zeitdruck - ein gespräch mit meinem finanzier stand an und ich musste das eine oder andere thema noch schnell klären...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie ist deine Entscheidung ausgefallen ?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so jetzt musste ich leider in den letzten tagen ein paar "rückschläge" einstecken.

die finanzierung passt nich so wie geplant, aber das ist nicht mein hauptproblem.

meine firma hat mir nahe gelegt mein studium zu verschieben - ich soll (muss) noch 2 microsoft-zert-prüfungen ablegen und ein fettes projekt wartet auch noch.

nun gut - zuviel belastung gerade am anfang. da muss ich wohl noch warten.

habe mir aber überlegt in der zwischenzeit an der fernuni hagen etwas zu belegen. das muss ja dann auch niemand wissen. und in mathe habe ich sowieso kräftigen aufholbedarf.

grüsse euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe mir aber überlegt in der zwischenzeit an der fernuni hagen etwas zu belegen. das muss ja dann auch niemand wissen. und in mathe habe ich sowieso kräftigen aufholbedarf.

Genau dafür - Auffrischung und Ergänzung der Mathe-Kenntnisse aus der Schule hat die FU übrigens eigene Kurse:

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/vorbereitendekurse.shtml

Die Kurse sollen an das Niveau einer Uni heran führen. Kann also gut sein, das du später nicht alles brauchst. Sie sind aber wahrscheinlich die beste Möglichkeit, Mathe aufzufrischen, wenn du deine Überbrückung an der FU Hagen verbringen möchtest.

Vielleicht hat die WBH ja auch etwas entsprechendes?!

Grüße

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss jetzt nciht wie das an der FU Hagen funktioniert. Allerdings gibt es sehr gute Bücher für die Vorbereitung auf das Studium an der WBH. Im OnlineCampus gäbe es auch einen Vorkurs, den erreicht man aber nur, wenn man auch schon angemeldet ist.

Als Buchbeispiel:

Brückenkurs Mathematik von Walz/Rießinger/Zeilfelder (ISBN 3827418208)

Vorteil: Die Professoren Walz und Rießinger sind an der WBH ;) Herr Walz hat meine erste Klausur damals gestellt :)

Andere schwören auf die Mathebücher für Ingenieure von Papula. Kenne ich selbst nun nicht - aber die Formelsammlung dazu war sehr hilfreich.

Was ich andeuten will: Man muss für die Mathevorbereitung nicht zwingend an der Uni eingeschrieben sein, das kann man auch privat tun. Als Übung für die spätere Motivation für das Studium (du hast ja keine festen Termine - musst dich also selbst antreiben) halte ich persönlich das für wesentlich effektiver ;)

Viel Erfolg bei egal was du anstrebst!


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Buchbeispiel:

Brückenkurs Mathematik von Walz/Rießinger/Zeilfelder (ISBN 3827418208)

hab ich auch hier rumliegen :) und werde mich wohl für techn. Informatik

anmelden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mathe ist gar nicht so schwer. Ich hab MAI-I auch bestanden und das will was heißen. Den Brückenkurs kann ich nur jedem empfehlen. Ich schau im Moment immer noch meine Pizza an und denke drüber nach, was man damit nicht alles erklären kann :)


Wilhelm-Büchner-Hochschule

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

irgendwo zwischen Semester 3 und 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss aber dazu sagen, dass die Mathe-SBs der WBH (außer Stochastik) wirklich hervorragend geschrieben sind! Die Bearbeitung war imho nicht zu schwierig. Es wurde sehr viel Text zur Erklärung geschrieben - und als Beispiele auch sowas wie "Turnschuhe" verwendet, um das eine oder andere zu erläutern :thumbup:


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden