Midell

Erfahrungsbericht Studiengang Mechatronik

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr mit dem Studiengang Mechatronik an der Fern FH Darmstadt gesammelt habt.

Gruß

Midell :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich bin zwar erst im zweiten Semester aber die Erfahrung bist jetzt ist ziemlich gut.

Die Lehrhefte sind verständlich geschrieben und die Betreuung seitens der PFFH hat bis jetzt nie Probleme bereitet. Auch die Präsenzphasen fand ich o.k.

Es ist natürlich schon ein gewisser Zeitaufwand aufzubringen, wobei ich aber nicht glaube dass irgendjemand 20 h pro Woche neben Vollzeitbeschäftigung fürs Studium hinbekommt. Zumindest nicht jede Woche.

Wenn du weiterhin zu speziellen Sachen Fragen hast, dann stelle sie bitte und werde versuchen sie zu beantworten.

Gruß, Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Udo,

danke für die Antwort. Komme gerade aus dem Urlaub, daher die späte Reaktion. Hier meine weiteren Fragen:

Die Präsenzphasen umfassen komplette Wochenenden oder? Kommst Du aus der Nähe von Darmstadt oder sind Dir geeignete Pensionen bekannt? Welche Vorbildung hast Du? Ich habe mittlere Reife und zuletzt vor fünf Jahren durch den Techniker die Schulbank gedrückt.

Zur Zeit bereite ich mich mit dem Mathe und Phsyikstoff der Fachhochschulereife vor und werde mich für das nächste Frühjahr an der PFFH anmelden.

Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
geeignete Pensionen

Im Intraner der PFFH gibt es eine Liste von Unterkünften in Pfungstadt und Umgebung und ein Forum mit Erfahrungsberichten zu den einzelnen Unterkünften.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Präsenzphasen gehen meistens von Do - Sa. Wobei die Repetitorien freiwillig sind und die Klausuren natürlich Pflicht. Aber an den Rep. sollte man schon teilnehmen, da wird der Umfang der Klausur bekannt gegeben. Die Reps. kosten außerdem extra Geld, sind nicht in der Studiengebühr enthalten. Finde ich auch nicht so gut, ist aber so.

Ich kommen nicht aus der Nähe von Darmstadt. Man erhält aber von der Studienleitung eine Liste mit Pensionen.

Solltest du eine Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker haben, so wird dir sicher vieles im Grundstudium bekannt vorkommen, sei es Physik, E - Technik oder Technische Mechanik. Das ganze sollte also zu packen sein. Einfach wird es aber trozdem nicht, da es eine ganze Menge an Stoff ist. Im Grundstudium sind 19 Klausuren zu schreiben.

Ich habe nur "normalen" Hauptschulabschluss und ne Ausbildung im Maschinenbau. Bin allerdings eigentlich schon zu alt für ein Studium. Deshalb habe ich auch keine Zeit mehr, das Fachabi zu machen. Entweder es geht so, oder eben gar nicht. Bis jetzt klappt es ganz gut, auch weil die Studienhefte ziemlich gut geschrieben sind. Das soll aber nicht heißen, das die Klausuren einfach sind. Ich investiere halt viel Zeit um auch mal was woanders nach zu schauen.

An der PFFH studieren auch welche mit einem kaufmännischen Fachabi Mechatronik, ich denke mal die habens bei den technischen Fächern schwerer.

Was jedoch meines Erachtens noch viel wichtiger ist, als die Vorbildung, ist der Wille das Studium zu schaffen. Dazu zählt vor allem eins: Bereit sein ziemlich viel Freizeit in das Studium zu stecken. Wie schon erwähnt: 19 Klausuren im Grundstudium ist ne Menge Holz.

Das kann aber nur jeder für sich selbst entscheiden.

Würd sagen es langt für heute.

Solltest du allerdings noch Fragen haben, kannst du sie gerne stellen.

Gruß, Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Udo,

danke für deine Antwort, mir geht es ähnlich. Stehe ohne Fachabi da und befinde mich jenseits der dreißig, da bietet mir die PFFH eine der wenigen Chancen um mich noch im technischen Bereich, und mit 4 Jahren auch im vernünftigen Rahmen, nebenberuflich fortzubilden.

Da ich bislang nicht angemeldet bin, habe ich leider keinen Zugang zum Intranet, wie von Markus Jung vorgeschlagen um mir weiteres Feedback zu diesem Studiengang einzuholen...

Weißt du zufällig wieviele Absolventen es in diesem Studiengang bislang an der PFFH gab oder hattest du Kontakt zu Ehemaligen und konntest etwas über deren Erfahrungen hören?

Hast du dich vorbereitet oder einfach angemeldet und losgelegt?

Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich bislang nicht angemeldet bin, habe ich leider keinen Zugang zum Intranet, wie von Markus Jung vorgeschlagen um mir weiteres Feedback zu diesem Studiengang einzuholen...

... das war auch nur auf die Unterkünfte bezogen:

Im Intraner der PFFH gibt es eine Liste von Unterkünften in Pfungstadt und Umgebung und ein Forum mit Erfahrungsberichten zu den einzelnen Unterkünften.

Und eine Info dazu sollte reichen, wenn du dabei bist :-)

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen,

schön ein bißchen was über diesen studiengang zu lesen.

ich bin im moment auch am überlegen, ob ich mechatroniker an der PFFH studieren soll.

ich habe den techniker fachrichtung "maschinentechnik" gemacht, und ich würde behaupten, mit einem sehr guten abschluss. das einzigste was mich ein wenig unsicher macht, ist halt die elektrotechnik, dass hat man in der ausbildung nur kurz angeschnitten und auf der technikerschule auch nicht sooo tief behandelt.

wie ist eure einschätzung, bekommt man das durch lernbereitschaft etc. in den griff, auch wenn man nicht sooo überragende vorkenntnisse hat?!

mir fehlt einfach irgendwie das gefühl dafür, da bin ich über jede antwort dankbar

vielen dank schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@Micha

Ich habe noch keine Absolventen kennen gelernt. Ich meine gehört zu haben, dass es diesen Studiengang auch erst seit ca. 4 Jahren gibt. Also wird es auch noch nicht so viele geben, die schon fertig sind. Wobei mir persönlich das vollkommen egal ist. Außerdem ist die Fachrichrichtung, die ich später machen will (Robotik) sowieso erst neu hinzu gekommen.

Wenn du über 30 bist, wirst du dich in guter Gesellschaft befinden. So um die 30 ist wohl das Durschnittsalter mit denen ich zu tun habe. Wobei es aber vom Prinzip her keine Rolle spielt, wie alt jemand ist.

Ich habe mich nicht so sonderlich darauf vorbereitet. Ich wüsste, ehrlich gesagt, auch gar nicht auf was. Du musst ja erst mal sehen, was gefordert wird und dann kann man anfangen genau das zu lernen.

@truman

Über E-Technik habe ich mir vorher auch so meine Gedanken gemacht. Das war nie mein Fall und im Maschinenbau wird das ganze nicht so angesprochen, wie du schon sagst. Erst recht nicht wenn man früher einen Lehrer hatte, der kurz vor der Pension stand und diese das einzigste war das ihn interessierte. Kurzum, ich hatte vor Beginn gar keine Ahnung von E-Technik.

Als ich dann die ersten beiden Klausurrelevanten Hefte durchgearbeitet hatte, musste ich feststellen, dass das die beiden besten Studienhefte waren, die ich bisher in der Hand hatte.

O.k. die Mathe - Hefte des Prof. Rießinger sind auch Klasse, aber die ersten beiden Hefte über die Grundlagen der E - Technik sind SEHR GUT. Mein Lob und Respekt an die beiden Autoren.

Wer nach dem durcharbeiten der Hefte die Klausur nicht schafft, hat andere Probleme.

@beide

Um aber jetzt hier keine falschen Hoffnungen aufkommen zu lassen, das Studium ist alles andere als ein "Sonntag - Nachmittags - Spaziergang".

Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Es erfordert imens viel Zeit, kostet ne Stange Geld und ist alles andere als einfach.

Die Entscheidung "ob" oder "ob nicht" kann euch aber niemand abnehmen.

Gruß, Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man es sich erarbeiten kann, habe ich keine bedenken, nur wenn ein gewisses grundwissen in elektrotechnik da sein MUSS, dann hätte ich ein wenig bedenken gehabt.

aber so wie du schreibst, hört es sich ganz gut an, dass wollt ich hören :wink:

so wie im moment der stand ist, werde ich bald mit diesem studium beginnen und dann werde ich selber erfahrungsberichte hier abgeben können :lol:

danke für die antwort, sowas ist echt wichtig, dass man ein wenig ein gefühl dafür bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden