WiPsy2009

Wirtschaftspsychologie - Chance in Öffentlichkeitsarbeit/Produktmanagement?

12 Beiträge in diesem Thema

Möchte mal in die Runde Fragen, ob es hier jemanden gibt, der sich vielleicht auskennt oder auch direkt in der Öffentlichkeitsarbeit tätig ist bzw. im Bereich Produktmanagement/Marketing/Kommunikation ...?

Mich interessiert, ob man mit einem Wirtschaftspsychologiestudium in dieser Branche überhaupt eine Chance hat?

Grüße,

WiPsy2009

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo WiPsy,

ich bin im Produktmanagement tätig.

Also bei uns im Unternehmen ist es schon mit kf. Ausbildung / Studium in diesem Bereich schwer (d.h. schwer reinzukommen, schlechtere Bezahlung etc). MIt WiPsycho würde ich sagen, dass man bei uns im Unternehmen keine / kaum Chancen hat.

Ich denke, es kommt immer auf den Bereich bzw. die Tätigkeit / deine Stellenbeschreibung an.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Produktmanagement kann ich mir jetzt auch nicht gut vorstellen, aber Werbung/Marketing, vielleicht auch Marktforschung, glaube ich zumindest in größeren Unternehmen schon, dass dort auch Psychologen sitzen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meint ihr dann für Produktmanagement ist ein reines BWL Studium besser geeignet?

Eigentlich beinhaltet Produktmanagement doch alles womit die WiPsy-Studienanbieter werben: Zielgruppenanalyse, Marktforschung, Marketing, was bewegt die Kunden zum Kauf, Werbung ...

Aber bei meinen Recherchen bezweifle ich das langsam ...

Es steht zwar überall, dass man mit diesem Studienabschluss in so vielen Bereichen arbeiten kann, aber in der Praxis sieht das wohl anders aus.

Es scheint, als wäre Wirtschaftspsychologie nur was für den Bereich Coaching oder Human Resources.

Oder seht ihr das anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi WiPsy,

das was du mir nennst ist mir neu...

Ich kann dir mal die Aufgaben aus dem PM in meiner Firma aufzählen:

- Kunde fragt an, dass er ein Produkt entwickelt haben möchte

- Schätzung der Kosten (was kostet die Entwicklung, wie lange braucht man)

- Rückfragen von Kunden beantworten zu offenen Themen

- Analysieren ob das Geschäft erfolgreich war

- Begleitung des Produktest über den Lebenszyklus

Unsere Firma verkauft also nicht direkt an den Endkunden. Dennoch denke ich, dass das was du aufzählst eher in andere Bereiche (Marketing) gehört.

Es kommt darauf an (so denke ich), in welcher Firma du arbeiten möchtest. Sonst ruf doch einfach dort mal an und frage an. Dann weißt du was die suchen.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bereiche Produktmanagement oder auch Marketing sind riesig. Ohne konkrete Angaben zum Produkt lassen sich kaum Aussagen treffen. Insbesondere wenn es um technisch anspruchsvolle Produkte geht, sind meist Ingenieure Produktmanager.

Auch für das Gebiet Marketing (Marktforschung ist ein kleiner Teil davon) sehe ich ein derartiges Studium nicht unbedingt als zielführend an. Auch wenn es dafür sicher besser geeignet ist als für Produktmanagement. Im Bereich Marketing konkurriert man mit enorm vielen BWLern, die von der Ausbildung her vermutlich immer ein wenig besser qualifiziert sind. Das Ganze kann sich natürlich ändern, wenn Du schon viel Berufserfahrung mitbringst. Dann wird das Studium zweitrangig.

Fazit: für die von Dir genannten Gebiete würde ich das eher nicht studieren. Ich habe allerdings ein grundsätzliches Verständnisproblem mit dem Studiengang Wirtschaftspyschologie. Mir konnte noch nie jemand so direkt erklären, wozu man das braucht. Warum ein derartiger Studiengang, der selbst im Präsenzbereich kaum verbreitet ist, als Fernstudium angeboten wird, wundert mich sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

denke auch, dass es auf das Produkt im speziellen ankommt und diese Sachen eher ins Marketing gehören.

Nur, wenn man sich die Stellenanzeigen für Produktmanager anschaut, werden halt oft die Dinge aufgezählt, für die angeblich auch ein WiPsy-Studium brauchbar ist.

Habe aber auch schon nachgefragt, und dann kann man mit Wirtschaftspsychologie nicht viel anfangen ...

Also bis jetzt scheint dieses Studium auf dem Arbeitsmarkt noch nicht so gefragt zu sein.

Es wird irgendwie als nichts Halbes und nichts Ganzes angesehen.

Grüße,

WiPsy2009

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

so denke ich langsam auch nach genauerem recherchieren ...

Grüße,

WiPsy2009

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Falls Dein Thema noch aktuell sein sollte, kann ich meinen Senf auch noch dazu geben.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der Bereich Ö-Arbeit/ Marketing (Kommunikation) sehr gern mit Leuten besetzt wird, die entweder aus dem journalisitschen/ redaktionellen Bereich kommen oder aus sprachlichen/ kommunikationswissenschaftlichen Fächergruppen. Ich selbst habe ursprünglich Linguistik studiert und in der Ö-Arbeit und Marketing eines größeren Unternehmens gearbeitet. Wie so oft gibt es da kein Patentrezept für die Studienkombination, leider:)

"Klassische" BWL-Absolventen habe ich dort nicht getroffen. Deren Metiers waren dann schon eher Controlling usw.

Den Studiengang WiPsy finde ich von den Inhalten her aber auch reizvoll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gomez,

was findest du persönlich besonders reizvoll an dem Studiengang Wirtschaftspsychologie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden