ajim232

Suche Möglichkeit zur externen Promotion PHD DBA Hilfe

20 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

ich habe einen normalen akkred. Masterabschluss und arbeite.

Ich würde jetzt gerne nebenher meine Promotion schreiben. Thema habe ich, nur leider ist es in Deutschland fast unmöglich einen Doktorvater zu finden der einen jungen Menschen während seiner Berufstätigkeit auf dem Weg zu seiner Promotion betreuen will !!! Ich bekomme immer die gleichen Antworten Lebenslauf und Thema sind wunderbar und interessant, aber keine externen Doktoranten bzw. zu viele eigene Studenten..usw....

Was kann ich tun?? Wo gibt es eine seriöse Uni an der man seine Promotion schreiben kann ???? Bitte helft mir....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

THX, das KOOP Modell habe ich mir auch schonmal angesehen....grds. interessant....ist halt recht teuer 36.000 und geht min. 4 Jahre....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
recht teuer 36.000 und geht min. 4 Jahre....

Autsch! Ja, habe mir den Artikel auch mal durchgelesen.. 36.000 Pfund auch noch.. also rund 43.000 €.. puh.

Such mal hier im Forum, da scheint es schon ähnliche Threads zu geben, z.B. dieser hier:

http://www.fernstudium-infos.de/liverpool/26196-online-dba-promotion-at-university-liverpool.html

Allerdings auch auch nicht wirklich billiger.. :(

Und Vollzeit? Vielleicht kannst du die Promotion ja bei deinem Arbeitgeber durchführen?


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jep ;) ja ich arbeite mich grad durchs Forum ist wirklich net so einfach :( .....

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wäre das zuvor angesprochene Programm der HHL aber eine echte Alternative, das kostet nämlich "nur" 15 TEUR für 3 Jahre.

Hat jemand mit dieser Promotion bereits Erfahrungen gemacht? Oder sollte hierfür ein eigenes Thema eingerichtet werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Vermutung ist das mit diesem Programm noch keiner Erfahrung gemacht hat. Generell solltest du aber berücksichtigen, dass die HHL einen excellenten Ruf hat und mit der EBS in Östrich-Winkel und der WHU in Vallendar zu den besten Universitäten Deutschlands im Bereich der BWL zählt. Auch denke ich das 15.000,- über 3 Jahre akzeptabel sind. Du musst hierbei berücksichtigen, dass diese vollständig als Werbungskosten von der Steuer absetzbar sind.

Leider ist es in Deutschland so, dass viele Professoren dich nur betreuen wollen, wenn du auch für sie arbeitest und dich "ausnutzen" lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist das Angebot der OU interessant.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden