cadillac

Zusammenfassungen nur als Lernkarten FAQ und lernen per Netbook?

14 Beiträge in diesem Thema

Die Frage geht als erstes an das Organisationstalent Chilli. Aber jeder ist hier gefragt. Sonst hätte ich chilli eine pm geschickt.

Sag mal noch mal eine Verständnis frage. Chilli du liest/markierst und zusammenfasst ja neuerdings in einem rutsch und die ZF machst du ja in GoogleDocs. Wenn du zusammenfasst machst du das ja Absatz für Absatz habe ich ja gelesen.

Heißt das, dass du also nur die Kontrollfragen in Lernkarteien verwandelst, oder erstellst du dir pro Absatz zusätzlich zur Zusammenfassung auch je eine eigene Frage/Antwort vom Absatz?

Wenn nicht. warum hältst du eine Zusammenfassung als nützlich? Die Frage an dich ist schon wichtig weil deine Meinung ja aus deiner Erfahrung aus der Praxis sein wird. Hast ja genug rumprobiert.

Lernkarten die in der Reihenfolge der Zusammenfassung sind, kann man doch auch nacheinander angucken, hat aber den Effekt das man die auch gemischt abfragen kann. Oder habe ich einen Denkfehler. So spart man Zeit. Mindmaps könnte man ja auch in das Programm quetschen wenn die nicht zu groß sind. Ich mach das dann eh mit StudyProf.

Und wenn ich mir mal bald ein Netbook kaufe, bin ich auch mobil ohne das Internet benutzen zu müssen. Diese 200€ Lappies brauchen zwar Strom, aber vielleicht kann man damit auch gut mit studyprof lernen.

Das allabendliche Backup nicht vergessen und somit kann man was die Mobilität angeht auch überall lernen. Und auch weiterarbeiten.

Hat einer schon mit diesen kleinen Netbooks gelernt? Kann man die gebrauchen und sind die Mobil genug. Oder ist das nur theoretisch gut. Könnt mir ruhig auch ein Gerät empfehlen wenn es gerade was im Angebot gibt. Und worauf man achten sollte, falls es Unterschiede gibt die relevant sind. Weil eigentlich soll das Ding ja nur zum lernen da sein um Mobil zu sein. Große Aufgaben mach ich dan logischer Weise mit dem Großen.

Also bevor ich nun nur mit Lernkarten arbeite und natürlich ab und an Mindmaps erstelle, wollte ich eure Meinung hören. Vielleicht sollte ich bei der Zusammenfassung als Doc bleiben.

Die Idee von Chili mobil zu sein ist ein guter Ansatz. Aber ich stehe lieber auf ein kleines Netbook, und meine eigene Software und Ordnerstruktur. Aber ich weiß nicht ob ich ein kleinen Laptop kaufen soll (denn einen großen habe ich schon) oder ein Netebook. Netbook ist halt so billig dass ich ihn sofort besorgen könnte. Nur mir wäre lieber ich teste ihn ein wenig erst. Ich brauche ihn ja nur um mal im Park zu lernen oder Unterwegs oder im Auto, zwischen Kundenterminen. Wenn ich ihn bei Amazon bestelle könnte ich ja einpaar Tage probelernen und ihn ggf. zurückschicken oder merken die das wenn man was installiert?

Filme als AVi gucken will ich damit auch und natürlch zum Nachschlagen im Intenet. Aber da es hier um das Lernen geht. Ist hier Offlinebetrieb die Haupsache und mal eine Doku als Avi zur Belohnung Aber ist ja auch offline ;=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo cadillac,

falls Du die Möglichkeit hast, Netbooks live auszuprobieren, würde ich dir das empfehlen. z. B. bei Mediamarkt oder Saturn. Für mich war wichtig, dass mir die Tastatur angenehm war (die einzelnen Tasten nicht zu eng nebeneinander). Ich habe mich dann für ein Asus-Netbook entschieden (Eee ....irgendwas).

Ich mag zum Lernen ein kleines Netbook viel lieber als ein Laptop (habe ich auch, nehme ich aber zum Lernen nicht mehr her). Gerade wenn du unterwegs im Auto, Park, etc. mal die Zeit zum Lernen nutzen möchtest, wird dich ein Laptop vielleicht bald nerven - meine Vermutung.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

hier mal meine Anmerkungen:

Wenn du zusammenfasst machst du das ja Absatz für Absatz habe ich ja gelesen.

Eher pro Gliederungspunkt - so hat man immer einen ganzen Zusammenhang den man bearbeitet. Auch vorher war das schon so, allerdings eben erst nachdem ich den SB komplett gelesen hatte.

Heißt das, dass du also nur die Kontrollfragen in Lernkarteien verwandelst, oder erstellst du dir pro Absatz zusätzlich zur Zusammenfassung auch je eine eigene Frage/Antwort vom Absatz?

Die Kontrollfragen tippe ich ab, die Zusammenfassung schreibe ich aus dem Text. Damit brauche ich nach dem zusammenfassen eigentlich keinen SB mehr aufschlagen.

Eigene Fragen bzw. Schwerpunkte überlege ich mir erst, wenn die die Altklausuren zum Fach geprüft habe (3-4 Wochen vor der Klausur) und dort ein Gefühl bekommen habe ob Themen oft Wechseln ob ständig neue Bereiche hinzukommen usw.

Wenn nicht. warum hältst du eine Zusammenfassung als nützlich? Die Frage an dich ist schon wichtig weil deine Meinung ja aus deiner Erfahrung aus der Praxis sein wird. Hast ja genug rumprobiert.

Reine Gefühlssache - so tippe ich eben eine Text den ich gut formatieren kann. Bastele ich alles was ich in die ZF schreibe auf Lernkarten wird der Stapel immens groß - unterm Strich fliegen aber beim ersten Durchgang schon sehr viele Karten raus.

Diese Erfahrung habe ich bei meinem ersten Lernfach gemacht. Der Stapel bestand aus über 250 Karten - richtig intensiv gelernt habe ich 100.

Darum nutze ich die ZF um ins Thema zu kommen - die Lernkarten zum pauken.

Mindmaps könnte man ja auch in das Programm quetschen wenn die nicht zu groß sind.

Mindmaps sind für mich nichts, was man lernen kann - der Lerneffekt kommt für mich aus der Erstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das allabendliche Backup nicht vergessen und somit kann man was die Mobilität angeht auch überall lernen. Und auch weiterarbeiten.

Das hab ich bei meinem Netbook per DOS-Batch realisiert. Ich hab praktischerweise eine SD Karte permanent im Netbook drin - dorthin werden alle HFH-relevanten Daten gesichert :)

Betr. Mindmaps, die nutze ich schon zum lernen und die haben mir im Studium wirklich viel gebracht....

Ich habe mit meinem Netbook bisher auch die zwei wissenschaftl. Arbeiten die ich geschrieben habe verfasst. Ging wunderbar, auch von der Tastaturgrösse her.


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab praktischerweise eine SD Karte permanent im Netbook drin - dorthin werden alle HFH-relevanten Daten gesichert

Und wie bekommst Du die Daten zurück, wenn Du das Netbook im mobilen Einsatz verlierst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mein Netbook eigentlich nie im mobilen Einsatz - ausserdem hab immer 2 im Wechsel drin :) Jeweils 16 GB :)


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab mein Netbook eigentlich nie im mobilen Einsatz

Hehe, achso :-) Damit habe ich nun nicht gerechnet. Aber klar, Deine Wechseltechnik würde auch den Verlust ganz gut absichern. Unverständlicherweise ist mein MacBook nicht mit einem SD-Slot ausgerüstet, sonst würde ich Deine Idee übernehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann musst du eben ein neues kaufen

Gute Idee, ich suche schon länger nach einem "tatsächlichen" Grund dafür! Ich frage mich nur, wie ich diese nicht ganz unerheblichen Ausgaben gegenüber den ebenso erforderlichen Anschaffungen fürs Baby rechtfertige. Hast Du da auch noch ne Idee? Ich könnte es heimlich machen, denn optisch sind die MacBooks ja im Prinzip identisch ;-) Ich tendiere allerdings mittlerweile zur 15" Variante und das könnte dann auch Technik-Laien auffallen ... Dann höre ich schon den Satz: "überlege mal wie viele Bodys wir für ein MacBook hätten kaufen können!".

Tschuldigung, cadillac. Hat nicht mehr so viel mit Deiner Frage zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Situation würde ich die Undercover-Version vorschlagen :D ... alternativ begründe die Anschaffung mit prädagogischen Gründen ... oder damit, dass man auf dem 15" Bildschirm die Babyfotos besser ansehen kann. :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden