Elke Pielmeier

AKAD A1 Spanisch - "Beurteilung des Lehrgangs"

4 Beiträge in diesem Thema

Im Rahmen des Sonderangebots (Rabatt 50 %) Ende letzten Jahres habe ich bei der AKAD den Spanisch A1-Kurs belegt (da ich Spanisch als Wahlfach im Studium mitbelegen möchte).

Was ist mir positiv, was negativ aufgefallen?

positiv:

- gut ausgesuchter Wortschatz von Beginn an

- Grammatik wird gut vermittelt

- gute Übungen (zur Grammatik)

negativ:

- Formulierung der Aufgabenstellungen nicht immer eindeutig (z.B. wird in der Aufgabenstellung eine Pluralbildung verlangt, in der Lösung kann jedoch u. U. die Singularform die richtige Lösung sein). Finde ich inkonsequent.

- ganz besonders negativ ist mir aufgefallen, dass für einen Anfänger in Spanisch (der ich nicht bin, da ich vor langer Zeit ein Jahr in Vollzeit Spanisch an einer Sprachenschule gelernt habe und passiv noch einiges verstehe) die Lesetexte zu Beginn meines Erachtens viel zu schnell gesprochen sind. Obwohl ich gewisse Vorkenntnisse habe und den Wortschatz aus dem Heft A1 schon gelernt hatte (und beherrsche), bevor ich mit dem 1. Lesetext begonnen habe, hatte ich Mühe, den 1. Text aufgrund der Geschwindigkeit beim 1. Durchgang zu verstehen.

Wie muß das also für jemanden sein, der sich zum 1. Mal im Leben mit Spanisch beschäftigt? Man hätte meines Erachtens wenigstens die ersten Texte des 1. Lehrheftes entweder langsamer oder in zwei Geschwindigkeiten aufnehmen sollen.

Soweit meine Erfahrung zu diesem Lehrgang bisher.

Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit diesem oder einem anderen AKAD-A1-Sprachlehrgang gemacht?

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Trotz der negativen Aspekte, da ich bei den anderen Anbietern auch nicht wirklich was finden konnte,

habe ich evtl. vor den kurs zu belegen, mit wie vielen stunden muss man denn ungefähr in der woche rechnen? Bin Anfänger.

Würd mich über eine Antwort freuen, Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also es sind insgesamt 4 Lerneinheiten; eine Lerneinheit sollte man laut Unterlagen der AKAD innerhalb von 20 bis 24 Tagen durchgearbeitet haben bei einer Arbeitszeit von täglich einer halben Stunde.

Ich habe keine Erfahrung, wie lange man als Anfänger wirklich dafür benötigt und kann dir daher leider die Empfehlung der AKAD, die vorne im 1. Lehrheft steht, zitieren.

Ich hoffe, das hilft dir schon einmal weiter.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, hilft auf jeden fall, dankeschön!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden