TomJ

Medieninformatik-Fernstudium (o.ä.) in weniger als drei Jahren?

14 Beiträge in diesem Thema

Salut,

nach langem Recherchieren scheint es so, dass es ein Medieninformatik-Fernstudium wohl nicht unter sechs Semestern gibt, (es sei denn, man kann etwas anrechnen lassen, ich jedoch nicht). Meine Fragen:

1. Irre ich mich? :)

2. Gibt es andere Möglichkeiten, etwas ähnliches grundlegendes, jedoch von kürzerer Dauer zu studieren? Ich liebäugle mit dem Bereich Datenbanken im weitesten Sinne.

Hier mein Hintergrund: Beruflich (Medienbranche) habe ich als Anwender viel mit Datenbanken-Recherche zu tun, seit etwa drei Jahren bin ich auch programmierend tätig; das sind eher so Dinge wie FileMaker, MySQL, PHP, ein wenig HTML, XML usw. Auf der Suche nach entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten scheint es mir so, dass die meisten Kurse schon recht speziell sind und sich an Leute wenden, die schon sehr viel Erfahrung / eine grundlegende fachliche Ausbildung hierzu haben. So eine Art "grundlegenderen Intensivkurs" in Informatik oder dem Teilbereich Datenbanken von ein, zwei Jahren habe ich nicht gefunden. (Das einzige, wo es recht viel gibt, sind Aus- und Fortbildungen im Bereich Webdesign, E-Sales usw.) Wenn jemand Alternativen zu einem Fernstudium weiß, wäre ich dankbar für einen Tipp.

Grüße! TomJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

klar kannst du was unter 3 Jahren machen. Es ist halt nur die Frage, ob du es nur für dich machen willst, oder ob du das was du machst auch nachher deinem AG vorweisen und damit mehr Geld verdienen willst. Wenn letzteres dein Ziel ist, wirst du um ein Studium nicht rumkommen. Meiner Meinung nach zumindest.

Ist es nur für dich gedacht müsste die W3L genau das richtige sein. Soviel ich weiß, kannst du dort auch nur einzelne Kurse belegen. Du suchst dir also Kurse aus, die für dich wichtig sind und belgest nur diese Kurse ohne gleich ein komplettes Studium absolvieren zu müssen:)

Viele Grüße

Steffen


Wilhelm-Büchner-Hochschule

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

irgendwo zwischen Semester 3 und 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tom,

ein grundlegendes akademisches Studium wird es in diesem Zeitrahmen wohl nicht geben. Aber Fernkurse in diesem Bereich gibt es schon einige.

Bei den Fernschulen der Klett-Gruppe (SGD, ILS usw.) gibt es z.B. den Kurs "Datenbankentwickler für Access/MySQL" , der sich der Beschreibung nach auch an Personen richtet, die wenig Vorkenntnisse in diesem Bereich haben. Etwas allgemeiner wäre der Kurs "Fachinformatiker", z.B. bei HAF. Auch hier spielt das Thema "Datenbanken" eine entscheidende Rolle.

Was soll denn das Ziel überhaupt sein? Willst Du eher für dich selbst dein Wissen vertiefen oder dir Grundlagen aneignen? Oder strebst Du eine Höherqualifizierung im Sinne eines anerkannten Abschlusses an?

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nach langem Recherchieren scheint es so, dass es ein Medieninformatik-Fernstudium wohl nicht unter sechs Semestern gib

Sechs Semester bzw. drei Jahre, noch dazu für ein berufsbegleitendes Studium, um einen akademischen ersten Grad zu erhalten ist meiner Meinung nach schon ziemlich gut und eher kurz. Bei noch kürzeren Studiengängen dürfte es mit der Akkreditierung schwierig werden und auch mit der späteren Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein grundlegendes akademisches Studium wird es in diesem Zeitrahmen wohl nicht geben. Aber Fernkurse in diesem Bereich gibt es schon einige.

Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von diesen Kursen. Das mag für das Hobby ja gut und schön sein, aber wenn man es für den Beruf nutzen will, finde ich diese Kurse ungenügend.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Wilhelm-Büchner-Hochschule

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

irgendwo zwischen Semester 3 und 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die interessanten Antworten!

Tatsächlich ist es so, dass ich nicht nur "für mich" etwas machen will, sondern mich damit für anspruchsvollere Tätigkeiten qualifizieren möchte. Ein Diplom habe ich schon seit 1999 in der Tasche (Bibliotheks- und Informationswesen mit Schwerpunkt Information Retrieval, seither arbeitend in einem großen Medienhaus); die letzten Jahre habe ich mich eben noch viel tiefer in den IT-Bereich weiterentwickelt, und da habe ich das Gefühl, mit dem, was ich schon gemacht habe und kann (also Information Services und Medien), gut aufgehoben zu sein. Deshalb auch der Bereich Medieninformatik; zumal in dem Bereich, aus dem ich komme, viele IT-Leute gesucht werden.

Was die Gedrängtheit des erwähnten W3L-Studiums anbelangt, so bin ich gelinde optimistisch. Nachdem ich nun Jahrelang in einem Fulltime-Job mehrmals in der Woche noch mal drei, vier Stunden daheim draufgesattelt habe, glaub ich zu wissen, wo meine Grenzen sind..., hoffentlich... :blink:

(Fatalerweise gibt es zu meinem ursprünglichen Studium fast keine fachlichen Weiterbildungsangebote.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von diesen Kursen. Das mag für das Hobby ja gut und schön sein, aber wenn man es für den Beruf nutzen will, finde ich diese Kurse ungenügend.

Ja, es kommt eben darauf an, was man damit erreichen will. Einen anerkannten Abschluss gibt es dabei natürlich nicht. Aber um etwas zu lernen, kann es ja trotzdem nützlich sein - wenngleich etwas zu teuer für meinen Geschmack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Diplom habe ich schon seit 1999 in der Tasche (Bibliotheks- und Informationswesen mit Schwerpunkt Information Retrieval

Das hattest Du ursprünglich nicht erwähnt. Dann könnte das folgende Informatik-Studium vielleicht etwas für Dich sein, das Du dann auch in weniger als drei Jahren abschließen könntest (Regelstudienzeit 5 Semester, ist aber wohl flexibel):

http://www.informatikimnetz.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das hattest Du ursprünglich nicht erwähnt. Dann könnte das folgende Informatik-Studium vielleicht etwas für Dich sein, das Du dann auch in weniger als drei Jahren abschließen könntest (Regelstudienzeit 5 Semester, ist aber wohl flexibel):

http://www.informatikimnetz.de/

Hi Lippi, auf diese Site bin ich auch schon gestoßen. Aber ich hatte / habe den Eindruck, dass diese nicht mehr ganz aktuell ist. Z.B. wird auf der Seite "Neuigkeiten" noch zum 10.04.2010 die Auftaktveranstaltung zum SS 10 in Köthen erwähnt, aber die letzten Erstsemester wurden am 05.04.2003 begrüßt, so wie auch Prüfungsordnungen u.ä. aus der Zeit 2002/2003 stammen. Zudem wird hier die Ausbildung zum Diplom-Informatiker (FH) angeboten, was heutzutage ja ungewöhnlich ist. Aber stimmt, die Hompage der FH Anhalt bietet das wohl noch an (ans Telefon hab ich gerade niemanden mehr bekommen). Am Montag erfahre ich sicher mehr :)

Ich rätsle nun, wie ein 5-semestriges Informatik-Diplom im Vergleich zu einem 6-semestrigen Informatik-Bachelor vom Arbeitgeber gewertet wird, s. Markus Jungs Eintrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich rätsle nun, wie ein 5-semestriges Informatik-Diplom im Vergleich zu einem 6-semestrigen Informatik-Bachelor vom Arbeitgeber gewertet wird,

Ich glaube nicht, dass jemand da so explizit nach der Studiendauer fragen wird, jedenfalls dürfte das aus Sicht eines Arbeitgebers kaum ein Nachteil sein. Das Angebot wendet sich ja ausdrücklich an Bewerber, die schon ein anderes Studium abgeschlossen haben.

Man kann ja auch einen Master (z.B. Computer Science, FU Hagen) in 3 Semestern abschließen. Das ist ja nichts ungewöhnliches bei einem Aufbaustudiengang.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden