littlesister

Französisch bei AKAD

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich möchte gerne meine Mittlere Reife extern nachholen. Da ich nicht den mathematischen Zweig sowie den kaufmännischen Zweig wählen möchte muss ich Französisch lernen! Ich hab zuhause schon ein wenig angefangen, allerdings hab ich wohl nicht die geeigneten Materialien.

Vielleicht hat der ein oder andere schon Erfahrungen mit Sprachkursen an der AKAD und kann mir vielleicht dazu raten oder Infos geben.

(Mein Freund hat Abi und kann mir gegenfalls auch mal helfen ;))

Ich brauche das Niveau B1 wären also 3 Kurse für insgesamt knapp 600€ find ich eigentlich ganz okay. An der Volkshochschule müsste ich ebenfalls mit dem Preis rechnen. (Hab ich allerdings gehört, dass man dort nicht allzu viel lernt, da ja jede Altersklasse dabei ist und sich nach dem lansamsten gerichten wird)

Also über ein paar Erfahrungen wär ich dankbar :)

LG, littlesister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich kann speziell über die Französischkurse nichts sagen. Diese wurden vor kurzer Zeit neu strukturiert (und eventuell auch bearbeitet). Ich selber habe bei AKAD zwei Sprachlehrgänge gemacht (Englisch) und war immer sehr zufrieden mit den Materialien. Außerdem ist die AKAD anspruchsvoll, die Korrekturen waren immer sehr hilfreich und ausführlich. Ich war nie unterfordert und hatte wirklich Spaß am Lernen. Hast du denn schon Vorkenntnisse oder fängst du bei null an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so richtige Vorkenntnisse hab ich keine, aber ganz bei Null fang ich auch nicht an ;) da ich mich schon mal ein paar Wochen zuhause mit einem Lehrgang von Langenscheidt beschäftigt habe, war damit aber nicht zufrieden.

Muss man bei den Sprachlehrgängen auch Hausaufgaben einsenden, die dann korrigiert werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es gibt in der Regel Einsendeaufgaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Französisch B1 Kurs belegt. Ich muss sagen für Texte ist der wirklich hilfreich. Es sind mehrere lange Texte enthalten, die jeweils mit Vokalbellisten und der konkreten deutschen Übersetzung ergänzt werden, um Dinge besser nachvollziehen zu können. Wenn einem die Grammatik aber noch nicht geläufig ist, finde ich die enthaltenen Kapitel und vielleicht jeweils eine oder zwei Aufgaben dazu nicht wirklich ausreichend. Hier kann ich als Ergänzung die große Lerngrammatik von Hüber empfehlen, da sind schon einige Aufgaben und super verständliche Erklärungen drin. Und wenn du noch mehr Aufgaben willst, gibt es noch ein passendes Übungsbuch. Ich habe beide und bin davon begeistert.

Einen VHS Kurs für einmal die Woche oder so würde ich trotzdem immer mitlaufen lassen. Es stimmt zwar, dass die nicht toll und sehr langsam sind, aber du wirst Sprech-Praxis brauchen. Man kann eine Sprache viel viel besser lernen, wenn man sie auch benutzt. Steig doch einfach immer in ein etwas höheres Level ein, als du eigentlich belegen solltest. Dann erledigt sich das auch mit der Unterforderung ;) Die Preise sind außerdem unschlagbar.

Viel Erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Hilfe.

Ich habe mir mal Infomaterial angefordert und werde mich anschließend höchstwahrscheinlich anmelden und den A1 Kurs testen und dann ggf. noch weitermachen!

Freu mich schon drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber Übersetzungen sind doch nur gute Übungen eine Sprache zu lernen?

ich brauche ja kein Diplom etc. ich muss erst mal die Sprache auf dem Niveau B1 beherrschen um mich dann auf die externe Mittlere Reife Prüfung vorzubereiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die AKAD-Sprachkurse auch sehr gut. Trotzdem muß ich sagen, wenn jemand bei fast Null anfängt, dann ist der Kurs A1 schon sehr anspruchsvoll. Ich fände es auch sinnvoll - wie Calimerah schon geschrieben hat - wenn du zumindest am Anfang noch zusätzlich einen Kurs an der VHS belegen würdest, um leichter in die Sprache einzusteigen und nicht gleich zu Beginn die Lust zu verlieren.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden