Flak

Logistik Studium

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Vorweg:

Ich blicke leider noch nicht ganz durch diese Strukturierung hier, von daher bitte mein

Thema verschieben, wenn ich hier falsch bin :)

Nun mein eigentliches Anliegen:

Ich beginne zum 01.08. eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei einem technischem

Großhandel.

Da ich auf jeden Fall Logistik / Logistikmanagement oder wirtschaftsingenieurwesen studieren

möchte, kommen mir einige Fragen in den Kopf, die ich im Netz noch nicht beantworten konnte.

1. Wo studiere ich? (Fernstudium, FH?)

2. Nach meiner Ausbildung in Vollzeit, nebenberuflich oder doch während meiner Ausbildung?

Dazu muss ich sagen, dass ich bereits eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

habe, und die Logistikausbildung auf 2 Jahre verkürzt habe, dass es mein baldiger Ausbilder

für angemessend fand.

Könnt ihr mir vllt. bei meiner Wegfindung behilflich sein? :laugh:

Danke euch im vorraus!

Beste Grüße,

Sebastian

bearbeitet von Flak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sebastian,

Fernstudiengänge zum Thema Logistik findest Du hier:

http://www.fernstudium-infos.de/studiengaenge/3654-fernstudium-logistik.html

Was Deine anderen Fragen angeht wirst Du letztlich nur selbst darauf eine Antwort geben können.

Ein Fernstudium wird bevorzugt berufsbegleitend absolviert, ist aber teilweise auch in Vollzeit möglich. Bereits während der Ausbildung ein Fernstudium zu belegen ist nicht immer möglich, oft wird eine abgeschlossene Berufsausbildung, manchmal auch erste Berufserfahrung erwartet. Etwas anderes ist es, wenn das Fernstudium gleich als duales Studium ausgerichtet ist und mit dem Ausbildungsbetrieb abgestimmt durchgeführt wird.

Hilft Dir das ein Stück weiter?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort :)

Hm...duales Studium habe ich auch schon überlegt, aber dafür habe ich für dieses

Jahr keine Plätze bzw. Betriebe gefunden, die im dualen System ausbilden.

Ginge es denn theoretisch, dass mein Betrieb nachträglich meine "normale"

Ausbildung zu einem dualen Studium umwandelt?

Ich meine also, geht soetwas rechtlich?

Ich gehe davon aus, dass der Stoff nicht schwer ist, und ich mache diese Ausbildung

ja nur, weil ich gerne Logistik studieren möchte, und da ist mir nahezu jede Möglichkeit

recht um früher damit anzufangen.

Werde Morgen mal meinen Betrieb anrufen, die meinten im Vorstellungsgespräch,

dass sie mir mit dem Studium entgegenkommen wollen, sofern ich einen Abschluss

mit mind. Note 3 habe.

Vllt. ist es ja auch möglich, dass sie mich schon vorher unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ausbildung zu einem dualen Studium umwandelt?

Ich meine also, geht soetwas rechtlich?

Keine Ahnung. Aber es ist ja nicht mit der Umwandlung getan. Der ausbildende Betrieb müsste ja auch ganz konkret mit der Hochschule zusammen arbeiten und der Ablauf etc. abgestimmt sein. Hat den Dein Ausbildungsbetrieb Erfahrungen mit dem dualen Studium und ist Dir eine Hochschule bekannt, die mit diesem zusammen arbeitet und das anbietet?

Ich gehe davon aus, dass der Stoff nicht schwer ist

Wie kommst Du zu dieser Annahme?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mit dem Umwandeln wird es sicher nix, da mein Betrieb im Moment noch nicht mit einer Hochschule zusammenarbeitet.

Im übrigen sehe ich grade, dass ich bei der Euro-FH ja nur mit 3-jähriger Berufserfahrung studieren kann, schade.

Aber "normal" studieren kann ich doch auch, wenn ich "nur" die abgeschlossene Berufsausbildung habe, oder?

Zu der Annahme, dass der Stoff nicht schwer sein wird komme ich, da mein Freund die gleiche Ausbildung macht und ich

ihm schon mal ein wenig über die Schulter gesehen hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du denn Abitur?

Bei der AKAD kannst do auch ohne Berufserfahrung und unter Umständen auch ohne Abitur studieren, wenn du ein Hochschulaufnahmeprogramm mitmachst, dass aus bestimmten Grundlagenprüfungen besteht (Mathe usw). Bei der Open University brauchst du weder Abitur, noch Berufserfahrung, aber das Studium wäre komplett auf englisch.

Wie das mit dem Lernen noch neben dem Stoff für die Ausbildung aussähe, kannst du dir nur selbst beantworten. Hättest du realistisch und ganz ehrlich betrachtet neben Arbeit, Ausbildungsstoff und nicht zu vergessen auch dem Freund jeden Tag noch 2-3 Stunden Zeit, konzentriert für das Studium zu lernen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

guck doch mal auf der Seite der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft: www.fh-hamm.de

da kannst du Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Logistik studieren.

Das ist auch als Fernstudium möglich und als Zulassungsvorraussetzung reicht hier auch das Abitur. Du musst also keine Berufserfahrung oder sonstiges mitbringen.

Ich selbst studiere dort Wirtschaftsingenieur mit der Fachrichtung Energiewirtschaft und bin wirklich begeistert von der Hochschule.

Freundliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden