E.Keller

Neue Aktion der PFH mit Tchibo

22 Beiträge in diesem Thema

Die PFH startet wieder eine Aktion mit Tchibo...hier der Auszug aus dem Newsletter.

Quelle: Newsletter PFH

PFHinside | Fernstudium nicht nur für Kaffeetrinker

Tchibo Hochschulen, die sich im wissenschaftlichen Elfenbeinturm einschließen, gibt es schon genug. Wir finden: Hochschulbildung muss für viele zugänglich sein. Und um das zu erreichen, geht die PFH manchmal auch ungewöhnliche Wege: Gemeinsam mit der Tchibo GmbH informieren wir ab dem 17. August über die Chancen eines betriebswirtschaftlichen Fernstudiums. In allen Filialen der Kaffee- und Einzelhandelskette finden Sie ab dann Info-Flyer über das Fernstudienangebot der PFH, unter www.tchibo.de können Sie das Informationsmaterial bereits ab dem 10. August bestellen. Wer sich im Rahmen der Tchibo Aktion für ein Fernstudium entscheidet, bekommt ein kostenloses Startpaket zum Studienbeginn.

Das Startpaket besteht aus einem Notebook (Lenovo ThinkPad X100e, 11.6 Zoll), einem iPod Shuffle, einem PFH-USB-Stick und dem Standardwerk „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. Band 1“ von Erich Gutenberg. Diese Hilfsmittel sollen Ihnen den Start ins Studium erleichtern. So eignet sich der iPod Shuffle gut, um unterwegs Audio-Fernlehrbriefe der PFH zu hören und auf dem USB-Stick sind bereits Lerninhalte des PFH-Fernstudiums gespeichert. Das Startpaket erhalten alle Studienanfänger, die sich im Rahmen der Tchibo Aktion bis zum 31.12.2010 bei einem Studienbeginn bis spätestens zum 01.04.2011 für einen der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Arts oder Master of Science), Advanced Management (Master of Science) oder Master of Business Administration (MBA) einschreiben.

PFH und Tchibo – gab es das nicht schon einmal? Stimmt! Bereits 2007 hingen deutschlandweit PFH-Flyer in den Tchibo Filialen. Damals war es eine echte Premiere, die auch in der Medienlandschaft für Wirbel sorgte. Zum ersten Mal bewarb eine Hochschule ihre Studiengänge bei Tchibo. Die Aktion war ein großer Erfolg, viele Tchibo Kunden dachten zum ersten Mal über ein Fernstudium nach und in kurzer Zeit konnte die PFH die Zahl ihrer Fernstudenten mehr als verdoppeln.

Müssen die Filialdamen bei Tchibo jetzt die Studienberatung übernehmen? Nein, natürlich nicht! Vor jedem Studienantrag steht ein umfassender Beratungs- und Informationsprozess, für den das Fernstudienteam der PFH persönlich und telefonisch zur Verfügung steht. Das riesige Tchibo Filialnetz ist lediglich ein exzellenter Multiplikator für unser Fernstudienangebot. Die Flyer der PFH sollen einen Impuls geben, der auf die Chancen eines BWL-Fernstudiums aufmerksam macht. Und solche Impulse haben schon viele Karrieren positiv verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was haltet ihr denn von dieser neuen Tchibo-Kooperation? - Auch hier im Forum wurde die Aktion aus 2007 ja in den Themen immer wieder als Kritikpunkt genannt.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde die Aktion bisher gar nicht schlecht. Das Startpaket ist recht attraktiv, wobei mir persönlich ein Rabatt auf die Studiengebühren lieber wäre. ;-)

Was wurde denn primär bei der vorherigen Aktion mit Tchibo kritisiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was wurde denn primär bei der vorherigen Aktion mit Tchibo kritisiert?

Stark verkürzt: Tchibo sei kein passender Vertriebsweg für ein Hochschulstudium und würde dem Image der PFH und damit auch dem des Abschlusses dort schaden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ok, danke für die Info. Hmmm, stimmt schon, wobei ich persönlich diese negative Intention nicht hatte, als ich von der Aktion gehört habe. Tchibo ist für mich ein sehr seriöses Unternehmen, wobei natürlich der Bezug zum Bildungssektor fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich noch daran Erinnern wie ein Dozent bei einer Präsenzphase sagte dies war eine EINMALIGE Aktion...einige Mitkommilitionen fanden die Aktion gar nicht Lustig..."Ah, das Diplom von Tchibo!:D

Ich für meinen Teil denke jedes Unternehmen sollte alle Formen von Vertriebskanälen nutzen...

Mehr sorgen macht mir wie die das Zeitlich mit der Anzahl an Profs. bewerkstelligen wollen...Man hat ja seine Erfahrungen!


Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Aktion auch sehr gut. Es wird in sehr vielen Kundensegmenten gestreut. Also, die von der PFH haben sich bestimmt, auch ihre Gedanken gemacht und mit Tchibo sehr gute Erfahrungen gemacht.

Der Werbebanner auf der Tchibo-internetseite spricht mich an:

Hier der Link:

http://www.tchibo.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/TdTchBrowseCatalog-Start?CategoryName=tchibo_special&kw=3310a&source=SUCHE


PFH-Absolvent

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch wenn es nun zu einem 2. Anlauf kommt, muss der 1. Anlauf ja erfolgreich gewesen sein.

Dass die Aktion aber schon 3 Jahre her ist erschrickt mich, es kommt mir viel jünger vor. Mein 1. Gedanke war "oh Gott schon wieder?"

Alle Vertriebswege schön und gut, aber irgendwann ist es wie mit dem blau/gelben Baumarkt bei dem es gefühlt nur 1 im Monat NICHT 20% auf Alles gibt. Der Gedanke (sinngemäß wie schon von Speedy genannt) "achja Tchibos-Hochschule" sollte sich nicht verfestigen. Evtl. hätte man lieber wieder eine andere Schiene ausprobieren sollen (Drogerie, Kino oder sonstiges)

Mich erinnert es leider ein bisschen an die Rückseiten der Zeitschriftenprogramme, die mir immer versprechen mein Abitur zu machen oder eine Fremdsprache zu lernen oder so. Es ist irgendwie nicht professionell, das schmällert für mich die Originalität des Werbeweges (mit dem zugegeben viele Personen angesprochen werden).

Grundsätzlich ist diese Werbung für die PFH auch eine Werbung für das Fernstudium insgesamt. Die Menschen werden auf diese Form aufmerksam gemacht (einige erfahren evtl. das 1. Mal von dieser Möglichkeit) und sicherlich werden Neugierige mit dem Thema beschäftigen.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Frau hat 2007 auch diese Angebot genutzt, da wir sowieso auf der Suche nach was passenden in diesem Bereich waren und die Master mit um die 500€ doch recht teuer sind, kamen die Monatlich 50€ plus die gesparten 650€ für die Diplomarbeit ganau passend.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden