Fernstudierender

Harvard University Fernstudium

23 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe gerade ein Semester per Fernstudium an der Harvard University absolviert. Der Kurs nannte sich "Japan - Transition and Transformation" und wurde von der Harvard Extension School angeboten. Man kann dort auch Associate, Bachelor oder Masterabschlüsse machen, allerdings nicht komplett im Fernstudium, sondern mit Präsenzzeiten.

Aber ich denke, auch einzelne Kurse machen sich gut im Lebenslauf. Von der Qualität bin ich sehr begeistert und auch die Semesterabschlussprüfung direkt vor Ort an der Harvard University in Boston bzw. Cambridge/Massachusetts (man kann sie auch als "proctored exam" in Deutschland ablegen) war ein besonderes Erlebnis. :thumbup1:

Für Fragen stehe ich zur Verfügung.


BA International Business Administration, MBA, Certificate in Executive Leadership, Diploma for Graduates in International Relations, MA Asia-Pacific Studies

in Arbeit: Diploma for Graduates in Geography and Environment, MS Space Studies

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

wie sind denn hier die Voraussetzungen für eine Teilnahme?

und vor allem, wie sind die Kosten????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für einen "undergraduate" Kurs reicht eine Anmeldung und Einschreibung auf der Webseite der Harvard Extension School. Die Kosten richten sich danach, ob man credits sammeln möchte. So sind die Kosten am höchsten, wenn man graduate credits sammeln möchte, also anrechenbar für ein Masterdegree. In meinem Fall habe ich mir credits auf undergraduate Niveau anrechnen lassen, das könnte man für einen Bachelor nutzen. Ohne credit points wird es billiger. Wie in meinem Fall kostet ein Kurs 975 US$ und bringt 4 credits.


BA International Business Administration, MBA, Certificate in Executive Leadership, Diploma for Graduates in International Relations, MA Asia-Pacific Studies

in Arbeit: Diploma for Graduates in Geography and Environment, MS Space Studies

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Oxford University (GB) bietet auch einige online-Kurse an.

Grüße

cailleach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber schon ganz schön happig. 975$ für 4 lausige Credipoints. Mal ehrlich. Mein Fernstudium kostet ~15000€ und hat 210 CP. Macht ca. 71€ für jeden CP. Bei dir sind es fast 200€ pro CP. Flug und Übernachtung noch nicht mitgerechnet. Klar ist es ne Erfahrung. Mir persönlich jedoch wäre die Erfahrung deutlich zu teuer.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Wilhelm-Büchner-Hochschule

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

irgendwo zwischen Semester 3 und 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja Du bezahlst hier ja schließlich auch für ein "Zertifikat" von einem Mitglied der "Ivy-League"...;)

Wer es braucht!

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber schon ganz schön happig. 975$ für 4 lausige Credipoints. Mal ehrlich. Mein Fernstudium kostet ~15000€ und hat 210 CP. Macht ca. 71€ für jeden CP. Bei dir sind es fast 200€ pro CP. Flug und Übernachtung noch nicht mitgerechnet. Klar ist es ne Erfahrung. Mir persönlich jedoch wäre die Erfahrung deutlich zu teuer.

Soviel zahlst Du, Steffen? An der FerUni zahle ich ca. EUR 10,51 je ECTS-Punkt ;), was zu meiner Nachfrage führt:

Werden die Harvard CP 1:1 im ECTS-System gerechnet? Ich meine nicht...? Oder hat "Fernstudierender" bereits umgerechnet?


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber schon ganz schön happig. 975$ für 4 lausige Credipoints. Mal ehrlich. Mein Fernstudium kostet ~15000€ und hat 210 CP. Macht ca. 71€ für jeden CP. Bei dir sind es fast 200€ pro CP.

nun ja, das ist das gleiche wie wenn du Aldi-Cola oder Coca-Cola kaufst, oder ne Jeans im Tacco von von Diesel....die Marke zahlst du mit und davon abgesehen denke ich, dass du mit einem Harvard-Studium bzw. einem Zertifikat von Harvard andere Möglichkeiten hast als mit einem Abschluss der Wilhelm-Büchner-Hochschule oder auch der HFH (wobei ich beides nicht schlecht machen will, es sind nur zwei verschiedene Ligen)

davon abgesehen kostet ein Zertifikat der HFH auch ca. 70 €/Credit-Point und ein "Teilnahme-Zertifikat" ist günstiger als ein "Hochschulzertifikat"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mir gerade noch einfällt: 200 €/CP x 180 CPs = 36.000 € für einen Bachelor - erscheint mir für Harvard-Verhältnisse recht günstig, oder? Ich glaube, ein kompletter Bachelor dort kostet mehr???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir wäre das einfach zu teuer für ein Havard-Zertifikat. Ich weiß, dass Havard ne sehr begehrte Universität ist, aber ich glaube in meiner Branche interessiert das niemand, wo ich ein Zertifikat abgelegt habe oder nicht. Zumindest nicht, solange ich nicht in die Führungsetagen will.


Wilhelm-Büchner-Hochschule

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

irgendwo zwischen Semester 3 und 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden