UdoW

BWL (lineare Optimierungsrechnung) - brauche Hilfe

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr angehenden BWL´ler, wer könnte mir bei einer für euch bestimmt einfachen lineare Optimierungsrechnung unter die Arme greifen ?

Gruß

Udo


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Oh, mein Lieblingsthema aus dem nun doch schon etwas zurück liegenden BWL-Studium. Habe ganze Vorlesungen über lin. Optimierung besucht, was nicht bedeutet, dass ich das noch Alles kann :-)

Ich denke, Dir kann besser geholfen werden, wenn Du das Problem einfach mal schilderst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stelle die Fragestellung/Aufgabe doch ein. Ich bin mir sicher, dass Michael Knight helfen kann. Er ist fertiger BWLer.


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ment1,

danke ich habe mich schon mit dem Michael ausgetauscht.

Gruß

Udo


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Udo,

nicht schlecht, die Kommunikation innerhalb der Community.

Gruß

ment1


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicht schlecht, die Kommunikation innerhalb der Community.

Finde ich auch ;)

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

schön das es hier so gut funktioniert, allerdings wenn es erklärt wäre mit aufgabenstellung wäre mir wohl auch schon geholfen gewesen.

Also mein Problem liegt auch in einer Aufgabenstellung und komm einfach nicht weiter.

Aufgabe:

Zielfunktion: 10*x1+20*x2= max

Nebenbedingung:

Einheiten M1 Einheiten M2

pro Erzeugnis pro Erzeugnis

einheit einheit

E1 0,15 0,2

E2 0,2 0,1

60 Material 40 Material

menge M1 menge M2

x1 >gleich 50 x2>gleich 100

ich steh total auf meinem Schlauch..... hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Schwierigkeiten, die von Dir aufgeschriebenen Nebenbedingungen zu interpretieren... stehen die so in der Aufgabe? Kannst Du das anders formulieren?

Unabhängig davon: wie sollst Du die Aufgabe lösen? Graphisch oder mit dem Simplex-Algorithmus?

Grundsätzlich gilt: Du hast eine Zielfunktion, die lt. Aufgabenstellung zu maximieren ist. Da musst Du nichts weiter erarbeiten, die steht da direkt. Du hast Nebenbedingungen (NB). Wie viele kann ich nicht wirklich erkennen, aber die stehen da auch. Im Prinzip musst Du das alles in ein Gleichungssystem überführen und dieses lösen (dazu gibt es den Simplex-Algorithmus). Wenn die aufgestellten Gleichungen nicht ausreichen, um das System zu lösen, kannst Du in betriebswirtschaftlichen Aufgaben meist noch die Nichtnegativitätsbedingungen ergänzen, da x1 und x2 meist Produktionsmengen, Absatzmengen oder ähnliches sind, d.h. diese müssen positiv sein, also ergeben sich zwei weitere NB: x1 >= 0 und x2>= 0.

Mehr kann ich momentan nicht helfen. Wenn die NB dort wirklich so stehen und Ihr noch keine ähnlichen Aufgaben gelöst habt, dann würde ich den Aufgabensteller fragen, was damit gemeint ist.

Ach ja, sieh Dir mal:

http://de.wikipedia.org/wiki/Simplex-Verfahren

und

http://de.wikipedia.org/wiki/Lineare_Optimierung

an. In dem ersten Link wird eine Aufgabe gelöst, die Deiner vermutlich ziemlich ähnlich ist. Vielleicht hilft Dir das schon.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wie ist denn jetzt die Lösung?

Es wäre sehr gut, wenn ich Hinweise ekommen würde.

Mit freundlichem Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie ist denn jetzt die Lösung?

Hallo Andreas,

eine 1 zu 1 Lösung wirst du hier nicht bekommen, ist auch vom Markus nicht erwünscht. Hast du dir die Links schon mal an geschaut, die sollen ja laut Michael Hinweise zur Lösung geben. Man kann auch den Tutor bei Problemen um Hilfestellung bitten, habe ich des Öfteren auch so gemacht.

Gruß

Udo

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden