skorbi007

Zweitstudium

2 Beiträge in diesem Thema

Ich studiere derzeit Wirtschaftswissenschaften und will mich nebenbei noch an der OU für Mathemtik und Statistik (Diese Route hierhttp://www3.open.ac.uk/study/undergraduate/qualification/routes/b36.htm) studieren.

Ich befinde mich gerade im 3. Semester und werde anschl. definitiv noch den Master machen. Innerhalb dieser Zeit will ich den BSc Mathematics and Statistics auch abschließen. Das wären dann also noch gut 3-4 Jahre eventuell auch 5 Jahre.

<- Das traue ich mir zu bei 30-35 Wochenstunden, was meint ihr zu der Zeit?

Soweit so gut, aber nun benötige ich eure Hilfe.

Wie sieht es tatsächlich mit den Zeiten der Module/Kurse aus? Kann ich mir dafür Zeit lassen oder müssen diese definitiv innerhalb der Zeiten beendet sein? z.B. vom Februar bis Oktober.

Das sieht für mich auch aus wie ein "Schranksystem bei Ikea"! Du kannst alles zusammen packen, verpflichtest dich nicht für das ganze Studium, sondern nur für die gekauften Kurse, soweit korrekt?

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Vorhaben, studiert jemand gleichzeitig an der Uni und OU?

Von den Kosten her würde für mich die Fernuni in Hagen in Frage kommen, aber welcher Abschluss wird in der Wirtschaft lieber gesehen, welche Investition bringt mehr? Erfahrungen?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion ^^

Vielen Dank für eure Meinungen und Kommentare.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie sieht es tatsächlich mit den Zeiten der Module/Kurse aus? Kann ich mir dafür Zeit lassen oder müssen diese definitiv innerhalb der Zeiten beendet sein? z.B. vom Februar bis Oktober.

Die Modultermine sind fest. U.a. ist das Studium so aufgebaut, dass du zwischendurch Einsendeaufgaben (manchmal eher Hausarbeiten) zu bestimmten Terminen einreichen musst. Daher lässt sich an den Terminen der OU nichts drehen. Man hat manchmal ein wenig Vorlaufzeit, z.B. wenn die Studienunterlagen früher eintreffen. Dann kann man etwas Zeit gut machen. Allerdings sehe ich hier einen Spielraum von maximal 4 Wochen, mehr eher nicht. Auch die Prüfungstermine sind fest.

Das sieht für mich auch aus wie ein "Schranksystem bei Ikea"! Du kannst alles zusammen packen, verpflichtest dich nicht für das ganze Studium, sondern nur für die gekauften Kurse, soweit korrekt?

Korrekt.

Erfahrungen?

Ich denke, die FernUni Hagen ist eine angesehene Universität in Deutschland. Wenn es dir also um Anerkennung geht, fährst du mit Hagen schon ganz gut. Ich halte die OU durchaus für vergleichbar, aber ob das auch bei den Unternehmen so ist, weiß ich nicht.

Letztlich ist das Studiensystem ein ganz anderes, das wirst du selber sehen, wenn du den ersten Kurs bei der OU mal gemacht hast. Preislich liegen natürlich Welten zwischen Hagen und OU. Ich schätze, es kommt auf deine ganz persönlichen Ziele an und wie du dich im Bewerbungsgespräch verkaufst. Die Frage, wie du es schaffen konntest, zwei anspruchsvolle Studiengänge gleichzeitig zu schaffen, während manche schon mit einem einzigen Präsenzstudium Probleme haben, könnte leicht zu der Schlussfolgerung führen, dass die Abschlüsse wenig wert sein können. Oder dass du geschummelt hast. Oder aber, es schlägt dir Neid entgegen. Kann auch sein, dass man dein wahres Genie erkennt. :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden