MrsFrischling

WFT - Ich hänge! Wie lernt Ihr?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

WFT ist für mich der Horror!!!:cursing:

Ich komme einfach nicht voran. Hänge derzeit fest im 2.SB beim Diagramm.

Soll ich das überspringen und bis zur Präsenz warten?

Wie bleibt bei euch der Stoff hängen ? :confused:

Wie lernt ihr diesen "Kram"? :confused:

Mir fällt das unheimlich schwer!

Hilfeeeee!

LG

Mrs.Frischling


Alles was denkbar ist, ist auch machbar. (Albert Einstein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi!

Wo liegt denn genau das Problem?

Was bereitet denn Schwierigkeiten?


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke es liegt wirklich am Verständnis.

Habe null Bezug dazu.

Hoffe darauf, dass die Versuche die wohl kommen interessanter, weil greifbarer werden.

Weiß halt nicht, wie ich mir das geballte Wissen merken soll.

Das frustriert und demotiviert.

Habe gestern beschlossen erstmal einen SB von WIG zu bearbeiten.

Denke, dass mir das leichter fällt und mit dem Erfolgserlebnis die Motivation für WFT zurückkehrt ....


Alles was denkbar ist, ist auch machbar. (Albert Einstein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WFT war für mich (1 Jahr Schul-Chemie vor 100 Jahren und sonst kein Hintergrundwissen) auch nicht einfach. Habe viel nachgeschlagen, allein schon viele Wörter die ich nicht kannte, hab Themen im Internet nachgelesen, ...

Hat mich auch sehr viel Zeit gekostet, viele Dinge zu verstehen - gerade das fand ich aber auch spannend, hatte das Gefühl, hier wirklich was gelernt zu haben, das hilft "die Welt zu verstehen".

Die Details sind in diesem Fach (wie in viiieeelen der folgenden) ... fröhliches Auswendiglernen ...

vielleicht helfen dir Zusammenfassungen, Mindmaps, Lernkarten, ...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WFT ist mir am Anfang auch schwer gefallen. Gerade die 2. SB hat es mit dem Eisen-Kohlenstoff-Diagramm in sich. Mir hat hier unheimlich die Präsenz geholfen. Danach war es auf einmal total logisch.. Und ansonsten hatte ich viel im Internet nachgeschlagen und da ich auch später (in der zweiten Hälfte des Semesters :) ) wirklich Interesse dafür entwickelt hatte, mir dazu Bücher ausgeliehen. Gut empfehlen kann ich Bargel+Schulze, Werkstofftechniker. Ist ein echter Klassiker, der auch gut geschrieben ist.

Und vor der Klausur dann halt lernen, lernen und wieder auswendig lernen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, das Wichtigste ist, sich hier von den SBs zu lösen, bzw. eine Ergänzung zu suchen. Selbst wikipedia bietet sehr viel. Das EKD ist für Normalsterbliche ohne Vorwissen nur mit den SBs nicht zu verstehen. Das gilt leider auch für viele andere Themen dieses durchaus interessanten Fachs. Das Labor ist von Standort zu Standort verschieden, bei mir war es eine Hilfe, aber in bspw. in Sachen EKD bringt das nichts. Da musst Du Dich selbst durchwühlen.

Ach ja, und wenn Du nur die Klausur bestehen willst, verschenke die Punkte vom EKD, lerne alles Wort für Wort auswendig, das reicht auch in diesem Fach. Ich persönlich habe im Laufe des Lernens immer mehr Interesse an diesem Fach gefunden und habe gerne ein zusätzliches Buch gelesen. Das hilft beim Verständnis sehr, für die Spiegelstrichfragen der Klausur bringt es natürlich nicht viel.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die CD fand ich persönlich auch sehr hilfreich beim Verstehen, speziell das EKD.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an, Ergänzungsliteratur besorgen und versuch dir eine eigene Logik in die Materie hineinzubekommen.

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es trägt nicht gerade zur Motivation bei, wenn man keinen Bezug zum Stoff hat. Bei mir kam der Aha-Effekt dann auch erst nach und nach in den Präsenzen. Also lass dich jetzt nur nicht verrückt machen. Sekundärliteratur fand ich auch ganz hilfreich. So oder so wirst du wohl etwas Zeit zum Auswendiglernen einplanen müssen. Viel Erfolg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sekundärliteratur: "Fachkunde Metall" fand ich hilfreich - da gibt's viele Dinge als hübsche bunte Bilder, die mir das Verständnis wirklich erleichtert haben. Ist für Azubis, also im Prinzip auch für Leute, die ohne viel Vorwissen damit arbeiten. Leider ist nur ein rel. kleiner Teil des Buchs für WFT relevant, dafür ist es nicht ganz billig. Ich würde meins aber nicht mehr hergeben, mir hat's gut gefallen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EKD-Punkte verschenken?? Wenn man es verstanden hat, sind das doch geschenkte Punkte im Gegensatz zu den Unmengen Scheißdreck den man sonst bis ins kleinste Detail auswendig lernen muss.

In München wurde das EKD beispielsweise super erklärt und es hat eig. alle angekotzt, dass es in der Klausur nicht dran kam.

Da hat sich die Präsenz echt gelohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden