5 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

hat jemand von Euch irgendein unterstützendes Buch für AUT, speziell Rechengesetze Schaltalgebra (Anwendungsbeispiele Heft 1) bei z.B. Funktionstabellen, Schaltungsgleichung benutzt?

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich in meinem früheren Leben weder Elektrotechniker, noch Automatisierungsfachmann war u. dies somit Neuland ist. Ohne jetzt die weiten Hefte durchgeblättert zu haben, glaube ich doch, dass dies elementar für dieses Fach ist??? Oder durchlesen u. ohne zu verstehen weiter im Text?

Danke.

Gruss


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@hotknife:

Das ist doch eig. das Trivialste in AUT. Reine Logik. Im Internet müsstest du doch auch einiges dazu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde kein weiteres Buch für AUT ranziehen. Ich hatte mir einige angesehen, aber die sind alle deutlich zu kompliziert für den HFH-Stoff (das gilt insbesondere für den Regelungstechnik-Teil). Damit machst Du Dich nur unnötig verrückt. Habe nur wiki/google benutzt. Ich möchte Dich nicht entmutigen, aber die Schaltalgebra ist eher ein leichteres Kapitel in AUT. Die Grundlagen findest Du auf unendlichen vielen Webseiten/Skripten. Kennst Du das hier:

http://www.ne555.at/elektronik-grundlagen/digitaltechnik/175-schaltalgebra-boolsche-algebra-.html

Falls Du Probleme mit den DeMorganschen Gesetzen hast ... die muss man ja "nur" anwenden, aber nicht herleiten. Sehe sie doch als gegeben.

Wenn ich mich richtig erinnere ist das für den weiteren Verlauf nicht so bedeutend. Allerdings kommt da vermutlich eine Klausurfrage zu dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Michael,

nein die Seite kannte ich nicht. Macht einen sehr guten Eindruck. Vielen Dank für den Hinweis.

Wäre ja auch nicht schlecht von der HFH gewesen, eine kleine Einführung zu geben. Teilweise fangen die Studienbriefe bei "Adam u. Eva" an u. bei AUT z.B. von einer Seite zur anderen "nix verstehen in Athen".

Danke u. Euch ein schönes Wochenende.


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre ja auch nicht schlecht von der HFH gewesen, eine kleine Einführung zu geben.

Naja, ist aber auch schwierig für die HFH immer zu erkennen, was nun schwierig ist und was nicht. Ich fand Schaltalgebra wie gesagt eher einfach, da hat die eigene Birne gereicht. Ich hätte bspw. eine Anleitung für die Hausarbeit benötigt oder auch eine deutliche längere Erklärung für die ganzen Regler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden