Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Patros

Klausuren Euro - FH - Wie viele Seiten umfasste ein durch...

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Wie viele prüfungsrelevante Seiten umfasst ein Studienmodul im B.A. Studiengang? (Natürlich unter d. Berücksichtigung und in Abhängigkeit eines jeweiligen Einzelfaches)

Wie fallen im durchschnitt die Klausurenergebnisse-Noten- so aus? Gibt es hierfür aktuelle Informationen von Studierenden/Absolventen/etc.?

Danke schon mal für Eure hilfreichen Antworten!

Grüsse

Patros

P.S: Tendiere noch zwischen HFH vs. Euro-FH!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

direkt am Beispiel:

Die Studieneinheit Rechnungwesen ist 12 Credits (= 180 Stunden) wert. Sie besteht aus den drei Modulen Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung und Bilanzanalyse. Jedes Modul besteht aus 3 DIN A4 Heften á ~ 100 Seiten, also insg. 900 Seiten. Für jedes Modul wird eine eigene Prüfungsaufgabe geschrieben, die 1/6 der Note der Studieneinheit ausmacht. Eine Präsenzklausur wird über den gesamten Inhalt, also alle 900 Seiten, geschrieben (eine Ausgrenzung wird nicht vorgenommen). Diese Klausur macht die andere Hälfte der Note aus.

Klausurergebnisse wurden von der Euro-FH bisher nicht veröffentlicht. Die Studierenden können ausschließlich ihre eigenen Noten einsehen.

Viele Grüße,

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Creativew3!

Vielen Dank für Deine Information!

Zur Benotung an sich, wenn ich dies nochmal eingrenzen und reflektieren darf:

Annahme: ein Fach z.B. Investition,Finanzierung und Steuern = d.h. 3 Module: Die Gesamtnote beträgt 6/6tel, die Fernprüfungen betragen 3/6tel und die abschliessende Klausur erneut 3/6 ergibt in Summe 6/6 richtig?? richtig!?

Dann steigen wir noch etwas mehr in diese Tiefe ein:

3 Fernprüfungen sind z.B. positiv, d.b. Notenschnitt bsp. 2,5 (bei 3 Prüfungen -Medianwert - 50%) und dann schriftliche Abschliessende Klausur mit bsp. 3 Modulen ergibt wiederum je 1/6 der 50% igen Gesamtnote!!?

Meine eigentliche Frage: zählt in der schriftlichen Klausur (Präsenzprüfung) der gesamte Medianwert z.b. Modul 1= Note 4,5, Modul 2= Note 2,5, Modul 3= Note 4,5 ergibt ein Mittel von 3,8!?? Ist dies nach der Prüfungsordnung zulässig um zu bestehen? Oder muss wirklich jedes Modul in der Präsenzprüfung mit einer Note von mindestens 4,0 oder besser bestanden werden, um dieses gesamte Fach abschliessen zu können? :?

Besten Dank und alles Gute! :)

Patros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

... Die Gesamtnote beträgt 6/6tel, die Fernprüfungen betragen 3/6tel und die abschliessende Klausur erneut 3/6 ergibt in Summe 6/6 richtig?? richtig!?

Richtig!

Dann steigen wir noch etwas mehr in diese Tiefe ein:

3 Fernprüfungen sind z.B. positiv, d.b. Notenschnitt bsp. 2,5 (bei 3 Prüfungen -Medianwert - 50%) und dann schriftliche Abschliessende Klausur mit bsp. 3 Modulen ergibt wiederum je 1/6 der 50% igen Gesamtnote!!?

Meine eigentliche Frage: zählt in der schriftlichen Klausur (Präsenzprüfung) der gesamte Medianwert z.b. Modul 1= Note 4,5, Modul 2= Note 2,5, Modul 3= Note 4,5 ergibt ein Mittel von 3,8!?? Ist dies nach der Prüfungsordnung zulässig um zu bestehen? Oder muss wirklich jedes Modul in der Präsenzprüfung mit einer Note von mindestens 4,0 oder besser bestanden werden, um dieses gesamte Fach abschliessen zu können? :?

Zwar sind Median und arithmethischen Mittel bei nur zwei Werten gleich, jedoch sollten wir hier eher vom arithmethischen Mittel als vom Median (Zentralwert) sprechen :wink: Soweit ich weiß, muss jede Prüfungsaufgabe (also die drei Aufgaben, die ohne Aufsicht bearbeitet werden) für sich mit 4,0 bestanden werden. Die Klausur selbst muss lediglich insgesamt mit 4,0 bestanden werden (die Noten einzelner Teilklausuren, welche die Module widerspiegeln, sind unerheblich).

Ich hoffe Deine Frage damit beantwortet zu haben.

Viele Grüße,

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi André!

nein, da kann ich dich berichten. Es muss im Mittel mit 4,0 bestanden werden. Habe diesbezüglich auch bereits mit Fr. Kollmer gesprochen. Dieses Thema habe ich hier schon einmal erörtert. Falls du allerdings in der Prüfungsordnung etwas anderes finden solltest lass es mich wissen.

Ganz liebe Grüße

toxique


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nein, da kann ich dich berichten.

Okay, also muss das arithmethische Mittel der PA besser als 4,0 sein. Ist allerdings schwierig eine PA mit 4,x zu bestehen. Danke für die Berichtung :wink:

Gruß,

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

nochmal ich... also wenn ich alles richtig verstanden habe, kannst du in VWL z.B. in den PA's 5,0 und 5,0 und 2,0 haben und trotzdem kannst du dich zur Präsenzprüfung anmelden, weil du ja im Schnitt besser als 4,0 bist. (ob man die dann nicht lieber noch einmal schreibt, ist eine andere Sache, da ja der Schnitt zu schlecht ist.). Ich hoffe ich habe das so richtig verstanden. :roll: Ich habe nämlich diesbezüglich extra mit der Euro-fh telefoniert.

Ganz liebe Grüße

:wink:


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@creativew3, toxique21:

Danke, dass Ihr den "luci-intervallus" i.d.S. gebracht habt!! :wink:

Beste Grüsse und man hört bzw. schreibt sich...

Patros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0