renevanny

Fernlehrgang Ernährungsberater

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo ,

ich bin vorhin auf eure Seite gestoßen und habe schon sehr viel im Forum gelesen.

Habe mich nun auch dazu entschlossen den Fernlehrgang zur Ernährungsberaterin zu machen und möchte morgen die Arge anrufen um deswegen mit denen einen Termin zu machen.

Ich hoffe ja , dass die mir dafür einen Bildungsgutschein ausstellen.

Da ich keine abgeschlossene Ausbildung habe und mich auch in keiner befinde ( Elternzeit noch bis Juli ) ist meine erste Frage :

1. Ist es dann überhaupt möglich , dass die Arge in solch einer Situation einen Bildungsgutschein für einen Fernlehrgang ausstellt ?

2. Da ich den Lehrgang Ernährungsberaterin ohne vorherige Ausbildung zur diätassistentin machen möchte , ist auch noch meine Frage ( da ich leider nichts darüber gefunden habe ) ob man sich dann auch als Ernährungsberater/in noch in dem Bereich weiterbilden kann um z.b. in einer selbstständigkeit ein weiteren Umfang zu haben ?

3. Bei der SGD , sowie bei der ILS und bei einer weiteren Fernschule ( weiss grade nicht welche ) werden Seminare angeboten die ich natürlich auch gerne dabei machen würde . Verstehe aber nicht ganz ob es vor-ort seminare sind und wo diese stattfinden würden.

4. Bei der SGD und ILS wird nur der Lehrgang ,,Ernährungsberater,, angeboten , bei der IFE ,, Ernährungs- und Diätberater(in) IFE® ,, und ,, Food-Coach IFE® zertifiziert ,, . Warum wird bei den beiden nur ernährungsberater ( lehrgang 14 monate ) und bei IFE die beiden (für 5 einhalb bzw. 11 Monate ) angeboten ? Wo ist der "große" Unterschied bei alledem ? Und : Bei allen Bereichen und Anbietern werden nach abschluss der prüfungen zertifikate ausgestellt . welcher anbieter wäre dann besser ? Wäre es nicht besser , wenn man sich vielleicht selbstständig machen will , Ernährungs und Diätberater ( ife ) zu erlernen oder ist diätberater bei sgd und ils im ernährungsberater mit drin ?

5. Haben diese Bereiche im evtl. selbstständigen bereich Zukunft ?

Sorry für die vielen Frage und dafür das ich mich grade nicht richtig ausdrücken konnte. Habe aber beim googlen keine richtigen Antworten gefunden. Noch mals Entschuldigung :)

Und danke schonmal für eure Antworten

bearbeitet von renevanny
aufmerksamkeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

wie alt bist Du denn? Du schreibst, Du hättest keine abgeschlossene Berufsausbildung. Wäre es nicht vll möglich, erstmal an dieser Stelle anzusetzen und eine "richtige" Ausbildung (zb tatsächlich zur Diätassistentin) zu machen? Deine Elternzeit endet ja im Juli. Ich würde mir das wirklich sehr überlegen. Für mein Empfinden kann so ein Fernkurs Dich da nicht wirklich weiterbringen. Ich glaube, es ist sehr schwer, später mit so einem Zertifikat (egal, ob 5 oder 11 Monate Kursdauer) einen richtigen Arbeitsplatz zu finden. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass sich damit eine richtige Ausbildung ersetzen lassen kann. Was die Selbständigkeit angeht: Hast Du mal irgendwo von selbständigen Ernährungsberatern gelesen oder gehört? Ich persönlich so gar nicht, vll auch deshalb meine Vorbehalte diesbezüglich. Diätassistentinnen werden wohl auch oft in Krankenhäusern angestellt, aber Ernährungsberater? Und dann auch noch selbständig? Ich will das ja nicht völlig ausschließen, aber ich persönlich würde wirklich keinen einzigen Cent an einen Ernährungsberater geben (dabei würde ich sogar irgendwie nicht schlecht in Deine Zielgruppe passen :rolleyes:)

Viele Grüße

Lanja


Fast alle Dinge sind schwierig, bevor sie einfach werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden