MaKaWu

Dipl. Pflegewirtin - möchte einen MA in Wirtschaft machen, aber wo? :)

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo alle zusammen!

Ich hoffe mein Anliegen passt hier hinen :)

Bin Dipl. Pflegewirtin (FH), aber habe den Abschluss nicht wirklich aus Überzeugung gemacht. Soll heißen, ich möchte nicht wirklich in der Pflege bzw. im Gesundheitswesen arbeiten. Bin das zwar derzeit, aber es ist nicht das, was ich für den Rest meines Lebens machen möchte.

Der Bereich, der mich eher interessiert, geht in Richtung Human Resources.

Aus diesem Grund möchte ich nun anfangen einen Master in Wirtschaft zu machen :) Großes Problem ist allerdings, dass ich absolut gar kein Mathe kann und darum bin ich etwas am Grübeln, ob das wirklich vernünftig ist, Geld in ein Fernstudium zu investieren, obwohl ich weiß, dass ich Mathe nicht kann :rolleyes:

Gibt es einen Masterstudiengang, der in die Richtung geht, die mich interessiert aber nicht so eine riesige und schwere Mathekomponente hat? Oder ist der Matheteil in alles Studiengängen ungefähr gleich?

Macht es übrhaupt noch Sinn mit 28 noch einen Master zu machen, stellt mich dann überhaupt jemand noch ein, wenn ich dann (so Gott will) mit Anfang 30 meinen Master in der Tasche hab? Hm... :confused:

Oder denkt ihr, es wäre sinnvoller auf das Pflegediplom aufzubauen, evtl. mit dem Promotionsstudiengang der Diploma? Wobei ich mir bei dem Studiengang nicht sicher bin, ob das in der Arbeitswelt so richtig Anerkennung findet.

Hach... Fragen über Fragen :rolleyes:

Liebe Grüße :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Vielleicht wäre ja der Master Personalentwicklung etwas für dich? Der scheint nicht mathelastig zu sein (auf den ersten Blick konnte ich da kein Modul entdecken, dass sich speziell nur mit Mathematik beschäftigen würde, wobei nicht auszuschließen ist, dass irgendwo in den Modulen doch nach Mathekenntnissen gefragt wird).

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde Dir empfehlen, dem Gesundheitswesen vielleicht nicht ganz den Rücken zuzukehren und zumindest in dem Bereich zu bleiben, wenn auch mit Aufgaben, die Dir mehr liegen (HR etc.) Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet hier spezielle Master-Studiengänge an, die für Dich vielleicht passen könnten.

28 finde ich für einen Aufbaustudiengang noch eher jung, da würde ich mir gar keine Gedanken machen.

Und was Mathe angeht, was heißt Du "kannst" das nicht? Vermutlich fällt es Dir schwer, oder was meinst Du damit? Ich bin auch kein Mathe-Genie und habe Informatik studiert. Dabei habe ich festgestellt, dass Mathe auch sehr viel Übungssache ist. Damit wirst Du vielleicht trotzdem nicht die Top-Noten hinbekommen, aber mit entsprechendem Fleiß denke ich schon, dass Du zurecht kommen würdest.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin Dipl. Pflegewirtin (FH), aber habe den Abschluss nicht wirklich aus Überzeugung gemacht. Soll heißen, ich möchte nicht wirklich in der Pflege bzw. im Gesundheitswesen arbeiten. Bin das zwar derzeit, aber es ist nicht das, was ich für den Rest meines Lebens machen möchte.

Der Bereich, der mich eher interessiert, geht in Richtung Human Resources.

Da fällt mir der Master in Personalentwicklung an der TU Kaiserslautern ein: http://www.zfuw.uni-kl.de/human-ressourcen/pe-master.html

Macht es übrhaupt noch Sinn mit 28 noch einen Master zu machen, stellt mich dann überhaupt jemand noch ein, wenn ich dann (so Gott will) mit Anfang 30 meinen Master in der Tasche hab? Hm... :confused:

Es sähe vielleicht etwas seltsam aus, wenn Du dich mit Mitte 30 erstmals um eine Stelle bewirbst. Aber wenn ich dich richtig verstehe, bist Du doch schon berufstätig und willst Dich weiterentwickeln bbzw. verändern. Da ist doch eine Entwicklung nach oben zu erkennen.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden