twilight85

Hauptschule, Ausbildung dann Fachhochschulreife?

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe nach meinem Hauptschulabschluss eine 3 jährige Ausbildung in Baden Württemberg zur Einzelhandelskauffrau gemacht.

Nun möchte ich meine Fachhochschulreife nachholen. Besteht für mich die Möglichkeite direkt die Fachhochschulereife zu erwerben ohne vorher nochmal 2 Jahre Realschule nachzuholen? Mir wurde gesagt dass man nach 3 Jähreiger Ausbildung direkt den Realschulabschluss hat.

Bin schon seit 2 Stunden am googeln aber ich finde keine Schule die sowas als Fernstudium anbietet.

Bitte helft mir. Bin echt am verzweifeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ja, hier z.B.:

http://www.ils.de/fachhochschulreife_wirtschaft_-_1_einstieg.php

Der Realschulabschluß wird im Laufe des Fernstudiums erworben / abgelegt. Du brauchst ihn bei Aufnahme des Fernstudiums nicht vorliegen haben.

Beim 1. Einstieg (also ohne Realschulabschluss) dauert die Fachhochschulreife 3 Jahre, mit bereits zu Beginn vorliegendem Realschulabschluss 2 Jahre. Du hättest also nur 1 Jahre mehr beim 1. Einstieg.

Falls es aber tatsächlich so ist, dass du mit der Berufsausbildung den Realschulabschluss hast, müßtest du eigentlich genauso direkt zum Fachhochschulreife-Lehrgang zugelassen werden können.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für ihre Antwort. Jetzt habe ich gelesen dass ich aber durch meine 3 Jährige Ausbildung automatisch den Realschulabschluss erworben habe? Stimmt das?

Wenn ja könnte ich ja direkt mit der Fachhochschulreife starten oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das so ist, dann würde ich sagen, ja.

Wir duzen uns hier übrigens - kannst mich gerne duzen.

Was möchtest Du denn studieren, BWL?


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wenn du mit abgeschlossener Ausbildung die Mittlere Reife erlangt hast, könntest du anstatt dem Fernlehrgang zur Fachhochschulreife auf z.B. die Weiterbildung zur Staatlich geprüften Betriebswirtin machen. Damit hättest du eine solide Weiterbildung und die Fachhochschulreife.

Warum möchtest du die Fachhochschulreife absolvieren? Möchtest du anschließend studieren?

Viele Grüß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich bin mir da noch nicht so sicher. Ich möchte einfach mehr Möglichkeiten haben. Deshalb würde ich gerne mein Abi (Fachhochschulreife) nachholen.

Nur habe ich mich jetzt erkundigt und leider durch die Ausbildung meine mittlere Reife nicht erlangt. Zumindest wurde das in Baden Württemberg nicht anerkannt.

Du meinst durch die Weiterbildung zur Betriebswirtin habe ich sogleich die Fachhochschulreife? Aber das geht wahrscheinlich auch nur mit einem mittleren Bildungsabschluss... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich kann Dir das Telekolleg wärmstens empfehlen. Dauer ca 16 Mon. und Du bekommst im Laufe des Fernstudiums die Mittlere Reife (nach den 1. Prüfungen) und dann nach Ende der Abschlussprüfungen die Fachhochschulreife verliehen. Kosten sind sehr gering, glaube waren ca. 60 EUR für den gesamten Studiengang.

Du musst regelmässig TV Sendungen anschauen, aus Büchern den Stoff lernen (gibt es günstig im Internet), Arbeitsbögen bearbeiten und hast pro Trimester ca 6 Samstage in denen das Wichtigste nochmal besprochen wird.

Schau mal auf die Telekolleg-Seite, der nur Kurs fängt ab 01.11. an. Dort siehst Du auch wo die Präsenzschulen sind .

Für mich hat es sich damals gelohnt und fange jetzt ein Studium an :-)

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt habe ich gelesen dass ich aber durch meine 3 Jährige Ausbildung automatisch den Realschulabschluss erworben habe? Stimmt das?

Bei meinem Bruder hat sich diese Frage auch mal gestellt. Damals hieß es, dass man dann die mittlere Reife erlangt, wenn die Berufsausbildung mit mindestens 2,5 bestanden wurde. Allerdings habe ich mich das letzte Mal vor etlichen Jahren damit beschäftigt, sodass ich nicht sagen kann, ob das noch aktuell ist. Ich weiß auch nicht mehr genau, ob man dann von der Berufsschule automatisch ein Schreiben erhielt, in dem das bestätigt wurde, oder ob man das separat anfordern musste. Vielleicht kann ja deine ehemalige Berufsschule darüber Auskunft geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, ich bin mir da noch nicht so sicher. Ich möchte einfach mehr Möglichkeiten haben. Deshalb würde ich gerne mein Abi (Fachhochschulreife) nachholen.

Nur habe ich mich jetzt erkundigt und leider durch die Ausbildung meine mittlere Reife nicht erlangt. Zumindest wurde das in Baden Württemberg nicht anerkannt.

Du meinst durch die Weiterbildung zur Betriebswirtin habe ich sogleich die Fachhochschulreife? Aber das geht wahrscheinlich auch nur mit einem mittleren Bildungsabschluss... :-(

Nochmal ganz genau fragen!...Ich habe selber erlebt wie manche Behörden ausküfte geben ohne genau zu Wissen ob dies den Tatsachen entspricht...(Anerkennungen, Berufsschulzeugnisse u.s.w)

Ein Bekannter von mir hat "Verkäufer" gelernt und automatisch mit bestehen der Prüfung den Realschulabschluss bekommen...wurde auch im Beiblatt bestätigt...allerdings in Niedersachsen....

Lg

Speedy12


Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden