Entrance

Hilfe gesucht für das richtige Studium

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir hier helfen könnt.

Und zwar geht es um folgendes. Mir ist klar dass ich ein Fernstudium absolvieren will.

Das Problem ist jedoch, dass ich unter der Woche absolut keine Zeit für irgendwelche Kurse oder Prüfungen habe.

Das heißt ich bin auf der Suche nach einem Anbieter der wirklich mehr oder weniger komplett aus Online- Fernstudium besteht und man nur zu Prüfungen vor Ort sein muss und das dann am besten am Wochenende.

Ich bin schon kräftig am suchen aber die Fülle von Anbietern erschlägt mich da gerade...

Zu mir. Ich habe eine Ausbildung sowie die allgemeine Fachhochschulreife (Was mich glaube ich schon von ein paar interessanten Englischen Anbietern ausschließt da ich da oft was von richtigem Abitur gelesen habe...)

Was genau ich studieren will ist gar nicht SO wichtig es geht eher um die allgemeine Richtung sowie um den Bachelor an sich.

Die Richtung in die ich studieren möchte ist: Business, International Relations, Management, Trade. Also ich sag mal groß alles was mit Wirtschaft im größeren Sinne zu tun hat. Das einzig wichtige ist mir nur dass der Kurs keine Matheanteile hat, sowie Statistik, Kostenrechnung und was alles dazu gehört. Deshalb fällt eben so was wie klassisches BWL direkt weg.

Ich bedanke mich im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

dass ich unter der Woche absolut keine Zeit für irgendwelche Kurse oder Prüfungen habe

Was heisst das genau? Hast du auch keine Zeit zu lernen? Kannst du über 3-4 Jahre täglich 1-2 Std. am WE sogar mehr zum lernen verwenden?

mehr oder weniger komplett aus Online- Fernstudium

Ausser das soetwas sehr selten ist, Präsenzphasen sind nicht bei allen Hochschulen verpflichtend. Man kann auch einfach auf die Phasen verzichten und für sich zuhause lernen, auch aus ganz normalen Skripten/Büchern.

Business, International Relations, Management, Trade

Das ohne Mathe - wie soll das gehen, was da noch übrig bleibt reicht ja für garnix ;) einzig der IBC der AKAD würde da passen, dort sind aber die Seminare verpflichtend

Wenn du dich mit Wirtschaftrecht anfreunden kannst, sieh dir den LL.B. der WINGS an, alles Online. Allerdings beinhaltet der Studiengang VWL, sprich so ganz ohne Mathekenntnisse wird man dort sicher auch nicht auskommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ja natürlich hab ich die Zeit Abends zum lernen, mehr als genug. Es geht eben nur darum dass ich bis 6 Uhr arbeite und ich kaum Ferientage habe, sprich es eben wirklich alles am Wochenende sein müsste.

Also wegen Mathe, ist das nicht etwas Übertrieben zu sagen dass es da garnichts gibt? Ich habe selber jetzt mal diesen Kurs gefunden:

http://www.londonexternal.ac.uk/prospective_students/undergraduate/lse/international_rels/index.shtml

Wie es aussieht braucht man da aber ein vollwertiges Abitur und bestimmte Noten... Schade das hat sonst einen recht interessanten Eindruck gemacht.

Was ich da auch nicht verstehe, warum es da oft Endtermine für die Anmeldung zu geben scheint. Ich dachte man kann ein Onlinestudium jeder Zeit beginnen, was wäre da also der Sinn eines Endtermines für die Anmeldung?

Aber ich freue mich auch allgemein noch auf Vorschläge für bestimmte Anbieter bzw. Studiengänge die mehr oder weniger auf meine Beschreibung passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein reines Online-Angebot ist aktuell noch ein Exot und sehr selten. Chillie hat dir da schon den richtigen Tipp gegeben, nicht jeder Anbieter hat seine Präsenz verpflichtend.

Das Thema Mathe ist jedoch noch viel seltsamer. Kennzahlen werden gerne ermittelt, Dinge müssen optimiert werden... ein Studiengang ohne Mathe kann ich mir gar nicht vorstellen.

Falls es dich beruhigt, Mathe ist nicht so schlimm wie du glaubst. Mit deiner FH-Reife hast du sehr gute Voraussetzungen und die Studiengänge behandeln die Themen immer von kleinauf. Die meißten Anbieter haben auch Studiengangbetreuer an die du dich bei Probleme wenden kannst (per Telefon oder Mail, auch am Wochenende). Im schlimmsten Fall müsste evtl. private Nachhilfe greifen oder separates Lernmaterial. Aber Mathe kann man lernen und ist kein Horrorfach.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei welchen Anbietern ist man denn nicht zur Präsenz verpflichtet?

Warum so negativ mit dem Mathethema versteh ich nicht. In so kurzer Zeit wurden doch schon direkt zwei Studiengänge ohne Mathe genannt!?

Sprich es gibt Sie und ist möglich und bin mir sicher dass es da besstimmt noch ein paar mehr gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der HFH gibt es nur freiwillige Präsenztermine.

Ja es wurden 2 Studiengänge genannt, aber es kommt eben darauf an worauf man seinen Fokus legt. Einige würden an englischen Hochschulen studieren und ihr Studium auf Englisch absolvieren, andere nicht. Somit sehe ich in meinen Augen nur das AKAD Angebot und wenn man bedenkt wie unendlich viele wirtschaftliche Studiengänge es gibt, ist das noch nicht gerade viel. Wenn es kein eigenes Mathemodul gibt, so wird es doch woanders immer mal Rechnungen geben die man ausführen muss. Chillies Bsp. VWL.

Die Richtung die du angibst, passt für mich nicht mit der Mathelosigkeit. Wirtschaft wird irgendwie immer mit Mathe beleuchtet.

Mathefrei sind eher Dinge wie Recht, Psychologie und Dinge aus dem Gesundheitssektor (?).

Sicherlich hast du schon einen Blick in die Studiengänge A - Z geworfen. Ansonsten lässt dich ja evtl. noch was Nettes finden.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprich es gibt Sie und ist möglich und bin mir sicher dass es da besstimmt noch ein paar mehr gibt...

Klar gibt es sie, aber in wie weit diese mit deiner Richtung relevant sind ist eine andere Frage. Der IBC setzt eher auf die Sprachenkomponente und Wirtschaftsrecht kommt z.B. an der HFH nicht ohne Rechnungswesen und KLR aus.

Du setzt viele Dinge voraus, die ein einziger Anbieter meines Wissens nicht erfüllt, somit musst du dich auf einen Trade-off einstellen. Priorisiere am besten die einzelnen Teilbereiche die du als wichtig erachtest und folge dann Kathrins Tipp die interessanten Studiengänge durchzugehen.

Wichtig ist dennoch, dass dich das Fach interessiert - du bist recht unspezifisch willst "irgendwas mit Wirtschaft" aber "ohne Mathe". Bedenke die lange Zeitspanne, der gewählte Studiengang sollte ein Ziel bieten und allein schon das studieren sollte genug motivieren damit es klappt.

Das von dir gepostete Programm würde ich übrigens eher in den Politik- und Staatswissenschaften ansiedeln, denn im Wirtschaftssektor. Wenn Du dich dort etwas einliest, findest du die Access-Route, wenn du keinen Hochschulzugang hast. Ab nicht vllt. sogar die FHR ausreicht, müsstest du bei der Uni direkt anfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

an der University of London External gibt es auch eine Art Hochschulzulassungsprüfung namens Access Route. Das heißt man kann auch ohne Abitur zugelassen werden.

Die OU könnte vielleicht auch in Frage kommen, da nicht jeder Kurs mit einer Klausur abschließt und ansonsten die Klausur in einem weit im Voraus bekannten Zeitraum stattfinden. (Allerdings unter der Woche).

LG,

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja über die Open University hört man ja viel gutes.

Meine Frage wäre da. Gibt es Präsenztermine? Also abgesehen von den Prüfungen?

Und brauch man da ein vollwertiges Abitur oder reicht meine allgemein Fachhochschulreife sowie meine Ausbildung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage wäre da. Gibt es Präsenztermine? Also abgesehen von den Prüfungen?

Es finden nur Pflichtpräsenzveranstaltungen, wenn diese in der Kursbeschreibung als "Residential School" angegeben wurden. Man kann wenn man will an sogenannten Tutorials (ca. 2 Stunden Dauer) oder Day Schools (ca. 6 Stunden), die in GB stattfinden teilnehmen. Es werden vereinzelt auch on-line Tutorials angeboten.

Und brauch man da ein vollwertiges Abitur oder reicht meine allgemein Fachhochschulreife sowie meine Ausbildung?

Weder noch. Man muss gut Englisch beherrschen und über 16 Jahre alt sein. Das ist das Prinzip einer offenen Hochschule.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden