sscherma

Vorbereitung in der WBH für Hochschulzugangsprüfung? Mathe und andere Fächer?

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich frage mich wie das mit der Hochschulzugangsprüfung bei der WBH gehandhabt wird.

Auf der Seite steht das man nach 2 Semestern Probestudium diese Prüfung ablegen muss. Heißt das, das ich 2 Semester auf die Prüfung vorbereitet werde, die Prüfung ablege und dann 6 oder 7 Semester weiterstudiere?

Oder kann man nach den 2 Semestern weitere 4 bzw. 5 Semester studieren? Wird man dann garnicht auf die HZP vorbereitet und muss sich alles selber aneignen?

Werden bei der Hessischen Hochschulzugangsprüfung verschiedene Themen behandelt und hat WBH auch daran gedacht?

Ich bitte um Antworten, Please ;)

Gruß

ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Du studierst ganz normal die ersten beiden Semester und beantragst dann diese Prüfung. Meist werden reguläre Leistungen des Studiums darauf angerechnet. Wenn alles klappt, studierst Du danach normal weiter. Das Studium dauert also nicht länger und läuft nicht anders ab als bei regulären Studierenden auch.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also man Studiert ganz normal und dann beantragt man die Prüfung von der man nicht weiß was sie abfragt und mit Glück kommt man durch die Prüfung oder nicht?

Oder werden in den ersten 2 Semestern unter anderem auch Themen behandelt, die in der Prüfung abgefragt werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zitiere mal aus der Homepage der WBH:

Bisher haben die Prüfungsausschüsse Leistungsnachweise der ersten zwei Semester teilweise auf die HZP angerechnet. Den verbleibenden Teil haben all unsere Anwärter erfolgreich gemeistert und somit die HZP insgesamt bestanden!

Das bedeutet, dass die Leistungen Deiner eh abzulegenden Klausuren, Einsendeaufgaben etc. auf die Prüfung angerechnet werden können. Und so läuft es meines Wissens nach in der Praxis auch ab.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal gehört, das wenn die Noten der Klausuren schlechter als 3 sind, noch extra geprüft wird, aber um sicher zu gehen einfach die WBH fragen, aus meinen persönlichen Umfeld kenne ich nur die von Markus beschriebene Vorgehensweise.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das bedeutet, dass die Leistungen Deiner eh abzulegenden Klausuren, Einsendeaufgaben etc. auf die Prüfung angerechnet werden können. Und so läuft es meines Wissens nach in der Praxis auch ab.

Jetzt verstehe ich dieses anrechnen. Das was ich vorher schon sowieso leiste, wird als quasi Beweis dafür genommen ob ich für das Studium tauge oder nicht, jedenfalls "bisher". Wer weiß wann sich das ändern wird, ich hoffe nicht in den nächsten 2 Jahren.

Nichtsdestotrotz bleibt noch eine gewisse Unsicherheit. Was ist dieser "Verbleibende Rest". Es ist zwar schön zu wissen das alle Anwärter diesen bestanden haben, aber dennoch...

Vielleicht gibt es jemanden der in der WBH so etwas durchgemacht hat und darüber berichten kann.

Ich klinge wie ein weinerliches Würstchen, das ist mir bewusst. Doch möchte ich möglichst viele Infos zur HZP haben um mich sicherer zu fühlen.

Gruß

ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne jmanden persönlich, wohnt bei mir um die Ecke, die hat alle Klausuren die vorgeschrieben waren bestanden (musst du sowieso bestehen), 200€ bezahlt die HZP bekommen und weiterstudiert, das war es. 100% Gewissheit wirst du nicht bekommen, weil es immer eine kann Entscheidung ist.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, aber wenn dir das jetzt schon Bauchschmerzen bereitet, würde ich mir das mit dem Studien nochmal gut überlegen, da gibt es viel schwierigere Hürden zu überwinden, als eine HZP.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Dich vielleicht ein bisschen zu beruhigen: Sollte es gerade in Deinem Fall doch noch eine separate Prüfung geben, so kann sich doch diese meiner Meinung nach auch nur auf den behandelten Stoff beziehen, also zum Beispiel mathematische Grundlagen, oder vielleicht solche Themen wie wissenschaftliches Arbeiten etc. Es soll ja zunächst mal lediglich Deine Studierfähigkeit geprüft werden um Dich quasi davor zu schützen ein Studium durchzuziehen, in dem Du keine Chance hast (Randbemerkung: Eine solche Prüfung wäre auch für manchen Studienbeginner mit Abi sinnvoll...).

Da Dir das Thema aber so viele Sorgen zu machen scheint empfehle ich Dir, zusätzlich zu unseren Infos auch noch mit der Studienberatung bzw. dem Prüfungsamt der Hochschule zu sprechen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch.

Ich muss es mir nicht überlegen, denn entschieden habe ich mich schon. Die HZP ist die einzige Ungewissheit unter der ich mir nichts vorstellen kann. Wie der Mensch halt so ist, hat er Angst vor dem was er nicht kennt. Dann spalten sich die Menschen in drei Lager: Die die das Unbekannte ignorieren, die die es vorsorglich zerstören wollen und die die es erforschen wollen. Ich gehöre eher zu den Dritten.

Noch eine Frage hätte ich:

Ich habe hier irgendwo mal aufgeschnappt das die WBH im Online-Campus, oder wie es heißt, auch Online Kurze anbietet für verschiedene Themen, u.A. auch Mathe.

Ist es so und wenn ja, welche Themen werden dort außerdem noch angeboten und kostet es extra?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Online gibt es so nichts, du kannst "nur" Online Kurse buchen, zu verschiedenen Themen u.a. Mathe, die sind dann vorort in Pfungstadt meist 1-2 Tage kostet extra je nach Stundenanzahl (pro Stunde 15€) .


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden