Carameli

Beginners Chinese+Beginners Spanish - Mitstudierende hier?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo Allerseits,

hab mich gerade registriert und bin neugierig ob noch jemand diese Kurse belegt bzw belegt hat?

Oder gerade ein Studium an der OU beginnt/begonnen hat?

Freu mich auf Antworten von Gleichgesinnten/Studiumbeginnern, auch gerne per PM.

Viele Gruesse

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Melanie,

als Mitstudent kann ich leider nicht dienen. Aber ich finde es super spannend, dass Du den Chinesisch-Kurs machst und würde mich sehr freuen, wenn Du hier von Deinen Erfahrungen berichten würdest. Ich stelle mir gerade so eine "exotische" Fremdsprache wie ein Fernstudium Chinesisch einerseits sehr interessant, aber andererseits auch sehr komplex und schwierig (andere Schriftzeichen, ganz andere Aussprache etc.) vor und würde mich freuen mehr darüber zu erfahren, wie das von der Open University im Fernstudium vermittelt wird.

Viele Grüße und guten Start

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Allerseits,

hab mich gerade registriert und bin neugierig ob noch jemand diese Kurse belegt bzw belegt hat?

Viele Gruesse

Melanie

Hmm, Chinesisch an der OU klingt interessant. Ich habe mal einen Chinesisch-Fernkurs bei Linguaphone gemacht - der war aber miserabel. Uraltes Studienmaterial, Audiokassetten, Schriftzeichen wurden gleich ganz weggelassen. Ein guter Chinessichkurs würde mich schon noch interessieren - aber leider nicht mehr dieses Jahr. Ich muss bis Mitte nächsten Jahres noch meine Bachelor in Social Sciences fertigmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus und Uwe,

ich kann gerne vom Chinesisch Kurs berichten.

Ich besitze schon einige Vorkenntnisse, da meine Tante mit einem Chinesen verheiratet ist und ich bei Ihnen 2 Jahre gewohnt und gearbeitet (Chinarestaurant) habe.

Sonst haett ich mich wohl auch nicht an den Kurs heran getraut.

Bin auch schon sehr gespannt:lol:.

Viele Gruesse

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mit den Zeichen ganz weglassen, passiv wär ein Mittelding, dann gehts noch voran und der Wiedererkennungswert ist da. Chinesisch ist auf jeden Fall viel Selbststudium, das steht fest.

Wenn man die Zeichen weglässt und auch nicht an der Ausprache arbeitet, bleibt aber nicht mehr viel übrig. Chinesische Grammatik ist höchst einfach - keine Zeiten, keine Flexion, starre Subjekt-Verb-Objekt Konstruktionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch bleibe ich bei meiner Aussage, Chinesisch ist nicht so schwer, wie es immer heißt.

Es hat doch aber niemand das Gegenteil behauptet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das stimmt so nicht. Geschlecht, Deklination etc. fallen vereinfachender Weise weg, dafür kommen allerdings andere grammatikalisch Elemente udn auch Ungenauigkeiten dazu, die gerade für westliche Lerner nicht einfach sind, sodass für Sprechen, Satzbildungn, Wortschatz Lernen und auch noch Zeichen passiv lernen genug übrig bleibt.

Auch bleibe ich bei meiner Aussage, Chinesisch ist nicht so schwer, wie es immer heißt. Es ist eine sehr schöne Sprache, die durchaus lernbar ist.

Und ich bleibe dabei, dass die Aussprache und die Schriftzeichen das Schwierigste sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry, hatte ich Dich angegriffen damit?

Nein, aber für mich hat sich das so angehört, als ob du der Meinung wärst, jemand hätte das Gegenteil behauptet. Mal abgesehen davon, wie schwer es nun wirklich ist, Chinesisch zu lernen: Was hat das mit der Eingangsfrage zu tun? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

hier war ja was los;)

Erstmals: leider wird der Studienbeginn fuer mich doch erst Nov 11 werden.

Ich hatte mich online fristgerecht angemeldet. (bis 15.10. hatte man Zeit)

Ich war sogar noch einige Tage vorher dran.

Am 22.10. erhielt ich dann die schriftliche Anmeldung, diese haette jedoch bereits am 20.10. schon wieder bei der Open Uni vorliegen muessen. Natuerlich unmoeglich.

@ncr

BWL eher weniger:) Ich mache ein Open Degree. Sprachen plus Paedagogik, wobei erstes im Vordergrund steht.

Den Beginners Chinese Kurs mache ich mehr aus persoenlichem Interesse. Es handelt sich um einen Level 1 Kurs mit 30 Credits und keine aufbauenden Kurse folgen.

Fuer small talk wird es wohl reichen, aber wohl nur bedingt fuer die Berufswelt.

Meine Cousine (halb Chinesin) hat Chinesisch an einer Dolmetscherschule studiert und ist nun in Peking. Natuerlich was ganz anderes.

Wie kommst du zu deinen Erfahrungen mit der chinesischen Sprache? Studium?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.10. erhielt ich dann die schriftliche Anmeldung, diese haette jedoch bereits am 20.10. schon wieder bei der Open Uni vorliegen muessen. Natuerlich unmoeglich.

Das ist echt ärgerlich. Ich würde der OU wenigstens mal eine Mail zukommen lassen, wie das abgelaufen ist, damit die in Zukunft Bescheid wissen. Das lässt sich meines Erachtens auch verbessern. Auch wenn das für dich nichts mehr ändert, vielleicht können zukünftige Studierende davon profitieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden