Markus Jung

VDI fordert Erhalt der Marke Diplom-Ingenieur

77 Beiträge in diesem Thema

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. fordert die Kultusministerkonferenz (KMK) auf, die Marke Ingenieur neben den neuen Abschlüssen Bachelor und Master kenntlich zu machen.

Dies sei wichtig, damit die international anerkannte und geschätzte Marke Diplom-Ingenieur nicht verloren geht. Grundsätzlich unterstützt der VDI den Bologna-Prozess und befürwortet das System der Bachelor-Master-Studiengänge. "Wir wollen die Abschlüsse Bachelor und Master stärken, sie sollen im internationalen Vergleich durch das Renommee des Dipl.-Ing. aufgewertet werden. Deshalb sprechen wir uns für eine zusätzliche Ergänzung im Zeugnis aus", betonte VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs. "Voraussetzung ist eine bundeseinheitliche Lösung. Nur so schaffen wir sowohl bei den Studierenden als auch bei der Wirtschaft Klarheit."

Eine Umfrage unter 500 Studierenden im VDI ergab, dass knapp drei Viertel die Diskussion um den Erhalt der Marke Diplom-Ingenieur neben den neuen Titeln als notwendig erachten. Bei rund 30 Prozent der Befragten führt das gesamte Thema nach wie vor zu Verunsicherung. "Wir kommen unserer Pflicht nach, auch ein Sprecher für die Ingenieurstudierenden in diesem Land zu sein", so Fuchs. Auf der einen Seite erwarte er von den Studierenden, dass sie dem neuen System aufgeschlossen gegenüber treten. Eine gemeinsame Studie des VDI mit dem IW Köln hat eindeutig nachgewiesen, dass Unternehmen den Bachelor-Abschluss als vollwertig akzeptieren und ein Bachelor im Berufsleben heute die gleichen Chancen wie ein Ingenieur mit Diplom oder Master hat. Auf der anderen Seite nehme der VDI aber auch die Hochschulen in die Pflicht, die Studieninhalte zu überprüfen und gegebenenfalls nachzubessern. Fuchs begrüßt das Versprechen von Bund und Ländern, gemeinsam für Verbesserungen zu sorgen. Diesem Versprechen müssten nun aber konkrete Taten folgen.

Quelle: Presse-Mitteilung VDI

http://www.vdi.de/


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

So einen unausgegorenen Quark aus einer derartig renommierten Organisation.

Der Bolognaprozess ist genau der richtig Schritt von dieser elenden Titelgläubigkeit weg zu kommen. Mir stellen sich schon immer die Nackenhaare auf wenn jemand mit Herr Doktor angeredet werden möchte (im konkreten Fall ein Veterinär!!!) - mit den Ingenieuren ist es das gleiche.

Als Verband sollten sie lieber Aufklärungsarbeit leisten anstatt einen Markennamen für ein Studienkonzept zu verfolgen. Wichtig ist nicht ob jemand Dipl-Ing. auf seinem Zeugnis stehen hat, sondern was er kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist eine Katastrophe diese Aussage. Ich werd heute Abend aus dem Verein austreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass der VDI hin und wieder widersprüchliche Informationen herausgibt, ist mir schon aufgefallen. Mit seinen Umfragen hat der VDI ja mehr oder minder bewiesen, dass anscheinend doch nicht alles am Titel hängt und die neuen Abschlüsse gut akzeptiert werden. Was also soll uns diese Meldung heute sagen?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das schaffen auch nur wieder Deutsche Besitzstandswahrer. Im ersten Satz sagen, dass man ein System unterstützt, um im zweiten zu zeigen, dass man dieses prinzipiell nicht begriffen hat.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das was der VDI schreibt ist also kein Quark wie hier geschrieben wird sondern

eine repräsentative Meinung von der deutlichen Mehrheit von Präsenzstudenten.

... was im Umkehrschluss bedeutet, dass der VDI der Mehrheit nachplappert... und das kann er im übrigen aus ganz eigennützigen Motiven tun, und nicht, weil der Diplom-Ing. irgendwelche Vorteil gegenüber dem jetzigen System hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drei Viertel der Studenten wollen das Diplom, und das obwohl der Bologna Prozess mit den Bachelor schon seit Jahren im Gang ist.

Die wissen schon warum.

Das was der VDI schreibt ist also kein Quark wie hier geschrieben wird sondern

eine repräsentative Meinung von der deutlichen Mehrheit von Präsenzstudenten.

Kein Wunder weil alle den Bachelor schlecht reden, Hilfsing. oder nur das Vordiplom wert usw.

Also ist es meiner Meinung nach großer Quark, der endlich mal auf den Kompost muss.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drei Viertel der Studenten wollen das Diplom, und das obwohl der Bologna Prozess mit den Bachelor schon seit Jahren im Gang ist.

Sorry, aber wenn man verdrehte Tatsachen nochmals verdreht wird es auch nicht wahr.

Eine Umfrage unter 500 Studierenden im VDI ergab, dass knapp drei Viertel die Diskussion um den Erhalt der Marke Diplom-Ingenieur neben den neuen Titeln als notwendig erachten.

Eine Umfrage des VDI ... unter VDI-Mitgliedern ist nicht repräsentativ. 375 Studenten sind nicht "dreiviertel" der Studenten.

Und sie wollen nicht das Diplom, sondern sie haben sich vom VDI ins Ohr setzen lassen, dass man an den Bachelor noch ein schickes Diplom-Ingenieur-Schildchen hängen sollte.

Anstatt ständig den Untergang des Abendlandes mit dem Bologna-Prozess in Verbindung zu bringen, empfehle ich dir die Originalquelle zu lesen. Auch wenn der VDI hier Quark verzapft hat, nur einen Absatz tiefer wird die Aussage relativiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und als nächstes dann eine Unterschriftenaktion, die Noten abzuschaffen. Und die Schüler (!) frage ich dann als nächstes, wie die sich die Professoren-Berufung vorstellen.

Das "sogar" Schüler kann gar nicht genug betont werden, aber anders herum, als Du es gemeint hast: Es geht nicht munter weiter, das sind die letzten Strohhalme. Bei der Personalern haben die Betonköpfe keinen Rückhalt, bei den Studenten immer weniger, ja sogar die Hochschullehrer sind nicht mehr auf breiter Front gegen Bologna zu mobilisieren. Dann muss man eben noch eine Ebene tiefer gehen in der Hoffnung, dass man da noch irgendwie eine Schutzmauer einziehen kann, die vor einem direkten Vergleich schützt. Sonst könnte ja plötzlich jemand merken, wie gut die deutsche Ausbildung wirklich ist. Das der VdS als Freizeitvergnügen altgedienter Akademiker diese Aktion gestartet hat, sagt doch schon alles.

Die sollten ihre Energie einfach mal darauf verwenden, in der Umstellung richtig gute Studiengänge zu konzipieren, so dass bald jeder sagt: "Hui, ein Master der (deutschen) Hochschule XY, Respekt!". Aber das erfordert ja Kreativität, Flexibilität und Interesse an der Lehre.

Kritik in der Sache gerne, sicher gibt es viele Verbesserungsmöglichkeiten, aber die in der von Dir verlinkten Unterschriftenliste explizite, fundamentale Aussage "wir wollen Diplom und Magister behalten" bedeutet nur "wir wollen keine Vergleichbarkeit, wir wollen unsere deutsche Insel der Glückseligkeit behalten, bis wir mit Ihr untergehen" und das ist rund heraus abzulehnen.

Aus eben diesem Grund ist auch die Aussage des VdI Quatsch: "Wir wollen die Abschlüsse Bachelor und Master stärken, (...) Deshalb sprechen wir uns für eine zusätzliche Ergänzung im Zeugnis aus." Das ist doch Blödsinn: Wir wollen vergleichbare Abschlüsse, weshalb wir Sie mit deutschen Feinheiten verkomplizieren?

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden