12 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe heute in der Online-Ausgabe einer großen deutschen Zeitung (möchte hier keinen Namen und keinen Link posten, da ich nicht weiß, ob dies gegen die Forenregeln verstößt) gelesen, dass in GB über eine Milliarde Euro bei den Hochschulen gestrichen wird.

Wäre die Open University auch davon betroffen, oder bekommt die OU überhaupt keine Fördermittel vom britischen Staat?

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wäre die Open University auch davon betroffen, oder bekommt die OU überhaupt keine Fördermittel vom britischen Staat?

Ich vermute, dass Du Dich auf den Artikel in der Zeit beziehst.

Es gibt an der OU derzeit Einsparungen von 25% wegen dieser Streichung staatlicher Mittel. Es gab letztes Jahr die Entscheidung des Parlaments, dass Universitäten für Studierende, die bereits einen gleichwertigen oder niedrigeren Abschluss haben, keine finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden (ELQ-cuts). Deshalb wird es in Zukunft z.B. nur noch einen named degree im Bereich Naturwissenschaften geben, den open degree gibt es weiterhin. Außerdem wird überlegt, ob man für die Teilnahme an Tutorials Gebühren verlangen soll. Außerdem werden "Sponsoren" aus der Wirtschaft gesucht, um die fehlenden Gelder zu kompensieren.

Was in dem Artikel jedoch nicht genannt wird ist, dass es eine Übergangsregelung bis 2012 gibt und die staatlichen Mittel sukzessive geringer werden.

Kurz gesagt: ja, die OU ist betroffen, da sie überproportional viele Studenten hat, die bereits einen Abschluss haben und oftmals unter das ELQ-Kriterium fallen, ist die OU sogar besonders betroffen.

Auf der anderen Seite zahlen Studenten, die nicht in UK leben eine höhere Studiengebühr, weil der britische Staat für diese Studenten keine finanziellen Mittel zur Verfügung stellt. Wir sind daher eigentlich nur indirekt von den Einsparungen betroffen.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(möchte hier keinen Namen und keinen Link posten, da ich nicht weiß, ob dies gegen die Forenregeln verstößt)

Name und Link sind kein Problem. Nur Texte übernehmen ist wegen des Urheberrechts nicht erlaubt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Markus

Vielen Dank für die Info!

@ krypt0lady

Ich vermute, dass Du Dich auf den Artikel in der Zeit beziehst.

Das ist korrekt.

Deshalb wird es in Zukunft z.B. nur noch einen named degree im Bereich Naturwissenschaften geben, den open degree gibt es weiterhin.

Den Punkt habe ich nicht ganz verstanden. Was ist ein named degree und wo besteht der Unterschied zu vorher? Könntest Du das erläutern?

Beste Grüße

Deep Thought

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 'named degree' ist z.B. der BSc (Hons) Life Sciences oder der BSc (Hons) Psychology. Alle Abschlüsse, die eine Fachbezeichnung im Namen enthalten, zählen zu den named degrees. Im Gegensatz dazu steht der Abschluss BA/BSc Open, den es an der OU gibt. Der enthält im Namen keine spezielle Fachbezeichnung, auch wenn alle belegten Kurse zu einem Fachgebiet gehören.

Im Bereich Naturwissenschaften baut die OU nun die named degrees insofern ab, als dass es keine gesonderten Fachbezeichnungen mehr für Chemie, Physik, Geowissenschaften, usw. geben wird. Stattdessen wird es einen umfassenden BSc (Hons) Natural Sciences geben. Man wird dann nur aus dem Diplomazusatz erkennen können, welche Spezialisierung der Student gewählt hat. Es bleibt also weiterhin die Möglichkeit, die einzelnen Fächer zu studieren, nur im Abschluss wird das nicht mehr explizit gekennzeichnet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso ist die OU von dieser Spezialisierung weggekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso ist die OU von dieser Spezialisierung weggekommen?

Welche Spezialisierung?:confused:


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

früher gab es abschlüsse in chemie, physik usw. jetzt gibt es eine generalistische form namens natural science.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
früher gab es abschlüsse in chemie, physik usw. jetzt gibt es eine generalistische form namens natural science.

Ach so.

Um die "namentlichen Abschlüsse" vergeben zu können, müssen bestimmte externe Vorgaben erfüllt werden, u.a. müssen eine bestimmte Anzahl von Laborstunden nachgewiesen werden, d.h. die Studenten müssen an Residential Schools (ich meine mind. 3 im ganzen Studium) teilnehmen. Diese Residential Schools sind jedoch ein Verlustgeschäft für die OU, daher hat man sich dazu entschlossen, nur noch einen allgemeinen named degree im Bereich der Naturwissenschaften anzubieten. Hier sind dann die Residential Schools (falls diese noch angeboten werden) keine Pflicht mehr.

Hinzukommt, dass die OU erst Anfang der 90er Jahre die named degrees eingeführt hatte, vorher hatte man als Abschluss einen open degree erhalten. Ob man dann einen BA oder BSc erhielt hing davon ab, wie viel Kurse aus den jeweiligen Richtungen man in den Abschluss einrechnen lassen will.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor, diesen Titel(F26) in ein paar Jahren zu belegen:

http://www3.open.ac.uk/study/postgraduate/qualification/f26.htm

Man braucht dazu gar keinen Titel besitzen, empfohlen wird aber mindestens ein einschlägiges Diploma oder genügend Berufserrfahrung. Ich möchte mich für F26 lediglich durch Berufserfahrung vorbereiten.

Ich plane so ab 2012 mit dem MSc anzufangen..

1. Gibt es den MSc Software Development auch in Zukunft?

2. Wenn ja, welche Voraussetzungen wird man dann brauchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden