Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Chrissi

[FH Köthen] Fernstudium Maschinenbau

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mich für den Fernstudiengang Maschinenbau an der FH Köthen eingeschrieben und bin auf der Suche nach angehenden "Leidensgenossen" und "Leidende" die Erfahrung, Tips und Tricks (:)) weitergeben würden. Brennend interessiert mich auch das CAD Programm, welches an der FH verwendet wird, sowie alles andere.

Besten Dank im Voraus!

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Glaube Auto CAD und Catia?!

Bin in der Fachrichtung Verfahrenstechnik eingeschrieben, Maschinenbau war leider schon die Anmeldefrist vorbei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Bereich Masch.-Bau wird in CAD I mit AutoCad2005 MDT konstruiert und in CAD II mit Catia V5....

Kannst Du aber auf der Internetseit der FH Köthen nachlesen in der Rubrik "Fernstudium".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallöchen :lol:

leider gibt es bei den übungsaufgaben zur physik einige ungereimtheiten zum übungsblatt 1.

hat jemand genau die selben ergebnisse, wie auf dem lösungsbogen?!

gibt es jemanden, der alte klausuren hat, um dort die aufgaben nachvollziehen zu können?! (inkl. lösungswege).

wo bekommt man leichtere übungsaufgaben in mathe (logarithmen, gleichungen), als die im lehrbuch stehenden?!

mit der bitte um zahlreich infos :D

thanx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wo bekommt man leichtere übungsaufgaben in mathe (logarithmen, gleichungen), als die im lehrbuch stehenden?!

Schau mal hier:

http://www.fernstudium-infos.de/faq/mathe.php

Das Aufgabenbuch von Rießinger hat mir sehr geholfen - die Übungen fangen relativ leicht an und steigern sich dann.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallöchen :lol:

leider gibt es bei den übungsaufgaben zur physik einige ungereimtheiten zum übungsblatt 1.

hat jemand genau die selben ergebnisse, wie auf dem lösungsbogen?!

gibt es jemanden, der alte klausuren hat, um dort die aufgaben nachvollziehen zu können?! (inkl. lösungswege).

wo bekommt man leichtere übungsaufgaben in mathe (logarithmen, gleichungen), als die im lehrbuch stehenden?!

mit der bitte um zahlreich infos :D

thanx

matrikel2004

Falls du die Blätter von Prof. Zscheyge meinst, muß ich dir leider sagen, das die alle stimmen. Es kann lediglich kleine Rundungsfehler geben.

Ob das bei dir der Fall ist mußt du selber sehen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@matrikel2004:

hast du denn schon alles durchgerechnet von blatt 1-5?!

wahrscheinlich :wink:

bei aufgabe 8 und 6 vom übungsblatt 1 gibt es noch probleme.

kannst du uns kurz deinen lösungsweg erläutern?!

thanx 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluespirit79

Bin im 3. Semester VT und habe die Aufgaben bereits alle hinter mir.

Aufgabe 6:

Wenn du die Kräfte alle richtig Identifiziert hast, ist die Aufgabe bereits gelöst.

Wichtig ist, das sich die Gewichtskraft aufteilt in Hangabtriebskraft und Normalkraft. Die Normalkraft verursacht auch nur die Reibung.

Über das Kräftedreieck, das der schiefen Ebene ähnlich ist, kommst du auf die Hangabtriebskraft (FH/FG = H/L )

Der Rest ergibt sich dann.

Aufgabe 8:

Verhält sich genauso, da der Zug auch nach oben geht, wird der Stein etwas leichter und die Reibungskraft geringer..

Man muß halt nur aufteilen in Senkrechten Hubanteil und waagerechten Zuganteil.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

c.u.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@matrikel2004:

danke für die info.

das habe ich aber auch schon so gemacht und komme nicht auf die 38400N (F brems.), wie als Lösung angegeben.

hier meine berechnungen. vielleicht findest du ja den fehler:

1.) sina = FH/FG = L/H = 30m/6m = 5°

2.) FN = FG*cosa = 30000kg*9,81m/s²*cos5° = 293180 N

3.) Fr = 0,05*FN = 14659 N

4.) Beschleunigungskraft: Fbesch. = m*a =30000kg*0,2m/s² = 6000 N

5.) FH = FG*sina = 30000kg*9,81m/s²*sin5° = 25649,93 N

welche kraft in "X"-richtung fehlt nun noch?! :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluespirit79

Wollte dir nicht zu nahe treten, habe nur überlegt, wo sich Fehler eingeschlichen haben könnten.

Der Fehler liegt in der 1. Gleichung.

es muß heißen sin a = H/L => a ~ 11,54°

Dann paßt der Rest auch.

Sowas hab ich auch schon oft erlebt, da rechnet man Stundenlang rum, und sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Ist halt der Nachteil wenn man alleine Studiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0