AXM

Projektmanagment Hausarbeit

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

habe nun die Unterlagen des Projektmanagments durchgesehen und bei den Themen und Vorgehensweisen der Hausarbeit gelandet. Die HFH will das wir ein Projekt klassifizieren analysieren usw. also bearbeiten. Nun meine Frage:

Wie komme ich zu dem Projekt?

Ich konnte mir es komplett aus dem Finger saugen (Fällt mir nicht schwer), oder sollte man ein reales Projekt nehmen. Da sehe ich aber Schwierigkeiten, den in unseren Firma sind die Projekte zu groß für die HA (>>1 Mio.), auch die Arbeitsteilung in den Abteilungen lassen keine komplette Bearbeitung des Projektes in der Firma zu. Oder doch ein Gemisch aus den beiden Möglichkeiten, also ein abgespecktes reales Projekt mit eigener Fantasie versehen und dann nicht für Fa. sonder unter fiktiven Bedingungen.

Kann da jemand was dazu sagen? Danke!

bearbeitet von AXM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Moin AXM!

Ich stand vor einer ähnlichen Problematik. Ich konnte aus Geheimhaltungsgründen schlecht ein Projekt aus der Firma nehmen und habe mir daher was aus den Fingern gesogen. Das ist mir ziemlich schwer gefallen, zumindest war es deutlich schwieriger als das eigentliche Thema: Projektmanagement. Das ist dann alles völlig willkürlich geworden: Stundenschätzung, Kostenschätzungen, alles geraten. Das hat mich aber eben mehr beschäftigt als die Methoden des PMT. Du hast die Lösung der HA ja auch in der Aufgabenstellung (was ich immer noch nicht kapiere). Im Prinzip musst Du nichts anderes machen, als das Beispiel nehmen und durch deine eigenen Projektphasen ersetzen, eigene Mitarbeiter einsetzen und und und. Wenn Du ein bestehendes Projekt Deiner Firma verwenden kannst, dann würde ich das auf jeden Fall machen. Aber gut, ich bin eben nicht so kreativ. Übrigens gibt es meines Wissens keine zu großen Projekte, sondern nur zu kleine ( mind. 200.000€ oder so). Wichtig ist, dass das Projekt tatsächlich ein Projekt ist und keine regelmäßig wiederkehrende Aufgabe (z. B. Fertigung einer Achse).

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok. Vielen Dank

Unsere Projekte dauern auch um die 2 Jahre. Ich tendiere dazu, dass ich ein vorhandenes Projekt nehme und es mir zurecht biege. Ich würde auch eins nehmen was schon abgearbeitet ist.

Muss ich mir Zusatzliteratur besorgen, oder reicht für eine gute Note auch der Stoff der SB's aus?

Wie ist es eigentlich mir MS Projekt? Das kostet ja so viel, dass man es sich definitiv nicht kaufen wird (ca. 1200€), gibt es Studentenversionen oder Kostenlose Testversionen (ala 60 Tage Office-Testversion). Es gibt auch GANT-Projekt, aber MS wäre mir persönlich lieber, da damit auch in der Industrie gearbeitet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, Du brauchst keine Literatur, nichtmal die SBs bzw. nur ganz wenige Teile davon. Ich habe das jedenfalls nicht alles durchgelesen.

Ich habe allerdings mal gehört, dass in München andere Sitten herrschen und dort ordentlich was verlangt wird, was über die eigentliche Aufgabenstellung hinausgeht. Da brauchte man auch Zusatzliteratur... Aber wie gesagt, das entspricht nicht der "normalen" Aufgabenstellung.

Falls Du in München bist, solltest Du je nach Interesse an PMT die HA ggf. an einem anderen SZ anmelden. Geht dann ja alles aufm Postwege und verursacht keine weitere Kosten/Mühen.

Ich habe die Testversion von MS Project verwendet, 60 Tage reichen ja locker.

ein vorhandenes Projekt nehme und es mir zurecht biege. Ich würde auch eins nehmen was schon abgearbeitet ist.
Genau. Und am besten fragst Du mal, ob nicht jemand das bei Euch in der Firma schonmal in MS Project eingetippt hat ...

PS: 2 Jahre sind doch super. Mein zurechtgefrickeltes Projekt dauerte etwa 3 Jahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Jahre ohne Bauen und Fertigen.

Danke so werde ich es machen.

Gruß

AXM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden