thomas909

Marketing - Bachelor - Fernstudium - Bremen

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich brauche mal Hilfe: Ich würde gerne neben meinem Beruf Marketing/Vertrieb studieren. Mein Arbeitgeber zahlt das Studium auch. Es muss aber ein Bachelor oder Master sein.

Ich würde als Ort gerne Bremen wählen und komme nicht so wirklich weiter was den richtigen Anbieter angeht. Es gibt ja die FH hier in Bremen. Dort kann man aber nicht MArketing studieren soweit ich weiß.

Was gibt es sonst noch für Anbieter die ein Marketingstudium anbieten.

Gibt es Anbieter bei denen man sich die festen Vorlesungstermine gut einteilen kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Jedes BWL-Hochschulstudium beinhaltet Marketig, zusätzlich gibt es bei fast allen BWL-Hochschulen dies als Schwerpunkt im Hauptstudium. Wie es mit dem Bachelor läuft kann ich nicht sagen da es den Begriff Hauptstudium dort nicht gibt, vielleicht liegt der Schwerpunkt jetzt im Masterstudiengang!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Hinweise. Das Richtige zu finden ist gar nicht so einfach...

ich habe mir einen Studiengang rausgesucht, der all meinen Wünschen entspricht. Was haltet ihr davon ?

Abschluss: Marketing- und Vertriebs-Ökonom/-in (VWA)

Wichtig ist natürlich die Frage was ich davon habe bezüglich meiner beruflichen Karriere ?

Es ist ja kein staatlich anerkannter Abschluß, aber wie sind die Erfahrungen in der Praxis ? Ist im Endeffekt nicht entscheident, wie man sich persönlich in einem Vorstellungsgespräch verkauft ? Muss es dann unbedingt ein Bachelor sein ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die VWA ist keine Hochschule, Du machst dort dann also kein Studium, sondern eine Weiterbildung. Die VWA ist allerdings recht bekannt, hängt mit der FOM zusammen und ggf. können später sogar Leistungen auf ein Studium angerechnet werden (ich weiß allerdings nicht, ob das auch bei diesem Lehrgang geht).

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke...

danach kann ich in 2 zusätzlichen Semestern den Betriebswirt/-in (VWA) erlangen. Das ist dann auch noch kein Bachelor oder ?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ist dann ein Betriebswirt/-in VWA ;-) Die VWA ist keine Hochschule, Du kannst daher dort auch keine Hochschulabschlüsse (Bachelor/Master) erreichen.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, das ist dann ein Betriebswirt/-in VWA ;-) Die VWA ist keine Hochschule, Du kannst daher dort auch keine Hochschulabschlüsse (Bachelor/Master) erreichen.

okay, danke... nun verstanden ;)

hat jemand im Berufsleben Erfahrungen mit VWA-Abschlüßen. Wie ist das ansehen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hat jemand im Berufsleben Erfahrungen mit VWA-Abschlüßen. Wie ist das ansehen ?

Linktipp:

http://www.fernstudium-infos.de/vwa/3168-betriebswirt-vwa.html

Ich würde mich an deiner Stelle in Hamburg oder Pinneberg umsehen und dort ein akademisches Fernstudium belegen. Dort hast du die Qual der Wahl ;-)

Beste Grüße

Matthias

bearbeitet von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

wenn dein Arbeitgeber das Studium zahlt, wenn es einen Abschluss als Bachelor bietet, würde ich mich auf die entsprechenden Anbieter konzentrieren (der Master kommt i. d. R.nach dem Bachelor):

AKAD http://www.akad.de/Betriebswirtschaftslehre-Bachelor.469+M5049cecca89.0.html (Vertiefungsmöglichkeit: Marketing oder E-Commerce)

HFH https://www.hamburger-fh.de/studienangebot/bwl/index.php 8möglicher Studienschwerpunkt: Marketing)

Euro-FH (BWL Bachelor oder Wirtschschaftspsychologie und BWL Bachelor) http://www.euro-fh.de/europaeische_betriebswirtschaftslehre_bachelor_of_arts1.php

es gibt noch einige andere....einfach mal hier im Forum suchen!

such dir vielleicht mal Studiengänge heraus und überleg, welche dir gefallen und sprich dann nochmals mit deiner Personalabteilung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen Dank nochmal für alle tipps, speziell auch für den linktipp "betriebswirt" von matthias. da sind ja viele informationen vorhanden.

ich fasse nochmal kurz zusammen wie meine eindrücke sind und welche möglichkeit ich evtl. bevorzugen werde:

4 Semester mit Abschluß Marketing und Vertriebsökonom(VWA), dann 2 Semester dran hängen mit Abschluß Betriebswirt (VWA), dann habe ich laut Information auf der Website der VWA die Möglichkeit in 2 weiteren Semestern, ich glaube an der FOM, meinen Bachelor zu absolvieren. Es sind also 3 Schritte bei denen ich mir nach jedem überlegen kann ob ich weitermache.

Es ist mit Sicherheit am sinnvollsten gleich seinen Bachelor an einer FH zu machen, aber ich muss ja auch auf meine persönliche Situation Rücksicht nehmen. Ich arbeite und muss hier meine Leistung bringen und ich spiele Fußball. Beides will ich nicht aufgeben ;)

Die Vorlesungszeiten bei der VWA kommen mir sehr entgegen und der Vorlesungsort ist zufälligerweise ca. 300 Meter von meinem Wohnort entfernt ;)

Ich habe hier im Forum viel positives und auch einiges negatives über die VWA gelesen. Das negative kam in meinen Augen eher von denen, die regulär an einer FH studieren und denen der Umgang mit einigen Bezeichnungen wie Universitätsniveau, Diplom etc. seitens der VWA stören.

Mein Fazit wenn ich mich für die VWA entscheide: Ich springe nicht ins kalte Wasser, eher ins lauwarme... Bei uns im Unternehmen würde mir durchaus der Titel Marketing und Vertriebsökonom dazu berechtigen Abteilungsleiter im Vertrieb zu werden.

Unanbhängig was ich nun für einen Titel habe gilt glaub ich auch ein Stück weit, dass ich im Gegensatz zu meine anderen Kollegen einen zusätzlichen Titel habe und somit mit Sicherheit mehr Chancen habe. Zum anderen versuche ich mich in die Lage eines Chefs zu versetzen und komme zum Fazit, dass ich jemand, der vielleicht keinen Bachelor hat immer bervorzugen würde, wenn er sich als Person besser verkauft als jemand mit allen Abschlüßen die man sich so vorstellen kann. Es geht ja auch um Berufserfahrung und um andere Dinge wenn Abteilungsleiterpsoten zu vergeben sind.

Ich habe auch schon den Eindruck, dass VWA- Abschlüße in Personalabteilungen durchaus anerkannt werden. Und ich habe ja immer die Möglichkeit meinen Bachelor zu erreichen.

Was denkt ihr über mein Denkweise ? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden