Markus Jung

Das demokratische Stipendium geht in die zweite Runde

6 Beiträge in diesem Thema

Das Demokratische Stipendium des ABSOLVENTA e.V. funktioniert anders als gewöhnliche Stipendien: Für ein Stipendium kann sich jeder Student und Absolvent auf www.stipendium.de bewerben, unabhängig von herausragenden Studienleistungen.

Drei Bewerbungsschritte zum Stipendium

„Bei uns zählt vor allem eine kreative Bewerbung und ein guter Fördergrund. Doch auch der Wahlkampf ist entscheidend, um ein Demokratisches Stipendium zu bekommen“, so Tim Keding, stellvertretender Vereinsvorsitzender des ABSOLVENTA e.V. Die Stipendienvergabe erfolgt in drei Schritten: 1. Registrierung, 2. Bewerbung und 3. Abstimmung. Seit heute (01.03.2010) können sich die Bewerber auf der Internetseite des Stipendiums anmelden. Das Besondere am Demokratischen Stipendium: Die Studenten können selbst bestimmen wofür und wie viel Förderung sie benötigen. Wer schließlich ein Stipendium erhält, entscheiden die Internetuser in einer demokratischen Wahl.

Jeder kann über das Internet ab stimmen

„Wir freuen uns auf kreative Motivationsschreiben in Form von Filmen, Bildern, Präsentationen oder natürlich auch Texten“, sagt Keding und gibt den Tipp: „Schaut einfach mal auf unsere Website, wie sich die Gewinner im letzten Jahr präsentiert haben.“ Das Fördergeld wird unter den Bewerbern mit den meisten Stimmen und der höchsten Bewertung aufgeteilt. Schon jetzt kann der ABSOLVENTA e.V. dank des Sponsorings von Unternehmen wie Hays und KPMG 12.000 Euro an Stipendiaten vergeben. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die 15.000 Euro vom letzten Jahr übertreffen werden“, sagt Keding erfreut. Wie viel Geld sich im Topf befindet, verrät der Spendencounter auf der Website des Stipendiums.

15.000 Euro im letzten Jahr vergeben

Im letzten Jahr bewarben sich etwa 4.500 Studenten für das Erste Demokratische Stipendium und über 60.000 Mal stimmten die „Wähler“ für ihre Wunschstipendiaten. Mit Hilfe namhafter Sponsoren konnten schließlich über 15.000 Euro an neun Stipendiaten vergeben werden, die Beträge zwischen 700 und 4.400 Euro erhielten. Der gemeinnützige ABSOLVENTA e.V. wurde im November 2008 von Mitarbeitern der Jobbörse ABSOLVENTA gegründet, um den akademischen Nachwuchs jenseits der konventionellen Eliteförderung zu unterstützen.

Quelle: Presse-Mitteilung


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Klingt wie "Deutschland sucht den Superstipendiaten - rufen Sie an und wählen Sie ihren Wunschkandidaten".

Wer garantiert überhaupt, dass die Leute, die das Geld bekommen es auch tatsächlich für das einsetzen, was sie angeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Abstimmungsphase für die Wahl der diesjährigen Stipendien hat nun begonnen.

Von den knapp 2.000 Bewerben wurden 500 Kandidaten für die Abstimmung angenommen.

Für die Stipendien haben Unternehmen wie Allianz, Hays, KMPG, Accenture, Otto Group und Wüstenrot & Württembergische insgesamt 18.750 Euro bereitgestellt.

Quelle: Pressemitteilung Absolventa e. V.

Abstimmung:

- http://www.stipendium.de/


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

eine Bekannte von mir hat dort 2008 oder 2009 ein Stipendium bekommen :)

Ich hatte auch schon überlegt mich da wegen meiner Verhaltenstherapie-Weiterbildung (€ 3000,-) zu bewerben, nachdem ich bereits etwas mehr als € 20.000 in meinen bisherigen beruflichen Werdegang (Ausbildung, Studium, Fort- und Weiterbildungen) gesteckt habe. Dann denke ich mir aber, dass ich ja eigentlich keine Unterstützung bräuchte, schließlich gehe ich arbeiten und es Andere gibt, die das dringender benötigen.

Teilweise finde ich diese Bewerbungen berechtigt und absolut okay! Dann sind dort wiederum Studenten die brauchen einen PC für € 2000,-, Geld für Wohnungskosten oder € 4000,- für ihre Diplomarbeit. Das finde ich dann schon seltsam. Ich hatte mich damals schon registriert um meine Bekannte zu unterstützen. Ich werde bestimmt wieder mit abstimmen! Das ist ja schon eine sehr tolle Sache - wenn es fair ausgeht.

LG Tinka


B.Sc. Psychologie, FernUni Hagen (ab WS 2011/2012)

Diplom Ergotherapeutin (FH), DIPLOMA Hochschule (2011)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaah ich habe es gerade auf der Seite gesehen. Sie hat das Stipendium 2009 bekommen (€ 4.000,-). Was ein Batzen Geld...


B.Sc. Psychologie, FernUni Hagen (ab WS 2011/2012)

Diplom Ergotherapeutin (FH), DIPLOMA Hochschule (2011)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden