voki

HFH oder Euro-FH?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Studienbegeisterte,

ich werde ein nebenberufliches Studium "Bachelor of Laws" absolvieren. Nun bin ich - obwohl inhaltlich gut durch den Dschungel der Informationen durchgekommen - immer noch unschlüssig, welche der Fern-Unis in Hamburg es nun sein soll.

Ich wohne bei Oldenburg und es für mich wichtig, dass einige Inhalte bzw. deren Präsenzphasen an den Wochenenden stattfinden bzw. nicht zuviele Urlaubstage binden. Wichtiger jedoch ist, dass die Fern-Uni über einen guten Ruf und sehr gutes Schulungsmaterial verfügen soll, wobei auch die Betreuung während der Studienphase ziemlich wichtig ist.

Könnt Ihr mir Tipps und / oder Entscheidungshilfen geben bzw. Eure ganz persönliche Auffassung mitteilen?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Schöne Grüße

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Euro-FH hat meines Wissens nur 2-3 Pflichttermine (abgesehen von Klausuren natürlich). Die HFH bietet fast alle (bis auf 3x Do-Sa. im Hauptstudium) Termine am Samstag an, diese sind ebenfalls nicht verpflichtend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte Dir auch noch empfehlen, Dir einen persönlichen Eindruck von den beiden zur Auswahl stehenden Hochschulen zu machen. Falls Du mal in Hamburg bist, geh vorbei, ansonsten nutze die telefonische Beratung und klopfe nochmal die Bereiche ab, die Dir wichtig sind.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die zwischenzeitlichen Antworten. :)

WINGS habe ich noch (etwas) auf dem Schirm, jedoch rufen die Damen schlicht nicht zurück. Irgendwo habe ich gelesen, dass dort ein 14-wöchiges (?) Praktikum erforderlich sein soll. Die Homepage ist wenig aussagekräftig, die Inforamtionen dort recht dürftig.

An der HFH reizen mich die Präsenztermine an den Wochenende und das (mittlerweile?) wohl gute Studienmaterial. Die geführten Telefonate waren angenehm und voll mit Informationen. Ein Studium hier kommt für mich gut infrage, auch wenn dort kein unverbindliches Probestudium möglich ist. Ander ist das bei

Euro-FH, bei denen man mir ein dreimonatiges Probestudium anbot, welches ich - ohne irgendwelche Kosten - innerhalb dieser drei Monate beenden kann. Auch der flexible Beginn kommt mir ebenso entgegen, wie der merkbar höhere Schwerpunkt in englisch. Aaaber: Die Präsenzphasen finden i.d.R. von Donnersta - Freitag bzw. Montag - Dienstag statt. Daneben ein zwingendes 14-tägiges Auslandspraktikum am Ende den Studiums (was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein muss).

Beide kommen infrage, schlecht ist bestimmt keine Uni, aber was wäre denn für mich gut?

43 Jahre

verheiratet (Kind 1 1/2 Jahre)

Vollzeit berufstätig

juristisch vorerfahren

Bankbetriebswirt

englisch -- naja -- für die beruflichen und privaten Kontakte reichts wohl, aber merkbar verbesserungsfähig

Autodidakt

Gibt es da überhaupt eine Empfehlung? Wo studiert Ihr und warum gerade an der von Euch gewählten Uni?

Fragen über Fragen :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du alle Kriterien für Dich vergleichen hast, solltest Du letztlich auf Deinen Bauch hören und das dann auch durchziehen. Eine schlechte Wahl sind beide Hochschulen (die übrigens beides keine Unis sind!) nicht.

Die Euro-FH ist eher international bzw. europäisch ausgerichtet als die HFH.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Euro-FH ist eher international bzw. europäisch ausgerichtet als die HFH.

Na, DAS ist doch mal eine Aussage. Tätig bin ich zwar - bedingt - international, jedoch liegt mein Schwerpunkt überwiegend im hiesigen Rechtsraum. Es reicht regelmäßig, dass ich mich in der englischen Sprache ausreichend verständlich machen kann, besondere Kenntnisse schaden zwar nicht, werden aber auch nicht zwingend erwartet.

Damit dürfte die Entscheidung wohl zug. HFH gefallen sein. Mein Englisch werde ich also bis zum Semesterbeginn (im Januar 2011) über das Wallstreet Institute auffrischen.

Vielen Dank. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ob dieses Merkmal so entscheidend ist, weiß ich zwar nicht. Aber wenn es Dir hilft zu einem Ergebnis zu kommen - gerne. :-)

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmmm, so kann es gehen und ging es sicherlichen einigen von Euch: Gerade habe ich mit WINGS doch noch telefonieren können. Klingt auch gar nicht so übel, zumal es DEUTLICH preiswerter ist und meinem Interesse stark entgegen kommt. Das Praktikum würde mir wohl erlassen werden, da meine (25-jährige) berufliche Banktätigkeit das Praktium erübrigt.

Was haltet Ihr von WINGS? Ist offenbar eine TOTAL andere Studienform, weil es augenscheinlich ein reiner Online-Studiengang ist. Der Preisvorteil ist möglicherweise die (fehlende?) direkte Begleitung und das endgültige Fehlen von Papier. Ansonsten hat die Studiendurchführung durch Präsenz-Profs ggf. auch seinen Charme.

Ich bin extrem neugierig. Gut, dass es ergebnisoffene Situationen auch nach der (zu frühen ?) Festlegung auf einen Anbieter gibt. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo voki,

bei WINGS gibt es im Online-Studium soweit ich weiß keine Möglichkeit einen Schwerpunkt zu wählen. Die HFH hat meiner Meinung nach in der Bankrichtung einen sehr gut ausgerichteten Schwerpunkt. Vielleicht ist das auch noch ein Punkt, den du in deine Entscheidung mit einbeziehen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden