Genom

Tu100

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr,

ich studiere ab Oktober 2011 Computing with Business (B35). Ich habe mich für die ersten beiden Pflichtmodule T175 und M150, mit je 30 Punkten, angemeldet. In der Modulbeschreibung steht, dass im Oktober die beiden Kurse in den neuen Kurs TU100 mit 60 Punkten übergeht. Ich konnte aber bisher noch keine neuen Infos über den Kurs finden. Weiß da jemand was genaueres?

Was sind die Vor- und Nachteile neuer Kurse? Werde ich automatisch "umgebucht"? Ich hab ja immer etwas Zweifel bei neuen Kursen, dass die Materialien noch nicht so gut sind.

Werd mal eine eMail an die OU schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Habe übersehen. Der Kurs wird erst 2011 angeboten. Habe aber trotzdem einmal eine eMail geschrieben, ob ich vielleicht den M255 anstelle von M150 und T175 vorziehen könnte, da ich ein klein wenig Background habe.

Ich werde berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab ne eMail zurückbekommen. Die hat mich auch nicht schlauer gemacht.

Dear Mr H.

Thank you for your email.

The course is suitable for students who have previously taken a Level 1 course involving computer programming such as M150, or who have equivalent programming knowledge. It assumes:

knowledge of, and facility with, basic programming concepts such as assignment to variables, sequence, selection and iteration

a general familiarity with the basic components and working of a computer

study skills appropriate to Level 2 study.

Therefore, if you do feel you have relevant experience in this area it may be possible for you to study the M255 without studying a course beforehand. However, if you would like to work towards the B35 - Computing with Business degree, then the M150 and T175 are compulsory courses in order to gain the degree.

If you need any further assistance, please do not hesitate to contact the Student Registration and Enquiry Service. Click below for our contact details.

http://www.open.ac.uk/contact/

If you would like to comment on the service you have received, please use the form on the weblink below.

http://www3.open.ac.uk/study/forms/cccfeedback.htm

Yours sincerely

Nicola C.

Student Registration & Enquiry Service

Also so wie ich es sehe, wird in den M150 und T175 Kursen kein großes Wissen vermittelt, so dass ich mit dem M255 anfangen werde und dann im Februar den M257 starte. Das sind dann insgesamt 50 Punkte für den Anfang auf L2. Die Beschreibung sagt, dass man für den M257 Wissen aus dem M255 braucht. Da aber der M255 schon 5 Monate läuft bevor ich den M257 anfange, denke ich, dass es geht.

Im Mai dann den M253 dazu. Der soll ja nach dem Reviews zu urteilen, ziemlich doof sein und falls die 10 Punkte zu viel werden, geht er nicht in die Classification ein.

Erst im Oktober 2011 nehme ich dann den TU100. Hat den Vorteil, dass keine Pause dazwischen ist und dass ich in der Anfangszeit bestimmt noch viel motivierter bin, als wenn ich erst 9 Monate die beiden Laschen Kurse mache. Mit M255 habe ich dann am Anfang schon einen Kurs der in die Classification eingeht. Die anderen sind dann meine "Pass" Module. Da der M256 auch in die Classification eingeht und dabei steht, dass er einfacher ist, wenn man den M257 hat, denke ich, ist es eine gute Auswahl. Zumal ich zwischen dem M257 und dem M256 ja noch den TU100 dazwischen schiebe und mich ein wenig erholen kann und praktisch dabei bleibe ohne Prüfungsstress. Also könnte der M256 auch ganz gut werden. Also auf die Weise habe ich keine Pause zwischen den Kursen, ich habe nur jeweils einen Classification-Kurs auf einmal und ausserdem geben mir M255 und M257 schonmal Kenntnisse, die ich direkt anwenden kann in Praktikum, Job, eigene Projekte. Bin ja auch nicht mehr der Jüngste. Da habe ich keine Zeit zu verlieren :)

Naja mal schauen. Die Zukunft bringt was sie bringt :)

Macht einer von Euch ab Oktober den M255 oder Februar den M257?

bearbeitet von Genom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In dem Schreiben heißt es aber auch, dass M150 und T175 "compulsory" für das Degree sind, das du anstrebst. Da würde ich nachfragen, ob es vorgesehen ist, das Degree auch mit TU100 anzubieten. Ich wäre mir aber nicht sicher, ob das schon jemand bei der OU weiß. Kurse und Degrees ändern sich dort ziemlich schnell.

Gruß

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die beiden sind compulsory Kure, die laufen Februar 2011 das letzte Mal. Also wenn sie nicht das komplette Studium Computing With Business streichen, müssen die 60 Punkte ja ersetzt werden. Und in der Beschreibung zu M150 und T175 steht, dass diese beiden durch TU100 ersetzt werden. So wie ich das auf einer anderen Seite gelesen habe, soll TU100 eine Art "universeller" Kurs sein, für viele andere Bereiche auch.

Wenn da steht, M150 und T175 werden durch TU100 ersetzt, gehe ich doch davon aus, dass ich dann anstatt den beiden auch den TU100 angerechnet bekomme, oder nicht? Hm.. Ich frag noch einmal nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn da steht, M150 und T175 werden durch TU100 ersetzt, gehe ich doch davon aus, dass ich dann anstatt den beiden auch den TU100 angerechnet bekomme, oder nicht? Hm.. Ich frag noch einmal nach.

So und nicht anders verstehe ich das.

An der OU ist es üblich, dass Kurse nach einer bestimmten Laufzeit (meist 10 Jahre) ersetzt werden. So habe ich am Anfang meines Studiums den Kurs DD121 belegt, der mittlerweile durch den Kurs DD132 ersetzt wurde. Manchmal entsteht eine kleine Lücke zwischen dem alten und dem neuen Kurs, aber in der Regel bietet die OU immer eine Ausweichmöglichkeit an.

Mir ist im übrigen bekannt, dass die OU den BSc Computing and Systems Practice komplett streichen wird, aber von einer Streichung des BSc Computing with Business ist mir nichts bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An der OU ist es üblich, dass Kurse nach einer bestimmten Laufzeit (meist 10 Jahre) ersetzt werden.

Wenn ich es richtig gelesen habe, werden Kurse die man belegt hat und dann gestrichen werden, noch 8 Jahre nach der Streichung anerkannt. Richtig? Das heisst wenn ich bei einen Kurs abgeschlossen habe, der das letzte Mal angeboten wurde, dann muss ich innerhalb von 8 Jahren den Abschluss machen, weil sonst dieser erste Kurs nicht mehr dazugerechnet wird? Auch ein Vorteil des neuen TU100.

Ich habe noch eine Frage zur Benennung von Abschlüssen. Ich möchte ja den BSc (Hons)) Computing with Business machen. Bei der Gewichtung der Fakultäten ist mir folgendes aufgefallen:

M(athematics) : 180 points

B(usiness) : 120 points

T(echnology&Engineering), U(???) : 60 points

Wie ich also geahnt habe ist die Gewichtung nicht gleichmäßig auf Informatik und Wirtschaft verteilt. Das finde ich gut, deswegen, möchte ich den Abschluss auch haben. Wie ist es allerdings in unserem schönen Land, in dem man für alles einen genormten Wisch braucht. Was unterscheidet den Abschluß bezüglich der Anerkennung von einem BSc Business Computing (Wirtschaftsinformatik) oder BSc Computing for Business, wie ich es auch schon gelesen habe, bei einigen Unis?

Gruß

D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich es richtig gelesen habe, werden Kurse die man belegt hat und dann gestrichen werden, noch 8 Jahre nach der Streichung anerkannt. Richtig?

Wo hast du die acht Jahre her? Ich habe bei meinen Kursen 10 Jahre nach der letzten Präsentation.

Wie ist es allerdings in unserem schönen Land, in dem man für alles einen genormten Wisch braucht.

Ich glaube, dass seit der Einführung von Bologna nichts mehr genormt ist. Selbst bei sehr ähnlichen Studienplänen erfolgt auch in Deutschland keine 1:1 Anerkennung mehr. Es geht alles schön nach ECTS.

Ansonsten frage ich mich, wozu du die Anerkennung des Abschlusses benötigst. Wenn du fertig bist, hast du einen BSc Computing with Business, und nichts anderes. Von wem möchtest du den Abschluss denn anerkennen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich es richtig gelesen habe, werden Kurse die man belegt hat und dann gestrichen werden, noch 8 Jahre nach der Streichung anerkannt. Richtig?

Hier für meinen Kurs B35

http://www3.open.ac.uk/study/undergraduate/qualification/regulation/b35.pdf

Seite 2 , BSc–CB 6.2

Irgendwo war mir so, als gäbe es eine 8-Year-Rule, die das generell vorsieht. Bei Social Science gibt es eine 10 und 20 Jahre Regel. Da wird sich auch so schnell nichts ändern in den Themen. Deshalb sind wohl Technik-Abschlüsse mit einer kürzeren Zeit versehen.

Ich glaube, dass seit der Einführung von Bologna nichts mehr genormt ist. Selbst bei sehr ähnlichen Studienplänen erfolgt auch in Deutschland keine 1:1 Anerkennung mehr. Es geht alles schön nach ECTS.

Angenommen ich würde arbeitslos. Dann hätte ich mit einem nicht anerkannten Abschluss nämlich gar keinen Abschluss und das wäre doof. Oder ich würde mich entscheiden einen Master in Deutschland zu machen. Solange die Wirtschaft das akzeptiert ist es ert einmal in Ordnung. Aber ich werd ja eh der neue Bill Gates :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angenommen ich würde arbeitslos. Dann hätte ich mit einem nicht anerkannten Abschluss nämlich gar keinen Abschluss und das wäre doof.

Der Abschluss ist formal anerkannt; es gibt dazu die Datenbank von anabin.de und auch ein Schreiben der KMK, die dies bestätigt. Du hast also auf jeden Fall einen Abschluss, wenn du das Studium an der OU zu Ende bringst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden