yoshua

Ich mal wieder :) Frage zu Studium (Fachabi bald hinter mir...)

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

es ist so dass ich im Mai voraussichtlich mein Fachabi in der Tasche habe. Habe dann 9 Monate eine Fachoberschule besucht (super Sache:thumbup1:)

Und ich bin mir einfach noch nicht sicher was ich studieren soll, das kann echt nicht wahr sein.

Und jetzt hat sogar noch ein Lehrer an meiner Schule gesagt dass man an jeder Uni in Hessen mit der Fachhochschulreife (die ich dann haben werde) studieren darf.

An einer FH würde mich interessieren Wirtschaftsing.(obwohl ich so lange raus bin aus Physik und ich Bammel davor habe) und Wirtschaftsinfo.

Ich weiss aber nicht ob eine Uni doch die bessere Wahl ist für die spätere Berufswelt.

Habt ihr Tipps für mich?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In Hessen kannst du formell tatsächlich mit der Fachhochschulreife an jeder Hochschule und auch Universität studieren eine Sonderstellung nimmt aber die Goethe Universität Frankfurt am Main ein dort benötigst du auch weiterhin das Abitur bzw. die fachgebundene Hochschulreife.

Ausgenommen sind zudem Studiengänge die mit dem Staatsexamen oder (noch) dem Diplom(Universitäten) enden.

Ebenso wird dein Notendurchschnitt von größerer Bedeutung sein.

Ob jetzt ein Universitätsstudium oder ein Studium an einer Fach- bzw Hochschule für dich das richtige ist musst du selbst entscheiden.

Das hängt ja auch von so vielen Faktoren ab wie Lage und Ort der Hochschule, Größe, Reputation, Studienangebot, usw.

Zwar nähern sich die Studiengänge aufgrund der Bologna-Reform etwas an aber dennoch kann man sagen das die FH bzw. Hochschulausbildung etwas praxisorientierter ist im Vergleich zur Universitätsausbildung die sich ja eher auf Forschung und Wissenschaft konzentriert.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja richtig :) was aber traurig ist dass man absolut nicht sagen kann was denn nun "besser" ist uni oder fh.

kann man pauschal sagen es ist beides gleich gut man muss nur selbst sehn womit man besser zurecht kommt? also die art des lernens muss einem liegen....?

sonst sehen chefs darin keinen unterschied?

zb gibts ja studiengänge die unis und fhs anbieten wieso sollte ein chef dann aber den von der fh nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohje also diese Fragestellung ist sehr kompliziert und eigentlich ist hier eine allgemeingültige Antwort nicht möglich.

Zum einen hängt es davon ab wie spezialisiert eine Universität/ Hochschule in einem bestimmten Gebiet ist und welches Ansehen diese genießt.

Dann ist entscheidend wie die Personalverantwortlichen das sehen die einen präferieren FH Absolventen die anderen nehmen prinzipiell nur Uni-Absolventen.

Berufserfahrung ist obendrein immer von Vorteil !

Jeder hat die Chance Karriere zu machen wenn er in dem was er macht überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mit diesem Beitrag nochmal konkret Bezug zu deiner Aussage das dich der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen interessieren würde.

(Bitte dennoch den vorherigen Post beachten)

Ich persönlich würde beispielsweiße Wirtschaftsingenieurwesen auch an einer Fach/bzw. Hochschule studieren ob das für dich auch die richtige Wahl ist, ist wiederum von deinem Berufsziel abhängig.

Erreichen kannst du wie schon erwähnt damit genauso viel wie ein Absolvent einer Universität wenn du dich engagierst und immer volle Leistung bringst.

Der Nachteil ist das du im Regelfall etwas weniger verdienst zu Beginn als ein Uni-Absolvent und die Karrierewege können manchmal ein Stückchen länger sein.

Aber wenn man Hochschulen und Universitäten vergleicht kann man generell niemals sagen diese Form ist besser als die andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja mache wiinfo oder wiing an ner fh...

hab nur etwas bedenken bei wiinfo komm ich ganz ok klar auf der fachoberschule jetzt nur ich brauche immer etwas länger in der umsetzung.andere schalten da schon schneller.die qualität des ergbenisses ist aber mindestend gleich. hab aber angst dass das für ein studium nicht reicht und die anderen alle schon bei schritt 3 sind wenn ich grad bei schritt 1bin...und ein studium ist ohnehin eine andere liga als eine fachoberschule.

wegen wiing hab ich etwa sbammel wegen der physik wie schon erwähnt...

aber es sind halt nur diese beiden stduengänge die mich wirklich auch ansprechen an fhs. alles anderes ist so wirklich garnichts für mich.(denk ich zumindest)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden