ErnieohneBert

Bachelor Mathematik

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Community,

Hiermit wollte ich mal nachfragen, ob mir jemand vom obig genannten Studiengang berichten kann.

Wie sieht es mit dem Zeitaufwand aus? Es wird ja immer von 40 Stunden + /Woche gesprochen, aber in einer Präsenzuni geht ja auch viel Zeit für andere Sachen drauf. Ist es wirklich so, dass man jeden Tag 8 Stunden lernt? Stelle mir das schon ziemlich heftig vor, da ich persönlich meine Grenze für konzentriertes Lernen eher bei 6 Stunden mit kleiner Pause dazwischen sehe.

Zur Eignung: Momentan bin ich an einem Ing. Studiengang eingeschrieben, merke jedoch, dass ich nicht immer zufrieden bin, wenn Profs. die Herleitung diverser Sachen schnell hinwascheln, damit man möglichst schnell irgendwas damit ausrechnen kann. Ich schaue in die Formelsammlung und das erste was ich mir denke ist: Warum ist dies hier so oder so. Denke genau dieses Verstehenwollen dieser Sachen und nicht unbedingt die praktische Anwendung auf eine Ing. Wissenschaft scheint mir gut für ein Mathestudium. Was meint ihr?

Wechsel an Präsenzuni: Da mir nach gewisser Zeit schon ein wenig der Kontakt zu anderen Studenten fehlen würde, wie sieht es mit einem Wechsel z.B. nach dem 3. Semester aus? Problem: Meine örtliche Uni bietet Mathe nur im Wintersemester an und ich will nicht so lange warten.

Würde mich über Berichte oder Kommentar zu meinen Fragen sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

ErnieohneBert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zeitaufwand: Wenn wir von Vollzeit reden, kommt das, denke ich, schon ungefähr hin. Klar geht an der Präsenzuni ne Menge Zeit für Krimskrams drauf, aber man ist ja auch im Fernstudium nicht immer 100% konzentriert. Ich denke, wenn man schon mit z. B. nur 6h am Tag rengeht, macht man davon nur z. B. 4 effektiv was und dann wird es knapp.

Eignung: Klingt mir so, als sei es schon das richtige. Aber wirklich beurteilen kann ich das natürlich nicht.

Wechsel: Geht grundsätzlich, allerdings ist natürlich jeder Uni-Wechsel mit potentiellen Problemen behaftet. Wie das im konkreten Fall aussieht, müsstest Du mit der Präsenzuni versuchen zu klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort. Dachte bis vor kurzem immer studieren sei nochmal "chillig". Aber das trifft anscheinend nur auf vereinzelte Fächer zu :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden