Nienor

Fragen zum Fernabitur! Bitte um Hilfe :)

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo :)

Ich hab mich jetzt viel im Internet über ein Fernabitur informiert, allerdings bleiben für mic immer noch ein paar Fragen offen. Ich werde mih zwar noch einmal direkt an eine Fernschule wenden, aber ich möchte trotzdem schonmal im Forum nachfragen. Vielleicht kann mir ja jemand dabei weiterhelfen :)

Zu mir:

Ich bin 19 Jahre alt und mein letztes Zeugnis ist von der 12.1 mit den Leistungsfächern Biologie und Englisch. Meine zweite Fremdsprache ist Spanisch. Ich musste die Schule auf Grund gesundheitlicher Gründe leider abbrechen.

Hier nun meine Fragen:

Gelte ich bei dem Fernabitur als Schüler/Student oder habe ich keinen dazugehörigen Status? Die Frage ist mir sehr wichtig, da ich glaube, dass ich ansonsten Probleme mit meiner Krankenversicherung kriegen könnte. (Ich möchte ein Praktikum auf 4-Stunden-Basis / 20 Stunden pro Woche machen und nebenbei mein Fernabitur. Ich habe bisher noch keine vernünftige Antwort bekommen, ob ich dabei auch so versichert bin, dass ich meine Krankenversicherung auch zahlen kann. Ich weiß nämlich nicht ob das Praktikum als Ausbildungsfördernd anerkannt wird, denn ich mache kein Praktikum im Zusammenhang irgendeiner Ausbildung oder Ähnlichem.)

Bekomme ich weiterhin Kindergeld? Nach meinen kenntnissen bekomme ich weiterhin Kindergeld, aber ich bin mir nicht sicher, da ich nicht weiß in wie fern mein Praktikum und das Fernabitur anerkannt werden.

Habe ich weiterhin Anspruch auf Kindesunterhalt? Da ist wieder die Frage, in wie fern ein Praktikum und ein Fernabitur anerkannt werden, dass mir noch Unterhalt zusteht.

Kann ich elternunabhängiges Barfög beantragen? Ich weiß, dass man unter bestimmten Vorraussetzungen für 12 Monate Barfög beantragen kann. Hier ist auch wieder die Frage, ob es mir zusteht und wie es im Zusammenhang mit Unterhalt und Kindergeld steht.

Kann ich mein Fernabitur meinem Bildungsstand anpassen? Ich habe ein Zeugnis von der 12.1 und musste danach leider abbrechen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich an der 12.2 ansetzen kann oder ob es nur bei der 12.1 oder sogar erst bei der 11.1 funktioniert.

Wenn ich mein Fernabitur anpassen kann, variieren dann auch die Kosten des Fernabiturs oder ist trotzdem der volle Betrag zu bezahlen?

Zu guter letzt noch, welche Fernschule ist zu empfehlen? Ich habe mir als Favorieten die ILS und die Fernakademie für Erwachsenenbildung raus gesucht. Welche davon ist empfehlenswerter?

So, das wären alle Fragen, ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen :)

LG, Nienor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Nienor,

leider kann ich dir deine Fragen wegen Kindergeld und Bafög nicht wirklich beantworten. Da kenn ich mich leider auch nicht so aus. Aber als Fernstudent bist du nicht automatisch krankenversichert. Da müsstest du dann versuch das über das Praktikum zu machen, keine Ahnung ob das geht.

Du kannst beim Abitur zwischen 3 Einstiegen wählen und ich denke für dich wär der 3. Einstieg durchaus geeignet. Der 2. ist eher für Realschüler und der 1. Einstieg für Hauptschüler oder Leute die schon sehr lang aus der Schule draussen sind. Damit senkst du natürlich auch die Kosten weil der Lehrgang einfach nicht so lang geht.

Ich mach mein Abitur bei der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Ich hab mich damals eigentlich nur dafür entschieden, da dort eben die Kündigungsfristen günstiger sind, auch wenn ich das nicht in Anspruch nehmen will ;) Ansonsten sind ILS und die Fernakademie gleich. Man hat die gleichen Hefte, die gleichen Betreuer, die gleichen Lehrer und das gleiche Forum. Also von daher ist das eigentlich egal.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen, ich denke die anderen Fragen wird dir sicher noch der ein oder andere Experte beantworten können ;)

Liebes Grüßle

Colibri


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten die in uns liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo das sind ja einige Fragen ich versuche diese hier zu beantworten.

Gelte ich bei dem Fernabitur als Schüler/Student oder habe ich keinen dazugehörigen Status?

Nein das Fernabitur heißt auch Nichtschülerabitur du bist offiziell kein Schüler und auch kein Student.

Zur Krankenversicherung beziehst du aktuell irgendwelche staatlichen Leistungen ? Von welchem Geld lebst du derzeit ?

Solltest du kein Arbeitnehmer sein oder dich im Bezug von Sozialleistungen befinden besteht für dich die Möglichkeit weiterhin familienversichert zu sein.

Bekomme ich weiterhin Kindergeld? Nach meinen kenntnissen bekomme ich weiterhin Kindergeld, aber ich bin mir nicht sicher, da ich nicht weiß in wie fern mein Praktikum und das Fernabitur anerkannt werden.

Da du anscheinend ja nicht Erwerbstätig bist gilst du als arbeitssuchend und hast somit Anspruch auf Kindergeld.

Kann ich elternunabhängiges Barfög beantragen?

Nein du bist nicht berechtigt Bafög zu beziehen.

Mir stellt sich zudem die Frage wie du denn diesen Fernkurs finanzieren möchtest denn laut deinen Schilderungen hast du keine Einkünfte aus beruflicher Tätigkeit. Ob du Sozialleistungen beziehst geht aus deinem Beitrag nicht nervor.

Das ILS bietet zumindest mehrere Einstiegsvarianten an.

Die Kosten richten sich regulär nach der Dauer des Fernkurses wählst du also die kürzeste Variante zahlst du auch am wenigsten.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen :)

bearbeitet von manu07

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bekomme ich weiterhin Kindergeld?

Du erhälst weiterhin Kindergeld. Würdest nur das Fernabitur machen, müsstest du theoretisch nachweisen, dass du die Sache in Vollzeit absolvierst. Ich habe allerdings auch nur eine allgemeine Bescheinigung vom ILS erhalten, in der steht, dass das Abitur bei einem Stundenaufwand von 25h/Woche als Vollzeitaktivität anzusehen ist, zumindest meine Kindergeldkasse hat sich aber nie dafür interessiert, ob ich die 25 Stunden auch wirklich lerne (und entsprechend mind. 1 Heft pro Woche schaffe) oder nicht. Habe auch schon von Leuten gehört, deren Kindergeldstelle da wesentlich unkooperativer war, aber gerade wenn du nebenbei noch ein Praktikum absolvierst, sollte es da eigentlich keine Probleme geben.

Kann ich elternunabhängiges Barfög beantragen?

Da muss ich manu widersprechen - wenn du nachweisen kannst, dass du innerhalb der nächsten 12 Monate deinen Lehrgang beendest, erhälst du BAföG. Eine entsprechende Bescheinigung des ILS ist ausreichend.

Kann ich mein Fernabitur meinem Bildungsstand anpassen?

Wenn ich mein Fernabitur anpassen kann, variieren dann auch die Kosten des Fernabiturs oder ist trotzdem der volle Betrag zu bezahlen?

Du möchtest wahrscheinlich darauf hinaus, auch den 3. Einstieg zu verkürzen. Auch beim 3. Einstieg werden Grundlagen der Mittelstufe vermittelt, dein Bildungsstand würde bei den Oberstufenheften ansetzen. Ich habe nicht im Kopf, wie viele Hefte du da einsparen würdest, es wären aber auf jeden Fall einige. Du solltest dich da einfach mal mit dem ILS in Verbindung setzen. Allerdings musst du dir im Klaren sein, dass du auch, wenn du den 3. Einstieg verkürzt angehst, den vollen Betrag zahlen musst.

Ich habe das Gymnasium auch in 12. Klasse abgebrochen und ganz normal den 3. Einstieg gewählt, ohne Hefte wegfallen zu lassen. Ich war nicht in allen Fächern auf einem guten Oberstufenniveau, das Wiederholen und Festigen von Grundlagen durch die Mittelstufenhefte kam mir entgegen. Und selbst wenn du den Großteil schon kannst - in Deutsch beispielsweise blättere ich die Hefte nur durch und mache dann gleich die EA, weil der Stoff noch sitzt. Die Kontrolle durch die EA finde ich trotzdem sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden