Opus

Stellenwert Betriebswirt IWW

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für dieses Forum.

Ich bin Dipl. Ing. und arbeite seit 7 Jahren in der Beratung (Prozesse, Organisation und IT; davor im Service) und suche eine Zusatzausbildung, die mich beruflich weiterbringt. Mein Ziel ist das mittlere Management.

Ich bin zeitlich sehr beschränkt (Familie, Kinder,...) und möchte/kann kein teures MBA bezahlen.

Nach unendlichen Recherchen (WWW) bin ich zu der Meinung gekommen, dass die Weiterbilung zum Betriebswirt (IWW) das richtige sein könnte:

1. Aufgrund der Inhalte

2. Wegen der im vergleich geringeren Kosten

3. Wegen der zeitlichen Flexibilität im Rahmen der Weiterbildung

4. Weil am Ende ein Abschluss verliehen wird und nicht nur ein Zertifikat

Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob ich da richtig liege, daher habe ich 2 Fragen:

1. Kann jemand bitte, der aus einer ähnlichen Konstellation diese Weiterbildung gemacht hat, den Betriebswirt (IWW) bewerten?

2. Kann jemand bitte, der aus dem Bereich HR ist, mir sagen was der Abschluss Betriebswert (IWW) in der privaten Wirtschaft Wert ist?

Ich bedanke mich im Voraus für die Antworten

Schöne Grüsse aus Konstanz am Bodensee

Opus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Opus,

auf eine Bewertung möchte ich verzichten, da ich nicht zu den von Dir gewünschten Personenkreisen dafür gehöre. Aber ich möchte Dich auf zwei Dinge hinweisen:

- Es handelt sich hier nicht um einen akademischen Abschluss, sondern um einen anbieter-internen

- Es gibt für Diplom-Ingenieure auch akademische Weiterbildungen in BWL, zum Beispiel an der Hamburger Fern-Hochschule den Sonderstudiengang Wirtschaft, der Dich in fünf Semestern zum Wirtschaftsingenieur (Bachelor of Engineering) führt und 6900 Euro kostet

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch die WBH biete seit neustem verkürzte Bachelor-Kurzstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen für Ing. an , dauert nur 4 Semster, oder Akademische Weiterbildungen.

Gruß

Udo

bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke allen für die Antworten.

Der Studiengang zum Diplom-Wirtschaftsingenieur der AKAD finde ich vom Inhaltsprogramm her schon interessant. Nehme ich jedoch die technischen Kurse mal weg (abgesehen von Statistik), dann ist es mindestens auf Ebene des Inhaltsverzeichnisses mit dem Betriebswirt IWW ähnlich aufgebaut (inkl. Spezialisierung). Darf man diesen Verglaich machen (rein inhaltlich)? Aber hier gillt auch die Frage: Was ist der Stellenwert eines AKAD-Abschlusses in der Wirtschaft?

Ein akademischer Abschluss muss nicht sein, solange aber der angestrebte Abschluss in der privaten Wirtschaft gut angesehen ist .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden