cadillac

Master und Magista das selbe in grün?

15 Beiträge in diesem Thema

Hi,

mein neustes Date wollte mir den Unterschied erklären und drückte sich ungefähr so aus. Bachelor ist kein Titel wie es ein Dipl. Ing ist oder ein Master.

Ihr Magister hingegen ist gleich zu setzten wenn der Bachelor später sein Master in der Tasche hat.

Magister=Geisteswissenschften z.B. Sprache, Bildung

Master=Technik

Und irgendwas war mit: Auch wenn das keiner macht müsste man eine Magister immer ihren Titel zuvor nennen. So wie es bei einem Dr. auch ist.

Ein Bachelor hingegen ist nur eine Art "Weg zum Ziel" und somit nicht so zu behandeln. Aber ein Master wiederum würde wieder so sein, dass man ihn vor dem Nachnamen nennen müsste.

Kann sein dass ich was nicht richtig oder ungenügend erklärt habe. Jedoch war Sie nicht in der Lage es mir verständlich und logisch zu erklären.

Der dipl. Kaufman wurde ja ersetzt (den hat übrigens Dieter Bohlen auch). Der soll wiederum zwischen Bachelor und Master liegen, auch wenn man ihn nicht mehr erhalten kann.

Also bekommt einer das Rätsel aus diesem Text entschlüsselt?

:thumbup:

bearbeitet von cadillac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Den Magister gibt es soviel ich weiß nur noch an Özis-UNIs, bei uns ist der jetzt ein MA!

Das UNI-Diplom ist dem MA, ME und MS gleichwertig!

Ein FH-Diplom steht mit 210 CP über dem Bachelor, der nur mit 180 CP bewertet wird!

In Deutschland gibt es beim akademischen Grad Dipl.-Kaufmann den Unterschied zwischen UNI und FH durch den Anhang (FH)!

Bei Diplom Betriebswirten unterscheidet man UNI (den gibts ganz selten und wurde bald eingestellt), FH (Fachhochschule) und BA (Berufsakademie), wobei letzerer Länderabhängig nicht immer ein akademischer Abschluss ist!

bearbeitet von BWL-Dipl

Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, da sind gleich mehrere Fehler drin:

Magista=Gesteswissenschften z.B. Sprache, Bildung

Master=Technik

Es heißt Magister, nicht Magista. Was das ist kann man hier schön nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Magister

Ein Master hat nichts mit Technik zu tun. Das ist Unsinn.

. Bachelor ist kein Titel wie es ein Dipl. Ing ist oder ein Master.

Weder Dipl-Ing noch Master sind Titel. Es sind akademische Grade. Genau das ist ein Bachelor auch.

Auch wenn das keiner macht müsste man eine Magister immer ihren Titel zuvor nennen. So wie es bei einem Dr. auch ist.

Totaler Unsinn. Niemand muss seinen akademischen Grad nennen. Weder ein Dr. noch sonst irgendjemand der studiert hat. Ein Dr. ist ebenfalls kein Titel und entgegen der oft zu lesenden Meinung auch kein Namensbestandteil.

Ein Bachelor hingegen ist nur eine Art "Weg zum Ziel" und somit nicht so zu behandeln

Zu behandeln wie was? Ein Bachelor ist ein eigenständiger Abschluss und nicht nur ein Weg zum Ziel. Auch das ist Unsinn.

Aber ein Master wiederum würde wieder so sein dass man ihn vor dem Nachnamen nennen müsste.

Wie kommt man nur auf sowas? Totaler Quatsch. Siehe oben.

Ich denke, Du solltest Dich mit Deiner Bekanntschaft besser über andere Themen unterhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja, wenn man mit Akademikern ausgeht ;-)

Der Unterschied zwischen Magista und Master ist ganz einfach: Den einen Titel gibt es, den anderen nicht ;-)

Den Titel Magista (wenn das mit dem a statt er ernst gemeint ist) hat sie sich ausgedacht. Es gibt nur den Magister.

Ansonsten kannst Du - stark vereinfacht - sagen, dass Magister und Master das gleiche sind, das eine Wort ist halt Latein, "alt" und geht unter, das andere Wort ist Englisch, "neu" und wird dank Bologna überall eingeführt.

Bachelor ist kein Titel wie es ein Dipl. Ing ist oder ein Master.

Schlicht falsch, Bachelor ist genau so viel oder wenig ein Titel wie es Dipl-Ing und Master sind. Ganz genau genommen sind das alles akademische Grade (Titel ist mehr Freiherr von und zu und Co.). Der Bachelor ist durch seine geringere akademische Qualität aber nicht weniger ein Grad/Titel. Dann könnte man auch sagen, dass der Magister kein Titel ist wie der Doktor.

Ihr Magista hingegen ist gleich zu setzten wenn der Bachelor später sein Master in der Tasche hat.

Das ist widerum korrekt.

Magista=Gesteswissenschften z.B. Sprache, Bildung

Master=Technik

Und wieder falsch, der Master deckt nun alles ab. Im Prinzip tat das auch schon der Magister. Üblich war der Magister Artium, der "Meister der Künste" für die Geisteswissenschaftler, weit weniger verbreitet bzw. fast nicht existent war der Magister Scientiarum, der "Meister der Wissenschaft" für die Naturwissenschaften, dort wurde eigentlich nur das Diplom verwendet.

Der Master in den Ausprägungen in Science (M.Sc.) und in Art (M.A., genau wie der Magister Artium!) deckt nicht nur die Technik ab.

Auch wenn das keiner macht müsste man eine Magister immer ihren Titel zuvor nennen. So wie es bei einem Dr. auch ist.

MÜSSEN tut man das seit dem Untergang des deutschen Kaiserreiches 1918 nicht mehr. Es ist korrekt, dass man jede Person mit rechtmäßig erworbenen Titeln oder ausgeübten Ämtern ansprechen kann, eine Sonderstellung hat der Magister hier aber keinesfalls, genau so kann man jemanden mit Herr Bachelor ansprechen, in jedem Fall ist der Master näher am Bachelor als am Doktor und mit der Einforderung von Titeln unterhalb des Doktors macht man sich eigentlich nur lächerlich.

Ein Bachelor hingegen ist nur eine Art "Weg zum Ziel" und somit nicht so zu behandeln. Aber ein Master wiederum würde wieder so sein dass man ihn vor dem Nachnamen nennen müsste.

Ein Bachelor ist ein berufsqualifizierender Abschluss, denn man genau so sehr wie einen Master als Titel verwenden KANN und es genau so wenig tun SOLLTE.

Ein FH-Diplom steht mit 210 CP über dem Bachelor, der nur mit 180 CP bewertet wird!

Ein FH-Diplom gibt nicht automatisch 210 CP, die CP ergeben sich aus den erbrachten Leistungen, dies ist von der ausstellenden FH zu bescheinigen, wenn die exakte CP-Angabe benötigt wird (z.B. als Zulassungsvoraussetzung für einen postgradualen Master). Als Faustregel kann man sagen 30 CP pro Semester Regelstudienzeit. Genauso gibt es übrigens auch Bachelor-Abschlüsse, deren Studienordnungen 210 CPs fordern. Es ist also falsch, dass FH-Diplom pauschal oberhalb des Bachelors anzusiedeln.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch auf eine Österreicherin tippen - dort ist es wirklich üblich, sich mit Herr Magister (oder Frau Magistra) anreden zu lassen.

Gruß,

ulbiro


Absolvent Online-Studium zum

Master of Science in Information Technology

an der University of Liverpool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Österreich ist natürlich nochmal was besonderes, wenn man da gar keinen Titel oder Amt angibt, wird man in Hotels etc. pauschal mit "Herr Doktor" angesprochen. Kkein Scherz, die stehen da auf sowas.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder Dipl-Ing noch Master sind Titel. Es sind akademische Grade. Genau das ist ein Bachelor auch.

Hi Michael

Frage interessehalber (und da ich es selbst nicht ganz kapiere):

Man wuerde doch bei einem "alten" Abschluss sagen "Ich bin Magister", oder "Ich bin Diplom Wirtschaftsingenieur / Diplom Informatiker".

Ein BA/BSc oder MA/MSc Absolvent wuerde doch aber nicht sagen "Ich bin Bachelor / Master". Man wuerde doch sagen "Ich habe einen Bachelor / Master Grad".

Hat es damit zu tun dass die "alten" Abschluesse auch Berufsbezeichungen sind?

Gruss

Flo


BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Sprachgefühl in allen Ehren, auch ich habe Schwierigkeiten zu sagen, ich BIN Master (davon abgesehen, dass das für den Moment noch strafrechtlich relevant sein könnte ;-).

Nichtsdestotrotz sind das alles akademische Grade, die Du als Person führt. Du BIST also Bachelor bzw. Master und hast einen Bachelor- oder Master-Abschluss, genauso wie Du ein Diplom in Informatik hast, aber Diplom-Informatiker bist. Mein Bruder hatte auch nie ein Problem damit, zu sagen, ich bin Magister.

Das wird sich noch finden.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man schon etwas ist, dann Bachelor/Master in "Ikebana für Anfänger" - oder man hat einen Bachelor/Master-Abschluss. Da fehlen eben nur ein paar Worte.

Vorher war ja, wie Stonie schon sagt, auch niemand ein Diplom :D

In der englischsprachigen Welt heisst es ja auch "I've got my bachelors's degree"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden